Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Auch in 2017 hilft Beschäftigungspilotin Flüchtlingen

Koblenz

Das in 2016 begonnene Projekt „Beschäftigungspilot für Flüchtlinge“ für die Stadt Koblenz wird fortgeführt. Auch in 2017 bekommen Flüchtlinge individuelle Hilfe zur Integration in den Arbeitsmarkt. Das Projekt wurde durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie Rheinland-Pfalz entwickelt und wird durch den Europäischen Sozialfonds gefördert. Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein (links im Bild) begrüßte die neue Beschäftigungspilotin Andrea Lambrich (Mitte). „Wir haben es geschafft, die Flüchtlinge gut unterzubringen, jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, sie zu integrieren und dies am besten über den Arbeitsmarkt“, sagt die Bürgermeisterin.

Projektträger ist weiterhin die Deutsche Angestelltenakademie (DAA). Beschäftigungspilotin ist Andrea Lambrich, eine erfahrene Sozialpädagogin, die schon in 2016 in den Verbandsgemeinden des Rhein-Lahn-Kreis in dieser Funktion tätig war.

Auf dem Foto v.l.: Bürgermeisterin Hammes-Rosenstein, Beschäftigungspilotin Lambrich und Karina Polzin, Arbeitsmarkt- und Bildungskoordinatorin der Stadt Koblenz.

Die besondere Ausrichtung des Projektes ist die aufsuchende Arbeit für die Flüchtlinge in den Unterkünften und ihren Wohnungen. In Zusammenarbeit mit der Ausländerbehörde und der Leitstelle für Integration der Stadt Koblenz können die Asylbewerber, deren Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, möglichst bald nach ihrer Ankunft in Koblenz beraten werden. Bildungshintergrund, Berufserfahrung und Berufswünsche der Flüchtlinge werden im Gespräch ermittelt. Es wird über Arbeit und Ausbildung informiert und auch an sinnvoller Stelle in europäische Kultur und Lebensweise Einblick gegeben. Vorrangiges Ziel ist, die Flüchtlinge dabei zu unterstützen, sich dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt anzunähern und Orientierungshilfe zu geben. Die wichtigsten Ansprechpartner, neben anderen Akteuren des Arbeitsmarktes, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit im Lotsenhaus in Koblenz. Hierhin werden die Beratenen weiter vermittelt und bekommen Unterstützung zu konkreten er!
 sten Schritten der Arbeitsintegration. Im Wesentlichen sind dies Maßnahmen, die sowohl der Sprachförderung als auch der Berufsorientierung dienen.

In mehreren Beratungskontakten werden die vielfältigen Fragen der Flüchtlinge aufgegriffen. Deren soziale, kulturelle und wirtschaftliche Situation unterscheidet sich sehr von den Systemen in Deutschland. Weiter sind die Ursachen, die Heimat verlassen zu müssen und die erlebte Flucht oftmals sehr belastend. Daraus ergibt sich, neben der Annäherung an den Arbeitsmarkt, das zweite, wichtige Merkmal der Beratung: Dreh- und Angelpunkt ist die Netzwerkarbeit mit den Kooperationspartnern der DAA. Denn diese Themen werden von den anderen spezialisierten Fachstellen vertiefend begleitet. Behörden, Wohlfahrtsverbände, Kammern, Schulen, Kindergärten und Firmen, Kontakte zu den zahlreichen ehrenamtlichen Initiativen sind die Plattform, auf der die Lotsenfunktion der Beschäftigungspilotin zum Tragen kommt. Es geht darum, möglichst schnell in der Region Fuß zu fassen, unnötigen Problemlagen vorzugreifen und Not und Ängste der Flüchtlinge zu mildern. Damit dies alles im persönlichen Gespr!
 äch individuell zielführend geschehen kann, arbeitet Andrea Lambrich in jedem Beratungsgespräch mit engagierten Dolmetscherinnen und Dolmetschern zusammen. Sie alle wissen aus eigener Erfahrung, was es bedeutet Flüchtling zu sein und leben und arbeiten seit vielen Jahren in Deutschland. Diese Teamarbeit hat schon in 2016 das Projekt „Beschäftigungspilot für Flüchtlinge“ sehr erfolgreich gemacht.

In 2016 wurden in Koblenz über 200 Flüchtlinge beraten, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen war. Allen wurde der Zugang zu der Arbeitsagentur ermöglicht und in vielen Fällen von dort in weiterführende Maßnahmen zur beruflichen Integration vermittelt.

Auch in 2017 hilft Beschäftigungspilotin Flüchtlingen

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 06.04.2020 Leerung der Restabfalltonnen verschiebt sich nach Ostern

Der Kommunale Servicebetrieb Koblenz weist darauf hin, dass es in der 16. Kalenderwoche 2020, bedingt durch den Ostermontag, in allen Revieren zu einer ...

new: 06.04.2020 Immer dienstags: GK-Mittelrhein bietet Telefonberatung

Experten beantworten Fragen zu verschiedenen Gesundheitsthemen KOBLENZ. Um auch in Zeiten der Corona bedingten ...

new: 06.04.2020 Noch immer 45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies entspricht dem Wert der letzten Tage. (Stand: ...

new: 06.04.2020 Isolierte Pflegeeinrichtung in Vallendar vorgestellt

Bereits seit einem Monat befassen sich die Stadt Koblenz und der Landkreis Mayen-Koblenz mit der Pandemielage durch das Corona-Virus. In engem Austausch mit dem ...

new: 05.04.2020 Weiterhin 45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Kliniken

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies entspricht dem Wert ...

Weiterhin 45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies entspricht dem Wert von gestern (Stand: 03.04.2020, ...

Musik kostenlos streamen und downloaden

 – Stadtbibliothek Koblenz erweitert ihr digitales Angebot

Die StadtBibliothek Koblenz ...

Koblenz hält zusammen

Oberbürgermeister David Langner wird mit seinen Stadtvorstandskolleginnen und -kollegen in den nächsten Tagen über ein städtisches ...

L 52 - Verkehrsfreigabe - Nordentlastung Koblenz- Metternich-1

Die Stadtverwaltung Koblenz und der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz teilen mit, dass die durchgängige Strecke der Nordentlastung ...

45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies sind im Vergleich zu gestern, 5 Patienten weniger ...

Freiwillige „Sonderschicht“ bei der Zulassungsstelle

Die aktuelle Situation macht auch bei den ansonsten eher fest strukturierten Behörden besondere Maßnahmen ...

koveb stattet 29 Dieselbusse mit SCR-Katalysatoren aus

 - Verkehrsunternehmen trifft Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität in ...

COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern-5

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 01.04.2020, 15.00 ...

Lichtsignalanlage an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring / Südallee und Casinostra

 - Erneuerung Steuergerät

Die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring ...

Erlass von Elternbeiträgen für Kindertagesstätten/Kindertagespflege/Betreuende

 Grundschule und Mittagsverpflegung für April 2020

Die zur Eindämmung der ...

Erhöhtes Kurzarbeitergeld durch Eintragung von Kinderfreibeträgen

 Finanzämter bieten vereinfachte Form für Anträge auf Lohnsteuerermäßigung Derzeit werden viele ...

8 User online

Montag, 06. April 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied