Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Die Energieberatung kommt - auf die Karthause

Koblenz

Die Energieberatung kommt ins Quartier - Aktion der Verbraucherzentrale und der Stadt Koblenz im Stadtteil Karthause

(Koblenz, 27.10.2014) Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion mit dem Umweltamt bietet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz den Bürgern im Koblenzer Stadtteil Karthause im November und Dezember ihr komplettes Energieberatungsangebot vor Ort an. Dieses reicht von Energiechecks in den Haushalten, über individuelle, persönliche Beratung bis hin zu einem vierstündigen Seminar. Ziel ist es, vor allem den Eigentümern von älteren Häusern Energiesparmöglichkeiten aufzuzeigen.

„Wir freuen uns, dass die Verbraucherzentrale in einem Koblenzer Stadtteil ein so bürgernahes Angebot zum wichtigen Thema der Energieeinsparung macht. Wir haben den Stadtteil Karthause dafür ausgewählt, weil hier die Ein- und Zweifamilienhäuser meist über 40 Jahre alt sind. Hier finden sich oft die Einsparpotentiale, die es zu heben gilt, wenn die Energiewende auch im Wärmebereich gelingen soll“, so Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig anlässlich des Starts der Aktion.
„Wir hoffen, dass sich viele Bürger in diesem Stadtteil melden und das Angebot der Verbraucherzentrale annehmen. Vielleicht sind eine Bewertung des Energieverbrauchs sowie erste Hinweise auf die Einsparpotentiale ein Anstoß für viele Hausbesitzer, aktiv zu werden“ ergänzt Hans Weinreuter, Energiereferent der Verbraucherzentrale

Im ersten Schritt wurden Mitte Oktober etwa 500 ausgewählte Haushalte persönlich angeschrieben und auf das Angebot in ihrem Stadtteil aufmerksam gemacht. Am Dienstag, 04.11.2014 findet um 19 Uhr im Jugend- und Bürgerzentrum JuBüZ eine Auftaktveranstaltung statt, bei der Verbraucherzentrale und Umweltamt die Aktion vorstellen und in verschiedenen Vorträgen die Möglichkeiten der Energieeinsparung in Gebäuden aufzeigen. Unter den Teilnehmern werden dabei 20 kostenlose Energiechecks verlost. Für Hausbesitzer kostet ein Gebäudecheck normalerweise 20 Euro und für Mieter der Basischeck 10 Euro. Beim Basischeck bewertet ein Energieberater der Verbraucherzentrale die Verbrauchswerte für Strom und Heizung und gibt vor Ort erste Hinweise auf Einsparpotentiale. Beim Gebäudecheck nimmt er zusätzlich die Gebäudehülle und die Heizungsanlage in Augenschein und fasst in einem Kurzbericht die Ergebnisse zusammen. Damit bekommen die Haushalte erste Hinweise, ob und wenn ja wo es sich im Haus o!
 der in der Wohnung lohnt, aktiv zu werden.

Bis Ende des Jahres bietet die Verbraucherzentrale auch ihre persönliche und kostenlose Energieberatung in den Räumen des JuBüZ an. Eine Terminvereinbarung unter der Rufnummer 0800 – 60 75 600 (kostenlos aus allen Netzen) ist erforderlich. Zusätzlich findet am Donnerstag, 11.12.2014 um 17 Uhr das vierstündige Seminar „Das Energiesparhaus im Gebäudebestand“ statt. Die Teilnehmergebühr hierfür liegt bei 10 Euro pro Person. Hier erhalten die Teilnehmer einen detaillierten Überblick über die vielen Möglichkeiten der Wärmedämmung und die sparsame Beheizung von Gebäuden.
Dank der Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium und das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium ist es möglich, die ganze Palette an Angeboten so kostengünstig bzw. kostenlos anzubieten.

Die Angebote im Überblick:
- Dienstag 04.11.2014, 19 Uhr Veranstaltung „Sparsam Heizen, oder besser Dämmen oder am besten Beides?“ im Jugend und Bürgerzentrum JuBüZ, kostenlos und ohne Anmeldung

- Vom 14.11. bis 05.12. immer freitagnachmittags ab 15 Uhr kostenlose Energieberatung nach Terminvereinbarung im JuBüZ

- Donnerstag 11.12.2014, 17 bis 21 Uhr Seminar zum Energiesparen im Gebäude im JuBü/; Kosten 10 Euro pro Person.

- Basis- und Gebäudechecks für Privathaushalte für 10 bzw. 20 Euro. 20 kostenlose Gebäudechecks werden bei der Auftaktveranstaltung unter den anwesenden Interessenten verlost.

- Weitere Informationen und Anmeldung unter 0800 – 60 75 600 (kostenlos aus allen Netzen).

 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 02.04.2020 45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies sind im Vergleich zu gestern, 5 Patienten weniger ...

new: 02.04.2020 Freiwillige „Sonderschicht“ bei der Zulassungsstelle

Die aktuelle Situation macht auch bei den ansonsten eher fest strukturierten Behörden besondere Maßnahmen ...

new: 02.04.2020 koveb stattet 29 Dieselbusse mit SCR-Katalysatoren aus

 - Verkehrsunternehmen trifft Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität in ...

new: 01.04.2020 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern-5

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 01.04.2020, 15.00 ...

new: 01.04.2020 Lichtsignalanlage an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring / Südallee und Casinostra

 - Erneuerung Steuergerät

Die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring ...

new: 01.04.2020 Erlass von Elternbeiträgen für Kindertagesstätten/Kindertagespflege/Betreuende

 Grundschule und Mittagsverpflegung für April 2020

Die zur Eindämmung der ...

new: 01.04.2020 Erhöhtes Kurzarbeitergeld durch Eintragung von Kinderfreibeträgen

 Finanzämter bieten vereinfachte Form für Anträge auf Lohnsteuerermäßigung Derzeit werden viele ...

new: 01.04.2020 Lastschrifteinzug bei der Umsatzsteuervoranmeldung vermeiden

Erleichterungen für von Corona betroffene Unternehmen Die rheinland-pfälzischen Finanzämter führen bei ...

Einrichtung einer zentralen Pflegeeinrichtung für Heimbewohner

Stadt Koblenz und Landkreis Mayen-Koblenz planen für den Fall eines schweren Corona-Ausbruchs in Pflegeheimen eine ...

COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern-4

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 31.03.2020, 11.00 ...

Vorübergehende Zusammenlegung der Parkzonen

 9A und 9B mit den Parkzonen 10A und 10B

In Folge von Baumaßnahmen im Bereich der ...

Instandsetzung des Gehwegbelags auf der Horchheimer Eisenbahnbrücke

Das Tiefbauamt der Stadt Koblenz lässt auf dem Gehweg der Horchheimer Eisenbahnbrücke Instandsetzungsarbeiten am Belag durchführen. Die Arbeiten ...

Karfreitagswoche Biotonnen werden früher entleert

Die Braunen Tonnen werden in der 15. Kalenderwoche (Karwoche) früher entleert als üblich. Die Reviere, die dienstags bis freitags entleert werden, ...

vhs Koblenz schult online

Nachdem die ersten Online-Schulungen für die Dozentinnen Dozenten für den Umgang mit der vhs-cloud erfolgreich absolviert wurden, stehen auch schon ...

COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern-3

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 55 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 30.03.2020, 11.00 ...

Große Unterstützung von Koblenzer Vereinen

Die Näher*innen der Koblenzer Karnevalsvereinen, die der AKK angehören, starten mit der Produktion von Mundschutzmasken. Hierzu verwenden sie Stoffe ...

11 User online

Freitag, 03. April 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied