Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz stellt sich in Bildern und Texten vor

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

 

Artikel Übersicht


Vorstellungsausfall "Die Anarchistin" am 12. Januar

Veranstaltungen

Leider muss die für den 12. Januar 2015 geplante Vorstellung von „Die Anarchistin” krankheitsbedingt entfallen. Wegen der allgemein großen Kartennachfrage für diese Produktion wurden für Zuschauer, die bereits für den 12. Januar eine Karte erworben haben, Plätze für die Vorstellung am 6. Mai 2015 reserviert. Wer bereits eine Karte für „Die Anarchistin” am 12.01.2015 gekauft hat, wird gebeten, sich mit der Theaterkasse telefonisch unter (0261) 129 2840 in Verbindung zu setzen, um seine Karte für den 6. Mai 2015 oder einen anderen Termin nach Kartenverfügbarkeit umzutauschen.

Baugrunduntersuchungen an der Pfaffendorfer Brücke

Koblenz

Ein Fahrstreifen gesperrt

Das städtische Tiefbauamt hat mit den Planungen zum Neubau der Pfaffendorfer Brücke begonnen. Dazu werden schon jetzt weitere Baugrunduntersuchung durchgeführt, die in die Planung einfließen. Am Samstag, 10.01.2015 beginnen Bohrarbeiten im Bereich des Widerlagers auf Höhe des Weindorfs. Da sich der Erkundungspunkt auf dem oberstromseitigen Gehweg zu dicht am Fahrbahnrand befindet, ist es für die Tiefenbohrung erforderlich, die rechte Fahrspur stadtauswärts im Baustellenbereich einzuziehen.
Aller Voraussicht nach werden die Arbeiten bis zum Montag, 12.01.2015 abgeschlossen sein. Das Tiefbauamt bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

VG Koblenz: Bauherr hat derzeit keinen Anspruch...

Gerichtsnews

... auf denkmalschutzrechtliche Genehmigung für Vorhaben nahe der Stadtmauer Oberwesels
Dem Kläger gehört eine unbebaute Fläche, die im Geltungsbereich der Rechtsverordnung zur Unterschutzstellung des historischen Stadtkerns von Oberwesel und der Schönburg als Denkmalzonen vom 6. Mai 1993 liegt. Im Jahr 2012 versagte der Rhein-Hunsrück-Kreis zunächst die Erteilung eines Bauvorbescheids für den Bau zweier Wohnhäuser auf dieser Fläche, da eine denkmalschutzrechtliche Genehmigung nicht in Aussicht gestellt werden könne. Im sich daran anschließenden Klageverfahren verpflichtete sich der Rhein-Hunsrück-Kreis zur Erteilung eines Bauvorbescheides unter Ausklammerung der denkmalschutzrechtlichen Prüfung. In der Folgezeit bat der Kläger unter Bezugnahme auf das oben erwähnte Baugenehmigungsverfahren um die Erteilung einer denkmalschutzrechtlichen Genehmigung zur Errichtung zweier Einfamilienhäuser, alternativ für ein Haus. Der Rhein-Hunsrück-Kreis lehnte diesen Antrag im September 2013 allerdings ab, da es sich bei der mittelalterlichen Stadtmauer um das bedeutendste Baudenkmal seiner Art im Mittelrheintal handele. Das Denkmal entfalte erst durch eine vorgelagerte Freifläche von wenigstens 24 m Breite seine großartige Wirkung. Gegen diese Entscheidung erhob der Kläger zunächst Widerspruch und danach Klage.

Das Theater Koblenz sucht einen Ohrensessel

Koblenz Für das Musical „Oliver!“ suchen wir einen alten Ohrensessel, der in der Diebeshöhle des Fagin stehen wird. Wie dieser etwa aussehen könnte, zeigt die Zeichnung des Bühnenbildners Christian Binz. Farbe und Zustand des Möbels sind indes beliebig. Wir freuen uns über Leihgaben, aber auch über eine Schenkung.

Treibjagd im Koblenzer Stadtwald

Koblenz

(14.11.14) In diesem Jahr findet am 22. November und am 13. Dezember,  jeweils in der Zeit von 9:00 bis 14:00 Uhr eine gemeinsame, revierübergreifende Treibjagd im Rhein-Mosel-Dreieck mit dem angrenzenden Revier Rhens statt. Mit dieser Jagd reagiert die Stadtverwaltung Koblenz auf die gestiegenen Wildschäden im Stadtwald, als auch auf den durch die Buchecker- und Eichelmast zu erwartenden Anstieg der Schwarzwildpopulation und die daraus resultierende Schäden in den Garten und Wohnbereichen.

 

OB Hofmann-Göttig bringt Haushalt ein

Koblenz

 – „Haushaltskonsolidierung bleibt weiter vordringliche Aufgabe“

(Koblenz: 13.11.14) Traditionell ist die Stadtratssitzung im November stark vom Haushalt der Stadt Koblenz geprägt. Neben der Beschäftigung mit dem Nachtragshaushalt für das laufende Jahr hat Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig den Haushalt für 2015 eingebracht.
Als erstes bereitete er die Ratsmitglieder darauf vor, dass das in den Eckwerten fixierte Ziel, im Jahr 2016 keine neuen Schulden mehr zu machen, möglicherweise nicht erreicht wird. Dies liege nicht an mangelhaftem Sparwillen auf Seiten von Rat und Verwaltung, sondern an vielen nicht planbaren externen Faktoren. Die Kosten für die Sozialausgaben stiegen unaufhaltsam an und die Kostenteilung zwischen Kommunen, Land und Bund ist „überaus belastend für die Kommunen“. Die Gewerbesteuer sei schwer planbar und stark von der Gesamtwirtschaftsleistung abhängig.

Stadtrat im November –

Koblenz

OB bringt Haushalt 2015 ein – Nachtragshaushalt verabschiedet – Aufstellungsbeschlüsse zur Fußgängerzone Altstadt

(Koblenz: 13.11.14) Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig hatte wiederum eine wahre Marathon-Sitzung zu leiten. Nach seiner umfassenden Haushaltseinbringungssrede 2015 (gesonderte Meldung) galt es eine Tagesordnung mit 54 Punkten und einer anschließenden nicht-öffentlichen Sitzung mit weiteren zwölf Punkten abzuarbeiten.

Lehrerinformationstage der Wirtschaft 2014:

Koblenz

IHK und HwK Koblenz informieren Lehrer über die duale Ausbildung

Koblenz, 13. November 2014: Das duale Ausbildungssystem ist einer der Grundpfeiler für den Erfolg der deutschen Wirtschaft – doch immer mehr junge Leute streben nach dem Schulabschluss an die Hochschulen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz wie auch die Handwerkskammer wollen diesem Trend entgegenwirken – und deutlich machen: Eine Berufsausbildung bietet beste Karrierechancen. Dazu hatten die IHK Koblenz und die Handwerkskammer (HwK) Koblenz auch in diesem Jahr wieder zu den „Lehrerinformationstagen der Wirtschaft“ eingeladen. An zwei Tagen konnten sich dabei Lehrer aller weiterführenden Schulen im Gespräch mit Unternehmern über bildungspolitische Themen auszutauschen und Tätigkeiten verschiedener Berufsfelder in Praxisworkshops selbst ausprobieren.

screening_014: Preisträger

Koblenz

screening_014: Das Beste vom jungen deutschen Film im Wettbewerb der 31. video/film tage in Koblenz – Preisträger

Achtzehn junge Filmemacherinnen und Filmemacher aus ganz Deutschland waren für zwei Tage in Koblenz beim Nachwuchs- und Independentwettbewerb screening_014 zu Gast. Ihre Filme sind aus 292 Einsendungen ausgewählt worden. Auch vier Gruppen von Kindern und Jugendlichen waren dabei, die Auszeichnungen für ihre medienpädagogischen Projekte in Empfang genommen haben.
Seit 31 Jahren wird Koblenz einmal jährlich zum Forum des Nachwuchs- und des Independentfilms. Soviel Hang zum Filmnachwuchs hat Folgen: In diesem Jahr war die Jury ausschließlich mit ehemaligen Teilnehmern der video/film tage besetzt, die mittlerweile im Profilager preisgekrönte Filme gemacht haben: Katrin Rothe (zweimal Grimme-Preis), Stephan Falk (Grimme-Preis und verdi-Fernsehspielpreis) und Michael Schorr (u.a. Filmfestpiele Venedig).

PreisträgerInnen der jungen deutschen Filmszene mit Jury.

Fernstudium Umweltwissenschaften nun auch für Meister, Techniker und Laboranten

Universität

Berufsbegleitende Weiterbildung an der Universität Koblenz-Landau

2015 startet an der Universität Koblenz-Landau ein neuer Jahrgang des Weiterbildenden Fernstudiengangs 'Angewandte Umweltwissenschaften'. Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) bietet interessierten Akademikern beruflich Qualifizierten in Kooperation mit zahlreichen Partnern aus anderen Hochschulen, der Umweltverwaltung und der Wirtschaft dieses weiterbildende, berufsbegleitende Fernstudium im Umweltbereich an. Innerhalb von zwei bis vier Jahren erneuern und erweitern die Studierenden ihre Fachkenntnisse in zahlreichen umweltrelevanten Themengebieten und erlangen den akademischen Grad eines Diplom-Umweltwissenschaftlers.


2407 Artikel (241 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

Kanalerneuerung Mainzer Straße kurz vor Abschluss

Die Koblenzer Stadtentwässerung erneuert zurzeit den Mischwasserkanal inklusive der Hausanschlüsse in der Mainzer ...

Neuer zentraler Internetauftritt rund um die elektronische Steuererklärung

www.elster.de leichter und bequemer
Ab dem 25. Juli 2017 gibt es nur noch einen zentralen Internetauftritt rund um die ...

Neuer Chefarzt beginnt im Ev. Stift St. Martin

Prof. Jens Chemnitz wird Leiter der Klinik für Innere Medizin – Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin KOBLENZ. Prof. Dr. Jens Chemnitz ...

Experten fürs Genießen

184 Lehrlinge aus dem Nahrungsmittelhandwerk sind jetzt Gesellen
KOBLENZ. Sie sorgen für knusprige Brötchen am ...

Staatlich geprüfte/-r Hauswirtschafter/-in

Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang Ab dem 28. August 2017 führt die Volkshochschule Koblenz erneut ihren ...

Abschiebung nach Armenien trotz Ausbildung rechtmäßig

Die Abschiebung einer Armenierin und ihrer Tochter am 5. Mai 2017 nach Armenien war rechtmäßig. Die Antragstellerin ...

Bundestagswahl: 10 Kandidaten für den Wahlkreis 199 – Koblenz

Insgesamt 10 Wahlvorschläge wurden für die Direktkandidatur des Wahlkreises 199 – Koblenz für die am ...

Internationale Party - JBS Hs Metternich

Internationale Party in der Jugendbegegnungsstätte im Haus Metternich Party, Disco und gute Laune hieß es ...

Neue gesetzgeberische Handlungsspielräume nutzen!

Ludwigshafen. Die IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz stellt angesichts der bundesweiten kontroversen Diskussion um ...

Windenergieanlagen bei Metzenhausen dürfen errichtet werden

 – Oberverwaltungsgericht hebt vorläufigen Baustopp auf
Drei im Gebiet der Gemeinde Metzenhausen im ...

4 User online

Sonntag, 23. Juli 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied