Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz stellt sich in Bildern und Texten vor

  


Inhalt

Am meisten angesehen

Zufallsbilder

Login

 

Artikel Übersicht


Stadtrat im Februar 2017 -

Koblenz

 Sachstand zum Neubau des Hallenbades vorgestellt - Erster Bürgerentscheid in Koblenz

(Koblenz: 02.02.17) Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßte die Koblenzer Ratsmitglieder zur ersten Sitzung im neuen Jahr, die mit Ergänzungswahlen zu städtischen Gremien begann.

Der Stadtrat wurde mit einer Vorlage über den Stand in Sachen Hallenbad unterrichtet. In einer Chronologie stellte die Verwaltung zunächst die vielen Schritte seit der Bädermarktanalyse vom Januar 2008 vor. Allein 12 Mal beschäftigte sich der Stadtrat mit dem Thema in Form von Beschlussvorlagen.
Die kommenden Verfahrensschritte skizziert die Verwaltung wie folgt:
- Zeitnah soll das zweistufige Verfahren aus Teilnahmewettbewerb mit einem anschließenden Verhandlungsverfahren zur Vergabe der Sauna und Gastronomie an einen externen Investor durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH eingeleitet werden.
- Das Ergebnis der verbindlichen Auskunft des Finanzamtes ist nach Erhalt zu bewerten. Eventuell müssen Anpassungen der Betrauungsbeschlüsse erfolgen.
- Der Kauf des Grundstückes kann nach wirksamer Betrauung durch die städtische Grundstücksgesellschaft Rauentaler Moselbogen GbR erfolgen.
- Gemeinsam mit dem noch zu suchenden Investor für Sauna und Gastronomie sollen Konzepte zur Findung von Synergien mit dem Hallenbad erarbeitet werden.
- Nachdem ein Investor für Sauna und Gastronomie gefunden wurde, kann das Vergabeverfahren zur Planung des Hallenbades eingeleitet werden.
- Nach Abschluss der Planung werden die notwendigen Vergaben zum Bau des Hallenbades eingeleitet. Danach beginnt die Bauphase.

Ev. Stift St. Martin wird als Brustschmerzeinheit zertifiziert

Koblenz

Chest Pain Unit (CPU) garantiert eine noch bessere Versorgung von Patienten

KOBLENZ. Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen mit über 300.000 Todesfällen pro Jahr seit Jahren unverändert die häufigste Todesursache in Deutschland dar. In überwiegender Zahl der Ereignisse handelt es sich hierbei um das Krankheitsbild eines Herzinfarktes mit entsprechenden Folgen. Das Risiko, in der Akutphase zu versterben, ist mit etwa 40 Prozent immer noch sehr hoch. Rund 10 Prozent der Patienten sterben auch nach der Einlieferung in die Klinik, wohingegen 30 Prozent gar nicht mehr lebend dort ankommen. Wichtige andere lebensbedrohliche Krankheitsbilder wie die akute Lungenembolie sowie Erkrankungen der großen Gefäße (Aortenaneurysma) bedürfen ebenfalls einer raschen Diagnosesicherung und Behandlung, da sie in ähnlicher Weise oft lebensbedrohlich verlaufen. Die Symptome bei oben genannten Erkrankungen können bisweilen nicht eindeutig sein und führen nicht selten zu verzögerter Einleitung entsprechender Maßnahmen.

Steueraufkommen Finanzamt Koblenz/Größtes Finanzamt wächst weiter

Koblenz

Steuereinnahmen des Finanzamts Koblenz und des bisherigen Finanzamts St-Goarshausen- St. Goar  auch in 2016 erneut gestiegen
Insgesamt rund 3,68 Milliarden Euro eingenommen

 
Das Finanzamt Koblenz hat im Jahr 2016 rund 3,56 Milliarden Euro an Steuern eingenommen und damit maßgeblich zum Gesamtaufkommen im Land Rheinland-Pfalz beigetragen. Damit sind die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen (2015: rund 3,27 Milliarden Euro). Mit mehr als 1,5 Milliarden Euro ist die Lohnsteuer dabei die größte Einnahmequelle, gefolgt von der Umsatzsteuer mit rund 695 Millionen Euro.
 
Das Finanzamt St. Goarshausen - St. Goar hatte in 2016 über 126 Millionen Euro an Steuern eingenommen. Damit sind die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr an diesen Standorten um mehr als 30 Millionen Euro gestiegen (2015: rund 96 Millionen Euro). Mit rund 56 Millionen Euro ist die veranlagte Einkommensteuer dabei die größte Einnahmequelle, gefolgt von der Lohnsteuer mit rund 35 Millionen Euro.
 
Insgesamt belief sich das Steueraufkommen in Rheinland-Pfalz auf 24,1 Milliarden Euro.

IHK-Konjunkturbericht Rheinland-Pfalz: Konjunktur trotzt zunehmenden Risiken

Koblenz

Trotz zunehmender weltwirtschaftlicher und wirtschaftspolitischer Risiken zeichnet die rheinland-pfälzische Wirtschaft ein deutlich positives Stimmungsbild.  Das geht aus dem aktuellen Konjunkturbericht der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) hervor. Die gute Arbeitsmarktlage stärkt die Binnennachfrage und stützt damit auch zum Jahresbeginn 2017 die robuste konjunkturelle Entwicklung. Zukünftig könnten dabei auch die Investitionen eine stärkere Rolle spielen. Der Bericht stützt sich auf die Antworten von mehr als 1.000 Betrieben, die in Bezug auf Branche, Größe und Standort einen repräsentativen Querschnitt der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz darstellen.  

Der Kartenvorverkauf läuft: Lesung mit Angelika Kallwass im Forum Confluentes

Veranstaltungen

Angelika Kallwass ist Diplom-Psychologin, Fernsehmoderatorin und Autorin. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Realitiy-Show "Zwei bei Kallwass". Auf Einladung von Gleichstellungsstelle und StadtBibliothek ist sie am 16. März 2017 in Koblenz zu Gast. In ihrem Buch „Was am Ende zählt. Mein Umgang mit dem Tod“ blickt Angelika Kallwass auf ihr Leben zurück und stellt fest: Es sind die Begegnungen mit dem Sterben, die sie gelehrt haben, glücklich zu sein.

Sanierung Beatusbad geändert - Vereine und Schulen zufrieden

Koblenz

In diesem Jahr sollten im Beatusbad umfangreiche Sanierungsarbeiten (Erneuerung Lüftungsanlage, Erneuerung Notstrombeleuchtung, Errichtung von Personalräumlichkeiten, Niveauausgleich Umkleidebereich) durchgeführt werden.

In einem gemeinsamen Gespräch stellte das Zentrale Gebäudemanagement den Koblenzer Schwimmvereinen und der Schulaufsicht die konkreten Planungen und voraussichtlichen Ausführungszeiten vor. Würden alle Arbeiten in 2017 durchgeführt, wäre das Beatusbad ab Mai für mindestens sechs Monate geschlossen. Dies stellt für alle Nutzer - auch für die Öffentlichkeit - eine starke Beeinträchtigung des Vereins- und auch des Schulschwimmbetriebs dar.

OneBillionRising 2017 am Valentinstag in Koblenz

Veranstaltungen

Auch in diesem Jahr wird sich Koblenz wieder an der weltweiten Aktion OneBillionRising (OBR) am 14. Februar beteiligen. OBR ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Eine Milliarde Menschen sind an diesem Tag aufgerufen, mit Tanzen gemeinsam ein Zeichen für die Freiheit und Selbstbestimmtheit von Frauen zu setzen und gegen Gewalt an ihnen zu demonstrieren.

Geplant sind für Koblenz ein gemeinsames Tanzen und Kundgebungen an drei verschiedenen Plätzen sowie ein Demonstrationszug durch die Stadt.
Offizieller Beginn ist um 17 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Koblenz. Der tanzende Demonstrationsweg führt dann zum Löhrrondell (ca. 17.30 Uhr) und von dort zum Zentralplatz/ Forum Confluentes (ca. 18.15 Uhr).

Jedes vierte Unternehmen im Land rechnet mittelfristig mit Rückgang der Exporte

Koblenz

US-Geschäft:
Jedes vierte Unternehmen im Land rechnet mittelfristig
mit Rückgang der Exporte

Die Präsidentschaft von Donald Trump führt bei einigen außenwirtschaftsaktiven Unternehmen in Rheinland-Pfalz zu Verunsicherung. Das zeigt eine Befragung der Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz. Knapp jedes vierte Unternehmen, das Geschäftsbeziehungen mit den USA unterhält, rechnet demnach mittelfristig mit einem Rückgang der Exporte in die Vereinigten Staaten.  Auch bei den Investitionsausgaben rheinland-pfälzischer Unternehmen sind Verschiebungen nicht ausgeschlossen, wenn Präsident Trump die bislang von ihm skizzierte Wirtschaftspolitik in die Praxis umsetzt.

Jugend- und Sozialempfang 2017

Koblenz

Ein Abend der Danksagungen und Ehrungen - Bewegender Abschied von Jugendamtsleiterin Elvira Unkelbach / Sechs Ehrennadeln der Stadt Koblenz für herausragendes soziales Engagement verliehen

Seit 1994 lädt das Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales die in der sozialen Szene in Koblenz haupt- und ehrenamtlich Engagierten alljährlich zum Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters, um ihnen für ihre vielfältige Mitwirkung im Jugendhilfe- und Sozialbereich zu danken. Um die Bedeutung des Ehrenamtes als unverzichtbaren Bestandteil gesellschaftlichen Wirkens zu betonen, verleiht der Oberbürgermeister seit 2006 die Ehrennadel für soziales Engagement der Stadt Koblenz. Sie wird an Personen vergeben, die sich durch ihr ehrenamtliches Wirken in besonderem Maße verdient gemacht haben und von einer speziellen Jury nominiert wurden. Die Auszeichnung wird zum einen an maximal drei jüngere Koblenzer in der Altersklasse 14 bis 26 Jahre verliehen, die ihr ehrenamtliches Engagement häufig schon in Kinder- und Jugendtagen begonnen haben; zum anderen werden drei Erwachsene mit ihr geehrt.

Baustelle Trierer Straße - Baudezernat reagiert auf Eingabe

Koblenz

Baustelle Trierer Straße - Baudezernat reagiert auf Eingabe von Ratsmitglied

(Koblenz: 31.01.17) Ratsmitglied Christian Altmaier hat sich aus Sorge um die Verkehrssicherheit an der Baustelle Trierer Straße an Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig und Baudezernent Bert Flöck gewandt. Die Eingabe des Ratsmitglieds war Gegenstand eines Abstimmungsgesprächs aller fachlich Beteiligten und hat zu folgenden Änderungen geführt:

- Tempo 30 in den Baustellenbereichen
Zur Erhöhung der Sicherheit sowohl für die Verkehrsteilnehmer als auch für die Arbeiter vor Ort wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit in beiden Baustellenbereichen auf 30 km/h reduziert.


2038 Artikel (204 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

Beste Vorleserin aus Koblenz in der StadtBibliothek gekürt

Vor wenigen Tagen wurde in der StadtBibliothek im Forum Confluentes der Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs ausgetragen.
Der ...

Dual Studierende schließen ersten Teil ihrer Doppelqualifikation erfolgreich ab

Berufsausbildung:
Koblenz, 17. Februar 2017: Der erste Schritt ist geschafft: 41 dual Studierenden hat die Industrie- und ...

Kosten für eine lasergestützte Operation bei „Grauem Star“ sind beihilfefähig

VG Koblenz: Kosten für eine lasergestützte Augenoperation bei „Grauem Star“ sind ...

Großer Erfolg für die Musikschule im Wettbewerb Jugend musiziert 2017!

Auch in diesem Jahr war die Musikschule der Stadt Koblenz mit zahlreichen jungen Musikern im Wettbewerb Jugend musiziert ...

Zuwanderer erhalten Sprachzertifikate

Die hohen Zuwanderungszahlen der letzten zwei Jahre spiegeln sich in einer großen Teilnehmerzahl an den Integrationskursen bei den Sprachschulen wieder. ...

Rosenmontag: Info-Hotline der Finanzämter geschlossen

Die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter ist am Rosenmontag, 27. Februar 2017, geschlossen. An allen ...

Neue Wanderkarte des Koblenzer Stadtwaldes

Zur Wandersaison 2017 gibt die Stadtverwaltung Koblenz eine neue Freizeitkarte heraus: die „Wanderkarte Stadtwald Koblenz – Erholung zwischen Rhein ...

VG Koblenz: Sperrung der „Wassergall“ für den allgemeinen Verkehr ist rechtmäßig

(Pressemitteilung Nr. 4/2017)
Das Verwaltungsgericht Koblenz hat die Klagen der Stadt Idar-Oberstein und eines Bürgers ...

Baufällarbeiten in Koblenz

Baumfällungen für Bauvorhaben
Ab dem 15.02.2017 müssen als Vorbereitung für den Neubau einer KITA im ...

Wer macht mit beim Dreck-weg-Tag?

Wie in den vergangenen Jahren, soll unser Koblenz am Samstag, 18. März 2017 im Rahmen des Dreck-weg-Tages von wilden Müllablagerungen befreit werden ...

10 User online

Montag, 20. Februar 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied