Medizinisches Versorgungszentrum Görresplatz hat drei Fachbereiche
Einrichtung verzahnt stationäre und ambulante Versorgung und kommt Patienten zugute

KOBLENZ. Vor gut drei Monaten hat das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein einen Teil des Praxisbetriebs des Gesundheitszentrums Koblenz übernommen. Die modernen Räumlichkeiten in zentraler Lage stehen unter der ärztlichen Leitung von Dr. med. Daniel Heinrichs, die Gesamtleitung des MVZ am Görresplatz, so wie auch des MVZ Mittelrhein, hat Kristina Trendelkamp inne, unterstützt durch die kaufmännische Leitung Julia Kröck. Alexandra Grings fungiert als Praxismanagerin und führt den zentralen Empfang.
Das elfköpfige Team fördert eine weitere Verzahnung stationärer und ambulanter Versorgung. „Mit Dr. Daniel Heinrichs, Facharzt für Anästhesiologie, Schmerztherapie und Palliativmedizin, können wir die ambulante Schmerztherapie ausbauen und noch besser mit der Schmerztagesklinik am Kemperhof vernetzen“, erläutert Kristina Trendelkamp.
Den zweiten Fachbereich bildet Dr. Klaus-Peter Schwuchow als Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin. Der in der Region bekannte Mediziner steht vor allem für die klassische Orthopädie.
Mit den beiden Psychologischen Psychotherapeutinnen Diplom-Psychologin Dajana van Geertruiden und Diplom-Psychologin Franziska Sperl ist das Therapeutenteam vollzählig. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Gebiet auf der Verhaltenstherapie.

„Von der Prävention über die ambulante, stationäre bis hin zur Nachversorgung – wir wollen die Menschen komplett begleiten und in allen Bereichen versorgen. Dies gelingt uns mit unseren beiden MVZ, dem MVZ Mittelrhein und dem MVZ Görresplatz, bestens“, betont Geschäftsführer Bernhard Mauel.

Die Öffnungszeiten des MVZ Görresplatz sind:

Montag: 08:00 - 17:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch und Freitag: 08:00 - 14:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie die Praxis zentral unter 0261-9884870

Foto:

Sie stehen mit ihrem Team den Patienten im MVZ Görresplatz zur Seite: Praxismanagerin Alexandra Grings (2. von links), Dr. Klaus-Peter Schwuchow (4. von rechts) und Dr. Daniel Heinrichs (3. von rechts) sowie die beiden Leitungen Kristina Trendelkamp (2. von rechts) und Julia Kröck (rechts).