Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Abschluss der Schnupperausbildung des Ada-Lovelace-Projekts

Universität

Feierstunde zum Abschluss der Schnupperausbildung des Ada-Lovelace-Projekts am Campus Koblenz

Mit einer festlichen Veranstaltung endete die Schnupperausbildung des Ada-Lovelace-Projekts am Campus Koblenz. Die Schnupperausbildung wird jedes Jahr vom Ada-Lovelace-Projekt Koblenz gemeinsam mit Partnerbetrieben aus der Region organisiert und ermöglicht Realschülerinnen der Klassen 8 und 9 sowie Abiturientinnen der Klassen 11 und 12 Einblicke in MINT-Berufe. Dabei haben die Schülerinnen die Möglichkeit, bei Kooperationsunternehmen einen Arbeitstag lang ganz praktisch zu erfahren, wie die Ausbildung oder ein duales Studium in ausgewählten MINT-Berufen aufgebaut sind und welche Inhalte vermittelt werden. Im Fokus steht dabei die praktische Arbeit, bei der die Schülerinnen sich selbst ausprobieren können und so einen realistischen Eindruck von den vorgestellten Berufsfeldern erhalten. Eingerahmt wird das Programm durch eine Infoveranstaltung an der Universität in Koblenz zum Angebot der dortigen MINT-Studiengänge und eine Talentanalyse mit einer erfahrenen Trainerin, in deren Rahmen die Teilnehmerinnen ihre eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen erarbeiten können.

Dass sich ein MINT-Studium an der Universität Koblenz-Landau lohnt, betonte Vizepräsident Prof. Dr. Stefan Wehner. Der Campus Koblenz punkte nicht nur durch starke Fachbereiche in Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik, sondern auch durch kurze Wege und einen engen Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden, was an großen Massenuniversitäten nicht möglich ist. Mit einem Augenzwinkern verriet Wehner: „Ich habe mich damals für ein Physikstudium entschieden, weil man da nicht so viel an der Uni sein musste.“

Auch die duale Ausbildung im MINT-Bereich bietet hervorragende Chancen, wie Karin Peiter vom Verein Deutscher Ingenieure anhand ihrer eigenen Berufsbiographie darstellte. Gerade mit Blick auf den herrschenden Fachkräftemangel suchen viele Unternehmen aus Handwerk, Technik, Informatik und Industrie nach guten Auszubildenden, denen danach alle beruflichen Wege offen stehen und die mit einer abgeschlossenen Ausbildung viele weitere berufliche Qualifikationen  erreichen können.

Höhepunkt der Abschlussfeier war die Übergabe der Zertifikate an die Teilnehmerinnen – jede Schülerin erhält somit einen Nachweis über die Leistung, die sie ein Jahr lang parallel zum Schulbesuch erbracht hat. Das Teilnahmezertifikat ist inzwischen bei vielen Koblenzer Unternehmen bekannt und darf deshalb in keiner Bewerbungsmappe fehlen.

Besonderer Dank galt natürlich den Unternehmen, die die Schnupperausbildung überhaupt erst ermöglicht haben. Ohne das große Engagement von Becker Hörakustik oHG, CompuGroup Medical SE, ThyssenKrupp Rasselstein GmbH, Görlitz AG, Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge Koblenz, Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation, Handwerkskammer Koblenz, Stabilus GmbH, Debeka AG und EVM AG  gäbe es die Schnupperausbildung nicht, wie Projektleiterin Ruth Sandforth betonte. Zum Teil arbeiten die Unternehmen bereits seit Jahren mit dem Ada-Lovelace-Projekt zusammen. „Wir teilen die gleichen Ziele: begabten jungen Frauen alle Wege im MINT-Bereich zu eröffnen. Der Jahrgang der Schnupperausbildung 2018/2019 ist sehr leistungsstark und die Schülerinnen konnten während der Betriebshospitationen voll von sich überzeugen. Ich bin mir sicher, dass unsere Teilnehmerinnen alle ihren Weg gehen werden und sich nicht durch Vorurteile oder Stereotype in der Berufswahl beirren lassen“, so Sandforth.

Abschluss der Schnupperausbildung des Ada-Lovelace-Projekts

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Lange Nacht der Volkshochschule in der vhs Koblenz am 20. September

Flamenco, Fake News, 3 D Druck, Japanisch und mehr
Die erste bundesweite Lange Nacht am 20.09.2019 findet aus Anlass des ...

Erfolg im Bund-Länder-Programm:

Universität Koblenz-Landau erhält sechs Millionen Euro für sechs Tenure-Track-Professuren Im bundesweiten ...

Wahl zum Beirat für Migration und Integration

– 4 Listen und ein Einzelbewerber sind zugelassen Am 12.09.2019 hat der Wahlausschuss zur Wahl des Beirates für Migration und Integration in der ...

Methodisch gegen Mobbing vorgehen

(13.09.2019) Die Stadt Koblenz hat gestern gemeinsam mit den Landkreisen Mayen-Koblenz und Neuwied eine Fortbildung zum professionellen Umgang mit mobbing ...

Klimademo am 20. September

Eine weitere „Fridays for Future“-Demonstration findet am Freitag, 20. September statt.
Ab 11:55 Uhr startet die ...

Luisa und Maila kamen im Doppelpack

Eltern und Kemperhof freuen sich über das 1000. Kind KOBLENZ. Zwillinge sind schon etwas Besonderes, aber dass sie als 999. und 1000. Kind in diesem ...

Große Potenziale für Elektromobilität in der Stadtverwaltung Koblenz

(11.09.2019) Durch die Nutzung von Elektrofahrzeugen für dienstliche Fahrten können zukünftig die Kosten und der Schadstoffausstoß der ...

Neu veröffentlicht: Der Atelier- und Galerieführer für Koblenz und Region

(11.09.2019) Erstmalig bietet eine Broschüre einen umfassenden Überblick über die vielfältige, facettenreiche und breit aufgestellte ...

Kita-Bedarfsplanung 2019-2021 in Koblenz

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte Bürgermeisterin Ulrike Mohrs gemeinsam mit Martina Schüller (Leiterin des Amtes für Jugend, Familie, ...

Gelungener Rundgang am Tag des offenen Denkmals

Passend zum diesjährigen Motto für den Tag des offenen Denkmals „Modern(e): Umbrüche in Kunst und ...

15. Petersberger Industriedialog der IHKs

Der industrielle Mittelstand im globalen Wettbewerb: Diskussion mit zwei Wirtschaftsministern Königswinter, 10. September 2019: Welche Herausforderungen ...

Kein Durchfahrtsverbot für Lkw in Straßenhaus

Pressemitteilung Nr. 32/2019 Der Landkreis Neuwied durfte von der Anordnung eines Durchfahrtsverbotes für Kfz ab ...

Straßenbauarbeiten "Auf dem Forst"

In der Zeit vom 16.09.2019 bis 25.09.2019 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag in der ...

Kurse der vhs

Kreative Gestaltung eigener Webseiten ohne Programmierkenntnisse
Sie möchten gerne eine eigene Webseite kreativ erstellen, ...

Gemeinsam musizieren in den Herbstferien

NEUWIED. Keine Musik in den Ferien? Das muss nicht sein. Die Musikschule der Stadt Neuwied lädt alle interessierten ...

Sondereinsatz Prostitutionsbetriebe und Sperrgebiet

Ordnungsamt, Polizei und Bauaufsicht kontrollieren Prostitutionsbetriebe und die Einhaltung der ...

14 User online

Sonntag, 15. September 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied