Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz stellt sich in Bildern und Texten vor

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

 

Artikel zum Thema: Universität



Job Skills: Wissen, was man kann

Universität

Experten-Interview zum Jobeinstieg für Studierende und Promovierende

Was kann ich besonders gut? Wie präsentiere ich meine Stärken im Bewerbungsgespräch und welche Erwartungen haben Arbeitgeber? Diese Fragen beschäftigen Studierende, wenn es um den Start ins Berufsleben geht. Zum Career Day, der am 29. November von 12 bis 15 Uhr am Campus Koblenz stattfindet und von einer Career Week begleitet wird, sprachen wir mit Anna Schmidt vom Women Career Center und Anna Lauermann vom Kompetenzzentrum für Studium und Beruf der Universität Koblenz-Landau.
Die Frage nach persönlichen Stärken ist ein Klassiker im Bewerbungsgespräch. Mal ehrlich: Interessiert das den Arbeitgeber wirklich?

Anna Schmidt: Ja definitiv, man will ja wissen, mit wem man es zu tun hat. Aber eine Standardantwort möchte keiner hören, deshalb sollten Bewerber auf ihr Alleinstellungsmerkmal hinweisen, also auf die Kompetenzen, die einen ausmachen.

Women Welcome Week 2017

Universität

Studien-Info-Wochen für geflüchtete Mädchen und Frauen an der Universität in Koblenz

Insgesamt 24 Frauen und Mädchen aus Syrien und Afghanistan nutzten das Angebot der Women Welcome Week, um sich über Möglichkeiten und Bedingungen des Studiums in Deutschland, insbesondere an der Universität in Koblenz zu informieren.

Jede der Teilnehmerinnen bekam für die Projektwoche eine Mentorin zur Seite gestellt, die sie während der Woche begleitete und auch darüber hinaus als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen wird. Die Mentorinnen der Women Welcome Week sind Studentinnen der Universität Koblenz-Landau sowie der Hochschule Koblenz und haben zum großen Teil selbst einen Migrationshintergrund, wodurch sie auch ideell als Rollenvorbilder fungieren. Zwischen Mentorinnen und Mentees entstanden schnell herzliche und gegenseitig unterstützende Beziehungen, die für eine freundliche und produktive Atmosphäre sorgten und so maßgeblich zum Erfolg der Projektwochen beitrugen.

Spannende Informationen zum Studium an der Universität in Koblenz im Rahmen der Women Welcome Week. Bild: Universität Koblenz-Landau

Adventsangebot des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität in Koblenz

Universität

Das Adventsprojekt des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität in Koblenz bietet Schülerinnen der 5. bis 9. Klasse an zwei Samstagen im Dezember die Möglichkeit, in weihnachtlicher Atmosphäre zu löten und zu werken. Im Workshop Löten am 02. Dezember 2017 besteht die Möglichkeit, Weihnachtsschmuck und –dekoration selbst zu löten und dabei der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Im Workshop Werken am 16. Dezember 2017 können die Schülerinnen nach Herzenslust sägen, hämmern und bohren, um ihre eigene Weihnachtspyramide zum Leuchten und Drehen zu bringen. Die Workshops finden von 09.30-15.30 Uhr statt.

10 Jahre Interdisziplinäres Promotionszentrum der Universität Koblenz-Landau

Universität

Seit 10 Jahren besteht das Interdisziplinäre Promotionszentrum (IPZ) der Universität Koblenz-Landau. Dieses Jubiläum wurde natürlich gefeiert: Den rund 130 Gästen wurden neben einer Zeitreise durch die vergangenen zehn Jahre des IPZ auch Einblicke in die Entwicklung sowie Ausblicke und Perspektiven der Nachwuchsförderung geboten.

Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, Präsidentin der Universität Koblenz-Landau, betonte die Bedeutung der institutionell verankerten Nachwuchsförderung für die universitäre Profilbildung und stellte die Relevanz, die das IPZ als zentrale, campus- und disziplinübergreifende Einrichtung dabei einnimmt, heraus.

In seiner Rolle als Gründer und ehemaliger Leiter des IPZ blickte Prof. Dr. Wolf-Andreas Liebert auf die Anfänge des Zentrums zurück. Durch konstante Weiterentwicklung und stetigen Ausbau der Strukturen und Angebote könne die Universität heute auf eine aktive Promotionsszene und -kultur blicken und dem wissenschaftlichen Nachwuchs eine optimale Begleitung ermöglichen.

Marija Bakker und Dr. Kathrin Ruhl blicken zurück(v.l.n.r.). Bild: Universität Koblenz-Landau

Bewegt studieren – Studieren bewegt

Universität

Projekt startet an der Universität in Koblenz

Für Studierende stellt die Universität den Mittelpunkt der Lebens- und Arbeitsgestaltung dar. Sie sind dabei vielfältigen, sowohl gesundheitsfördernden als auch gesundheitsbeeinträchtigenden Faktoren ausgesetzt, die ihr Gesundheitsverhalten beeinflussen. Zum Erhalt, zur Verbesserung und Wiederherstellung ihrer Gesundheit sowie zur Stärkung von physischen und psychosozialen Gesundheitsressourcen kann die Ausübung sportlicher Aktivitäten führen. Von zentraler Bedeutung ist auch die Stärkung der gesundheitlichen Kompetenzen der Studierenden: Sie treten später als Führungskräfte und - speziell als Absolventen der Universität Koblenz-Landau - als Lehrkräfte in die Berufswelt ein und wirken dann als Multiplikatoren.

Generalsekretär des ADH, Christoph Fischer, Leiterin der Allgemeinen Hochschulsports, Dr. Sabine Bauer, Ingrid Steimers von der Techniker Krankenkasse TK (v.l.n.r.). Bild: Universität Koblenz-Landau

Universität Koblenz-Landau erhält Roboter TIAGo

Universität

Dem Robotik-Team Homer der Arbeitsgruppe Aktives Sehen der Universität Koblenz-Landau wurde ein PAL Robotics TIAGo Steel Roboter im Wert von 49.000 Euro gesponsert. Die Laufzeit beträgt ein Jahr. Der Serviceroboter soll im häuslichen Umfeld unterstützen.

In der offiziellen Mitteilung der European Robotics League wird das Sponsoring mit der ausgezeichneten Bewerbung, vorherigen Erfahrung in der European Robotics League und der Leidenschaft des Robotik-Teams für die Forschung begründet.

Trauer am Arbeitsplatz

Universität

Neuer Kooperationspartner an der Universität in Koblenz

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) am Koblenzer Campus der Universität Koblenz-Landau, das von Prof. Dr. Harald von Korflesch, Vizepräsident für Forschung, Transfer, Internationalisierung und Digitalisierung der Universität Koblenz-Landau, in Zusammenarbeit mit der Techniker-Krankenkasse ins Leben gerufen wurde, hat einen neuen Kooperationspartner: Die Initiative „Trauer und ihre Begleitung am Arbeitsplatz“, die die Handwerkskammer Koblenz initiiert hat und mittlerweile gemeinsam mit dem Institut für Soziologie am Campus Koblenz vorantreibt. Hier können Arbeitgeber und Arbeitnehmer, egal aus welchem Anlass, anonym und kostenlos erfahren, wie die Arbeitssituation von Trauernden erleichtert werden kann.

Willkommensfeier für internationale Studierende und Verleihung des DAAD-Preises

Universität

Über 60 internationale Studierende begrüßte die Universität Koblenz-Landau zum Start des Wintersemesters 2017/18 am Campus Koblenz. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die diesjährige Auszeichnung des Deutschen Akademischen Auslands-Diensts (DAAD), der DAAD-Preis des Auswärtigen Amtes für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender in Deutschland, die Successful Start Scholarships und die Partnership Scholarships für ausländische Studierende verliehen.

Für den musikalischen Auftakt sorgte der Pole Jakub Lojek, künstlerischer Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik, mit einem Walzer von Frederick Chopin. Durch den Abend leiteten die Referentin für Internationales des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA) Koblenz, Natascha Neises, und der Web Science-Student Omar K. Aly aus Ägypten.

Prof. Dr. Wolf-Andreas Liebert und Universitätspräsidentin Prof. Dr. May-Britt Kallenrode gratulieren Dariia Orobchuk. Bild: Aleksandr Kovtunov

Ein herzliches Willkommen an der Universität in Koblenz!

Universität

Erstsemester am Campus Koblenz begrüßt

1.282 Erstsemester der Universität in Koblenz wurden am 09. Oktober 2017 von nahezu der gesamten Universitätsleitung und der Kulturdezernentin der Stadt Koblenz begrüßt.

Die seit 1. Oktober 2017 amtierende Präsidentin der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, ermunterte die Studienbeginner, neugierig zu sein und den Anfängergeist zu nutzen, um die vielen Möglichkeiten an der Universität, Neues zu entdecken, ausschöpfen zu können. Gerade die fächerübergreifende Zusammenarbeit am Campus Koblenz sei ein großer Vorteil: “Wir leben jenseits der Fächergrenzen, um auch auf gesellschaftliche Veränderungen eingehen zu können,“ so Kallenrode. Zudem sei der Campus sehr kompakt gebaut, daher bestünden zwischen den Studierenden wie auch zwischen Studierenden und Dozenten kurze Wege, um sich auszutauschen.

Anmeldungen bis 15.10. möglich!

Universität

Die Universität in Koblenz bietet im Oktober die Women Welcome Week, eine Projektwoche für Frauen und Mädchen mit Flucht-/ Migrationshintergrund, an. Damit sollen die Teilnehmerinnen über verschiedene Möglichkeiten des Studierens sowie die Voraussetzungen zur Aufnahme eines Studiums in Deutschland informiert werden.

Im Laufe einer Woche kommen die Teilnehmerinnen mit Institutionen in Kontakt, die für die Aufnahme eines Studiums bedeutsam sind. Neben den entsprechenden Einrichtungen an der Universität wird auch der Kontakt zu außeruniversitären Ansprechpartnern wie u.a. dem Lotsenhaus geschaffen. Somit werden Fragen zu Studiengängen, der Anerkennung von Zeugnissen und Dokumenten, der finanziellen Unterstützung, Kinderversorgung, etc. geklärt. Darüber hinaus werden unter professioneller Anleitung die persönlichen Stärken, Fähigkeiten und Vorlieben herausgearbeitet und berufliche Perspektiven aufgezeigt.

Jahrestagung TIE 2017 großer Erfolg

Universität

Jahrestagung Technologie, Innovation und Entrepreneurship (TIE) 2017 an der Universität Koblenz-Landau großer Erfolg

Alljährlich treffen sich Professoren und Nachwuchsforscher, die im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre (VHB) organisiert sind, um die neuesten Entwicklungen der Themengebiete Technologie, Innovation und Entrepreneurship in Forschung und Lehre zu diskutieren. Die diesjährige Tagung (TIE 2017) fand am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau statt.

Jun.-Prof. Dr. Mario Schaarschmidt eröffnet die Veranstaltung

Mitarbeiterin der Universität Koblenz-Landau ist Tutorin des Jahres 2018

Universität

Andrea Ulitzsch, Mitarbeiterin des Zentrums für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau belegte bei der diesjährigen Wahl zum Tutor/in des Jahres des Forums DistancE-Learning – Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V. den 10. Platz.

Ulitzsch Tutorin des Jahres

Women Welcome Week

Universität

Studieninformationswoche für geflüchtete junge Frauen und Frauen mit Migrationshintergund
Die Universität bietet im Oktober am Campus Koblenz die Women Welcome Week, eine Projektwoche für Frauen und Mädchen mit Flucht-/ Migrationshintergrund, an. Damit sollen die Teilnehmerinnen über verschiedene Möglichkeiten des Studierens sowie die Voraussetzungen zur Aufnahme eines Studiums in Deutschland informiert werden.  
Im Laufe einer Woche kommen die Teilnehmerinnen mit Institutionen in Kontakt, die für die Aufnahme eines Studiums bedeutsam sind. Neben den entsprechenden Einrichtungen an der Universität wird auch der Kontakt zu außeruniversitären Ansprechpartnern wie u.a. dem Lotsenhaus geschaffen. Somit werden Fragen zu Studiengängen, der Anerkennung von Zeugnissen und Dokumenten, der finanziellen Unterstützung, Kinderversorgung, etc. geklärt. Darüber hinaus werden unter professioneller Anleitung die persönlichen Stärken, Fähigkeiten und Vorlieben herausgearbeitet und berufliche Perspektiven aufgezeigt. 

Roboterteam Homer der Universität in Koblenz erfolgreich in Lissabon

Universität

Nach zahlreichen Erfolgen in der Vergangenheit siegte das Team Homer der Universität in Koblenz im Hauptturnier der European Robotics League (ERL) in Lissabon, Portugal. Da die Größe des Teams derzeit nicht ausreichend ist, um einen Roboter zu transportieren, kooperierte es mit dem Gastgeberteam der technischen Universität in Lissabon, das einen Roboter aus dem eigenen Labor zu Verfügung stellte. Die Ansätze des Teams aus Koblenz wurden auf den Lissabonner Roboter portiert. Beide Teams arbeiteten bereits während der RoboCup German Open in Magdeburg zusammen.

Live-Experiment zum Kanzler-Duell: Schulz profitiert stärker als Merkel

Universität

Die Universitäten Koblenz-Landau und Mainz haben im Rahmen eines Live-Experiments Wahrnehmung und Wirkung des TV-Duells 2017 zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrem Herausforderer Martin Schulz (SPD) untersucht. Die Hauptergebnisse der Studie mit rund 200 Teilnehmenden: Martin Schulz konnte die Debatte knapp für sich entscheiden. Zudem ist es ihm gelungen, in der Frage der Kanzlerpräferenz zu Angela Merkel aufzuschließen.

Insgesamt waren 224 Bürgerinnen und Bürger eingeladen, das Fernsehduell an den Universitäten in Landau und Mainz live zu verfolgen. Während der Debatte konnten sie Angela Merkel und Martin Schulz mit Drehreglern oder Push-Buttons permanent bewerten und mithilfe von Fragebögen ihre zusammenfassenden Meinungen vor und nach dem Duell abgeben. Merkel hatte dabei den besseren Start: Gleich mit einer ihrer ersten Aussagen konnte sie einen der höchsten Zustimmungswerte der gesamten Debatte verbuchen. Ihre Feststellung, dass nicht alle Flüchtlinge nach Deutschland kommen könnten, sondern vielmehr die Fluchtursachen zur Beilegung der Krise bekämpft werden müssen, kam bei den Zuschauern gut an (1). Ähnliche Zustimmungswerte erzielte sie mit ihrer Position, dass für sie nur eine „friedliche diplomatische Lösung“ zur Beilegung des Nordkorea-Konflikts in Betracht komme (4). Schließlich stieß sie mit ihrem Plädoyer, dass man sich mit allen Mitteln gegen den Terror stellen müsse, auf Zustimmung. Denn: „Sich an diesen Terror zu gewöhnen, würde bedeuten, unsere Art zu leben, aufzugeben“ (7).

 

Wahl-Duell mit App bewerten

Universität

Universität Koblenz-Landau entwickelt neue Technologie zu Beurteilung von Fernsehdebatten – Studienteilnehmer gesucht

Am 3. September kommt es zum Höhepunkt des Bundestagswahlkampfs 2017: Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr sozialdemokratischer Herausforderer Martin Schulz treffen sich live im Fernsehen und diskutieren die zentralen Themen des Wahlkampfs. Wie schon bei den letzten Bundestagswahlen wird auch am Sonntag ein Millionenpublikum erwartet, das den Auftritt und die Aussagen der beiden Kandidaten verfolgt. Prof. Dr. Jürgen Maier von der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Koblenz-Landau untersucht das Kanzlerduell mit einer neuen Technologie.


186 Artikel (12 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

new: 21.11.2017 IHK Koblenz geht neue Kooperation mit Hochschulen ein

Nutzungsvereinbarung zur IHK-Firmendatenbank
Koblenz, 21. November 2017. Eine engere Vernetzung von Wirtschaft und ...

new: 21.11.2017 „Frei leben – ohne Gewalt“ - Stadt Koblenz lässt Fahne wehen

Der 25. November ist der Internationale Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“.
Weltweit wird an diesem Tag auf ...

new: 20.11.2017 Wohnimmobilien als Investition in die Zukunft

Gute Rahmenbedingungen für bezahlbaren Wohnraum Koblenz, 20. November 2017. Nach wie vor gelten selbst genutzte oder ...

new: 20.11.2017 Das neue Statistische Jahrbuch der Stadt Koblenz ist da!

Das Nachschlagewerk enthält auf über 350 Seiten eine Fülle von Sach- und Hintergrundinformation zu 12 ...

new: 20.11.2017  Glasfaser-Ausbau: Mehr Tempo für Koblenz-Lay

(Pressemeldung der Telekom AG)
Die Telekom baut ihr Netz mit dem Ortsnetz Winningen weiter aus. Im Stadtteil Koblenz-Lay ...

new: 20.11.2017 Standesamt geschlossen

Wegen einer Mitarbeiterfortbildung bleibt das Standesamt Koblenz am Dienstag, 28.11.2017 geschlossen.

Zur Vorstellung der Machbarkeitsstudie erklärt Koblenzer OB

Zur Vorstellung der Machbarkeitsstudie BUGA 2031 erklärt der Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig: „Wir ...

Koblenzer Konjunktur belegt Spitzenplatz im nördlichen Rheinland-Pfalz

IHK-Konjunkturumfrage
Koblenz, 17. November 2017. Die Konjunktur in der Stadt Koblenz erhält zum Herbst 2017 erneut einen ...

Job Skills: Wissen, was man kann

Experten-Interview zum Jobeinstieg für Studierende und Promovierende Was kann ich besonders gut? Wie präsentiere ich meine Stärken im ...

Der Bunte Kreis Rheinland zum Welt-Kinderrechte-Tag 2017

Am Montag, den 20.11.2017, geht es um die Kinder dieser Welt und ihre Rechte. Der Bunte Kreis Rheinland möchte an diesem Tag auf das Recht der Kinder auf ...

Spendensegen für die Stiftung schwerkrankes Kind

Das Traditionsunternehmen Görres-Druckerei und Verlag GmbH hat zu Beginn dieser Woche einen Scheck von 500 € an die Stiftung schwerkrankes Kind des ...

Junge Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger starten in ihr Berufsleben

18 Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger haben am 26. Oktober 2017 im Oberlandesgericht ihre Ernennungsurkunde zur ...

Women Welcome Week 2017

Studien-Info-Wochen für geflüchtete Mädchen und Frauen an der Universität in Koblenz Insgesamt 24 Frauen und Mädchen aus Syrien und ...

Bauwerksprüfung an der Balduinbrücke

Im Rahmen der turnusmäßigen Bauwerksprüfungen des Tiefbauamtes wird am Donnerstag, 23. November 2017 die ...

Adventsangebot des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität in Koblenz

Das Adventsprojekt des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität in Koblenz bietet Schülerinnen der 5. bis 9. Klasse an ...

Unternehmer diskutieren digitale Strategien beim „E-Commerce-Day“

Informationstag der IHK Koblenz:
Koblenz, 16. November 2017. Wie lässt sich die Herausforderung E-Business klug ...

7 User online

Mittwoch, 22. November 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied