Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Beet-Paten freuen sich über Insektenhotel

Koblenz

Jetzt haben die Insekten ein Dach über dem Kopf: Passend zu Lavendel, Rosmarin, Sommerflieder und weiteren Blühpflanzen suchten Michael Merges und Markus Schmidt eine Behausung für Bienen und Co. Seit fünf Jahren kümmern sich die Paten um das Beet unter einem Straßenbaum an der Ecke Franken- und Chlodwigstraße in der Südlichen Vorstadt. „Wir wollten dem Baum direkt vor unserer Wohnung etwas Gutes tun und fingen an, uns um das Beet zu kümmern“, erklärt Markus Schmidt. Inzwischen ist das Beet ein Schmuckstück geworden, das von Insekten besucht wird.
Mitstreiter in Sachen Insektenschutz fanden die Paten nun beim „Bienenkommando Koblenz“. Die Arbeitsgruppe des städtischen Spielhauses am Moselufer hat es sich zur Aufgabe gemacht, Koblenz mit Insektenhotels zu bereichern. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen bauen die Sozialarbeiter Nisthilfen für Insekten, die später an Kindertagesstätten, an Schulen, auf Spielplätzen und an anderen geeigneten Standorten im öffentlichen Raum aufgestellt werden.

In einer gemeinsamen Aktion betonierten Chris Krauslach und Karsten Walkembach vom Bienenkommando gemeinsam mit Stadtgärtner-Meister Gert Wieprecht eine besonders groß und hochwertig gestaltete Nisthilfe im Beet ein. „Das sieht richtig toll aus“, freute sich Baumbeet-Pate Michael Merges. Durch das große Insektenhotel ist schon von weitem gut sichtbar, dass hier etwas für die Artenvielfalt getan wird. Bis auf einige Rosen von Nachbar Horst Goldbeck sei das Beet früher ein mit Efeu zugewachsenes Hundeklo gewesen, berichtet Merges. Seitdem dort allerdings immer mehr Blühpflanzen wachsen und die Stadtgärtner ein Schild aufgestellt haben, das auf die Patenschaft hinweist, nehmen die Hundebesitzer Rücksicht. Angespornt durch diesen Erfolg kümmern sich die beiden Paten neuerdings um ein weiteres Baumbeet vor dem Mehrfamilienhaus. Beim Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen ist das gern gesehen. „Wir freuen uns über alle Koblenzerinnen und Koblenzer, die mit viel Engagement Baumbeete pflegen, und hoffen auf weitere Patenschaften“, sagt Gert Wieprecht.
Die Pflanzung und Pflege von einigen standortgerechten, insektenfreundlichen Stauden und Blumenzwiebeln in einem Beet unter einem Straßenbaum kann bereits etwas bewirken – für das Wohlbefinden von Mensch und Tier. Informationen über die Patenschaften als Teil der Initiative für ein insektenfreundliches Koblenz gibt es beim Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen über die Telefonnummer (0261) 129 4202 oder per E-Mail: gruenundfriedhof@stadt.koblenz.de

Beet-Paten freuen sich über Insektenhotel

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 19.04.2021 Montage von Höhenbegrenzern an der Pfaffendorfer Brücke

Nach dem Abschluss der Notinstandsetzungsmaßnahmen auf der Pfaffendorfer Brücke im Jahr 2019 wurden durch das ...

Schnelltestzeiten in CGM Arena ausgeweitet

 – Neues Farbleitsystem bietet bessere Orientierung

In der CGM Arena im Stadtteil ...

Nutzung der Skateranlage vor dem Kurfürstlichen Schloss wird eingeschränkt

Die weiter stark steigenden Infektionszahlen, gerade mit der Virus-Mutation B1.1.7, veranlassen die Stadt Koblenz, die Nutzung des Skateparks vor der ...

Wirtschaftslage im Handwerk:

Corona-Pandemie wirkt weiterhin als Konjunkturbremse Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz: Aussichten sind wieder optimistischer Koblenz. ...

Sechsundvierzig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 46 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 16.04.2021, 10.00 Uhr). Das sind drei Personen ...

Neunundvierzig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 49 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 15.04.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person ...

Wegebau für den Festungspark Kaiser Alexander hat begonnen

Die Bagger rollen: Mit der Bodenmodellierung und dem Wegebau haben die Arbeiten am künftigen Festungspark Kaiser Alexander auf der Karthause begonnen. Der ...

10 Jahre nach der Bundesgartenschau blühen wieder BUGA-Tulpen

Sie ist ein Klassiker unter den Frühlingsblühern und in Koblenz eine bekannte Erscheinung: Die rot und rosa schimmernde Darwin-Tulpe ´Van ...

Bestehende Allgemeinverfügung wird verlängert bis 25. April

Seit 1. April gilt in der Stadt Koblenz eine Allgemeinverfügung, die erlassen werden musste, weil die Sieben-Tage-Inzidenz an drei Tagen über 100 ...

Universität Koblenz verzichtet vorerst auf Eigennamen

Die ab 1. Januar 2023 zukünftig eigenständige Universität Koblenz wird vorerst keinen Eigenenamen tragen. Der Senatsausschuss in Koblenz ...

Musik mit Kleinkindern intensiv erleben

Onlinekurse an der Musikschule der Stadt Neuwied Schon für Kinder ab sechs Monaten bietet die Musikschule der Stadt Neuwied Kurse an:  Der ...

Fünfzig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 14.04.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person ...

Einweihung der Skate-Elemente

auf dem Gelände der Realschule plus Karthause

Wer Freude am Skaten hat, hat jetzt auch eine ...

Eilantrag gegen Ausgangsbeschränkungen im Rhein-Hunsrück-Kreis bleibt ohne Erfol

Pressemitteilung Nr. 13/2021 Die durch den Rhein-Hunsrück-Kreis für das Kreisgebiet verfügten ...

Einundfünfzig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 51 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 13.04.2021, 10.00 Uhr). Das sind vier Personen ...

Azubis lernen digital

BWL easy und konkret Mehr BWL-Verständnis für Auszubildende in kaufmännischen Berufen und erweiterte ...

10 User online

Montag, 19. April 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.6.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied