Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Deutschlands bester Straßenbauer kommt aus Niederwörresbach

Koblenz

Doppeltes Auswärtsspiel: 19-jähriger Marius Faller siegt beim Bundesentscheid in Bad Zwischenahn

KOBLENZ/BAD ZWISCHENAHN/IDAR-OBERSTEIN. Bundessieg für Straßenbauer Marius Faller aus Niederwörresbach: der 19-Jährige setzte sich mit einer makellosen Spitzenleistung im Bundesfinale der Straßenbauer in Bad Zwischenahn (bei Oldenburg) durch und verwies die acht Mitbewerber auf die Plätze. Ausgebildet wurde das Nachwuchstalent im Unternehmen „Albert Schwarz GmbH“, Idar-Oberstein. Damit krönt Faller, zu Hause in Niederwörresbach, eine lange Familientradition: „Schon der Ur-Opa, mein Vater und auch der Onkel haben mit Pflasterarbeiten geglänzt. Das Straßenbauerhandwerk ist ein Stück Familientradition!“
Dabei ist der Schwerpunkt im Ausbildungsbetrieb, der den jetzigen Bundessieger nach der Gesellenprüfung übernommen hat, ein ganz anderer als die klassischen Pflasterarbeiten: Rohrleitungsbau, Tiefbau und Erdarbeiten bestimmen den Alltag. Öffentliche Auftraggeber im Umkreis von 100 Kilometern lassen dann Straßen mit der Versorgungsinfrastruktur neu bauen oder verlegen. „Gepflastert wird bei uns tatsächlich eher selten“, erzählt Marius Faller.

Foto: Klaus Herzmann: Marius Faller fuhr mit einer Spitzenleistung am 11. November den Bundessieg im Straßenbauerhandwerk ein. Ausgebildet wurde der 19-Jährige in Idar-Oberstein.
(das Bild entstand beim Landesentscheid Rheinland-Pfalz)

Doch ausgerechnet das stand im Mittelpunkt der Aufgabenstellung beim Bundesentscheid, zu dem sich die Vertreter aus neun Bundesländern aufgrund ihrer Punktzahl qualifiziert hatten.
So wurde das Finale zum doppelten Auswärtsspiel: Marius trat im 600 Kilometer entfernten Bad Zwischenahn an in einer Disziplin, die eher selten seinen Berufsalltag bestimmt. Das spricht umso mehr für die überbetriebliche Ausbildung in den Lehrwerkstätten der Handwerkskammer Koblenz wie auch für das private Interesse von Marius an der Königsdisziplin.
Die Aufgabenstellung, die ihn schließlich zum Bundessieg führte, war dabei abwechslungsreich wie anspruchsvoll: „Wir mussten zunächst einen Rahmen aus Betonwürfeln setzen und in diesem dann unterschiedliche Pflasterarbeiten durchführen. Dabei kam auch Naturstein zum Einsatz, ein Teil wurde als Mosaikarbeit ausgeführt.“ Schweißtreibend sei das Achtstundenprogramm gewesen, „nicht nur wegen der körperlichen Anstrengung“, gesteht der glückliche Sieger am Ende. Der Vorsprung zum Zweitplatzierten aus Bayern sei knapp gewesen, der Abstand zwischen den Plätzen zwei und drei „sehr knapp“.
Für Marius, seine Familie und natürlich für den Ausbildungsbetrieb und jetzigen Arbeitgeber ein Grund mehr zum Feiern! „Da wird uns bestimmt etwas einfallen“, schmunzelt der frischgebackene Bundessieger, der mit gerade einmal 19 Jahren seinen festen Platz im 32-köpfigen Schwarz-Team gefunden hat und auch fachlich ein Vorbild für andere Jugendliche ist. Und ein bisschen ist dieser Bundessieg auch ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk, das sich Marius selbst gemacht hat: In wenigen Tagen kann ein sein rundes Jubiläum feiern – als Deutschlands bester Straßenbauer!
Mehr Informationen zum Praktischen Leistungswettbewerb im Handwerk bei der HwK-Pressestelle, 0261/ 398-161, joerg.diester@hwk-koblenz.de

Deutschlands bester Straßenbauer kommt aus Niederwörresbach

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Pressemitteilung Nr. 2/2020 Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit ...

Ausbildungszahlen 2019

Zahl der Ausbildungsverträge im IHK-Bezirk Koblenz weiter auf hohem Niveau Koblenz, 15. Januar 2020. 5353 ...

Ev. Stift St. Martin erweitert sein Zentrum für Querschnittlähmung

Fördererverein und Stiftung unterstützen auch diesen Schwerpunkt des Klinikums KOBLENZ. In Deutschland leben aktuell etwa 100.000 Menschen mit ...

Beschattung Wasserspielplatz ohne Ergebnis

Seit Jahren werden die Forderungen zu einer Beschattung des Wasserspielplatzes am Peter-Altmeier-Ufer von den Sozialdemokraten Fritz Naumann und Denny Blank vom ...

Start von Projekten zur kulturellen Bildung an der Universität in Koblenz

Zwei innovative Projekte, die verschiedene Aspekte der kulturellen Bildung in ländlichen Räumen beleuchten, sind an ...

Kanalarbeiten in der Schanzenpforte

Am Donnerstag, 23. Januar wird der Schmutzwasserkanal in der Schanzenpforte gereinigt und im Anschluss inspiziert. Dazu wird die Straße in der Zeit von ...

Familien-Workshops

 zu "Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute" Theaterpädagogisches Rahmenprogramm für alle ab 12 ...

Sammlung bei Krippenführung

kommt ambulantem  Kinder- und Jugendhospiz Koblenz zugute
  Über einen Scheck in Höhe von 1.730 Euro konnte ...

Jugend- und Sozialempfang der Stadt Koblenz im September

Bereits seit 1994 lädt der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz zum Jugend- und Sozialempfang engagierte ...

Fachkräfte erhalten praktische Tipps im Umgang mit traumatisierten Müttern

Die Familienhebamme und Expertin für Gesundheitsorientierte Familienbegleitung Jennifer Jaque-Rodney informierte 100 Fachkräfte aus dem Bereich ...

Baustelle im Kreuzungsbereich Gartenstraße

Von Montag, 20. bis Samstag, 25.01.2020 wird im Stadtteil Lützel im Kreuzungsbereich Gartenstraße/Andernacher Straße eine Baustelle ...

Sondereinsatz Shisha-Bars und Prostitutionsbetrieb

Ordnungsamt, Bauaufsicht, Schornsteinfeger und Feuerwehr kontrollieren CO-Werte in Koblenzer Shisha-Bars und überprüfen gemeinsam mit der Polizei die ...

Bunter Karnevalsnachmittag für Alt und Jung 2020

Mit einem prall gefüllten, bunten Karnevalsprogramm brachte die Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) in diesem Jahr die Rhein-Mosel-Halle erneut ...

Ehepflichten trotz Trennung

- auch nach der Trennung besteht die Verpflichtung, in eine für die Zeit des Zusammenlebens gewünschte ...

Straßenerneuerung in der „Schmiedestraße“

In der Zeit vom 21.01. bis 03.02.2020 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag in der „Schmiedestraße“ im ...

DRK-Blutspende-Aktion bei IKEA Koblenz

Kurz vor Weihnachten, am 18. und 20. Dezember 2019, fand eine DRK Blutspende-Aktion bei IKEA Koblenz statt. 96 Blutspender, darunter 25 Neuspender und 24 ...

7 User online

Sonntag, 19. Januar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied