Koblenz hat 108.327 Einwohner – höchster Stand seit Jahrtausendwende

(Koblenz: 09.08.12) Ende Juli hatte Koblenz 108.327 Einwohnerinnen und Einwohner. „Das ist der höchste Stand seit der Jahrtausendwende“ bemerkt Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig. „Ein Grund für den Anstieg liegt in der Zweitwohnungssteuer, die wir zum 1. Juni eingeführt haben“ ist sich der OB sicher.

Im Vergleich zum Vormonat stieg die Einwohnerzahl nur um 183. Seit Mai allerdings hat sich die Zahl der Einwohner mit Hauptwohnsitz in Koblenz um insgesamt 1.164 erhöht. 944 der neuen Hauptwohnsitzler waren zuvor mit Nebenwohnsitz registriert und haben sich in den letzten drei Monaten umgemeldet. Zum Vergleich: Zwischen dem 1.5.2011 und dem 31.7.2011 liefert die Statistik nur 76 derartige Ummeldungen.

Während also die Zahl der Ummeldungen zum Hauptwohnsitz im zweiten Monat nach Einführung der Zweitwohnsitzsteuer deutlich an Dynamik verliert, erfreuen sich die Koblenzer Kommunalstatistiker über die Bereinigung ihrer Daten. Viele Zweitwohnsitze werden nämlich jetzt abgemeldet. So beträgt die Zahl der Nebenwohnsitze nur noch 3.237 und hat sich damit binnen drei Monaten nahezu halbiert. Zieht man die Ummeldungen zum Hauptwohnsitz ab, so wurden bisher weit über 2.000 Abmeldungen von Nebenwohnsitzlern registriert. Durch die Datenbereinigung wird die Datenbasis z.B. zur Ermittlung der Zahl wohnraumbeanspruchender Haushalte deutlich besser.

Die Einführung der Zweitwohnungssteuer hat zudem einen fiskalischen Aspekt. Der Stadtkämmerer darf sich auf Zahlungen der tatsächlich steuerpflichtigen Zweitwohnsitzler, sowie auf Mehreinnahmen durch die Schlüsselzuweisungen freuen.

Der Monatsbericht zur Bevölkerungsentwicklung steht im Internet unter www.statistik.koblenz.de zum kostenlosen Download bereit.

Pressestelle Stadt Koblenz