Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Angst davor, nicht mehr aufzuwachen?

Koblenz

Chefarzt informierte über Anästhesie und Narkose im GK-Mittelrhein

KOBLENZ. OP ohne Narkose? Für viele Menschen undenkbar. Gleichwohl ist für viele die Vorstellung, in einen künstlichen Schlaf versetzt zu werden, aber auch der reinste Albtraum. Diese Angst konnte Privatdozent Dr. Jörn Schäper den Anrufern in seiner Telefonsprechstunde zum Thema Anästhesie und Narkose nehmen. „Viele Patienten haben Bedenken und Sorgen vor einer anstehenden Vollnarkose, dabei sorgt der medizinische Fortschritt heutzutage für einen sicheren Ablauf während der Operation“, so der Chefarzt für Anästhesie, Notfall- und Schmerzmedizin im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein. Falls es doch einmal zu Schwierigkeiten kommt, können die Anästhesisten sofort eingreifen. Sie sorgen sich während des gesamten Eingriffs um den Patienten und haben dabei einen Blick auf die Vitalwerte, wie Blutdruck, Atmung und Puls.

Neben der Vollnarkose besteht für kleinere Eingriffe häufig auch die Möglichkeit einer Analgosedierung. Dabei ist der Patient ebenfalls komplett schmerzfrei, befindet sich aber lediglich in einem Dämmerschlaf. Sehr viele Eingriffen können auch in lokaler Betäubung beziehungsweise einer Regionalanästhesie durchgeführt werden. Patienten, die nichts vom Eingriff mitbekommen wollen, können hierfür sediert werden und verbringen den Eingriff im Dämmerschlaf. Eine Allgemeinanästhesie oder Vollnarkose ist also zur Erfüllung dieses Patientenwunsches nicht notwendig.

Unabhängig von der Art der Narkose ist das Vorgespräch mit dem Patienten für den Anästhesist von großer Bedeutung. Hier werden zusammen mit dem Patienten alle wichtigen Details zum Ablauf des bevorstehenden Eingriffs besprochen. Anhand der Informationen über den Gesundheitszustand, Allergien, Einnahme von Medikamenten und Angaben über frühere Anästhesien kann der Anästhesist die Narkose individuell planen. Kann man auch zu tief schlafen? Die moderne Narkosetiefe-Messung ermöglicht es, eine zu tiefe Narkose des Patienten zu vermeiden, um den Körper von älteren Menschen oder Menschen mit Erkrankungen des Gehirns weniger zu belasten. „Die Art und Tiefe der Anästhesie kann und muss der Anästhesist also individuell auf die Bedürfnisse des Patienten anpassen.“

Angst davor, nicht mehr aufzuwachen?

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 22.01.2021 Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Die Corona-Pandemie erschwert auch das gemeinsame Gedenken. Die Zusammenkunft am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus mit anschließender ...

new: 22.01.2021 Vermüllte brachliegende städtische Gärten werden geräumt

Der Eigenbetrieb Grünflächen und Bestattungswesen wird im Bereich der Freizeitgärten amSchartwiesenweg in Koblenz-Lützel Räumungs- und ...

new: 22.01.2021 Das waren 2020 die beliebtesten Vornamen in Koblenz

Die beliebtesten Vornamen 2020 für Neugeborene in Koblenz stehen fest: Während bei den Mädchen Emilia und Emma ...

new: 22.01.2021 Erste digitale Schulvorstellung stößt auf großes Interesse

Vorträge und Mitschnitte des Livestreams aus dem Koblenzer Rathaus sind online ...

new: 22.01.2021 Einhundertdrei Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 103 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 22.01.2021, 09.00 Uhr). Das sind zwei Personen ...

Handwerk bringt sich in Corona-Krisenmanagement der Landesregierung ein

Videokonferenz mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Lockdown der Wirtschaft ist keine Lösung / Unterstützung ...

Stadt Koblenz baut neue Kita für 100 Kinder auf Horchheimer Höhe

Wenn es das Wetter zulässt starten in der kommenden Woche die Bauarbeiten für eine neue Kindertagesstätte in der Straße „Horchheimer ...

Landes-Handwerk stellt Programm für „Aufbruch und Erneuerung“ vor

Forderungen der rheinland-pfälzischen Handwerkskammern zur Landtagswahl 2021 MAINZ/KAISERSLAUTERN/KOBLENZ/TRIER. Am 14. ...

Einhunderteins Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 101 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 21.01.2021, 10.00 Uhr). Das sind drei Personen ...

In Gymnasialstraße und Schanzenpforte wird Starkstromkabel verlegt

Am Montag, 25. Januar beginnen die Bauarbeiten zur Verlegung eines Starkstromkabels in der Gymnasialstraße von der Abzweigung Schanzenpforte bis zum ...

Gremiensitzungen des Stadtrates vorerst digital

Die immer noch viel zu hohen Infektionszahlen in der Coronapandemie ändern auch bei den politischen Gremien der Stadt ...

Bauarbeiten an der Haltestelle Bf Stadtmitte/Löhr-Center

Linienbusse der koveb fahren verlegte Haltepunkte an

Ab Montag, 25.01.2021, werden an der ...

Bundesweiter Fernstudientag an der Universität Koblenz-Landau

Der bundesweite Fernstudientag findet am 28. Januar 2021 statt. Die Universität Koblenz-Landau beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion. ...

Bebauungsplan „Quartier Alte Brauerei“ der Stadt Zweibrücken unwirksam

Pressemitteilung Nr. 4/2021 Der Bebauungsplan „Quartier Alte Brauerei“ der Stadt Zweibrücken, dessen ...

Dienstgeschäftsführungsverbot des Leiters des Koblenz-Kollegs

bleibt bestehen Pressemitteilung Nr. 5/2021 Der Leiter des staatlichen Koblenz-Kollegs bleibt auch weiterhin ...

Geänderte Radverkehrsführung in der Casinostraße

Die Casinostraße ist eine zentrale Achse für den Radverkehr in der Koblenzer Innenstadt. Zahlreiche Radfahrende nutzen die Straße auf ihren ...

5 User online

Sonntag, 24. Januar 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied