Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Drei genehmigte Windkraftanlagen bei Birkenfeld dürfen weitergebaut werden

Gerichtsnews

VG Koblenz: Drei genehmigte Windkraftanlagen bei Birkenfeld dürfen weitergebaut, derzeit jedoch nicht in Betrieb genommen werden
Der Landkreis Birkenfeld genehmigte einem Unternehmen der Windenergiebranche im September 2013 die Errichtung und den Betrieb von drei Windenergieanlagen mit einer Gesamthöhe von 184,4 m. Mittlerweile hat das Unternehmen mit dem Bau des Vorhabens begonnen und bereits die drei Türme errichtet. Es fehlen noch die Montage der Gondel und der Rotorblätter. Im Juli 2013 erlangte der Naturschutzbund Deutschland (NABU) - Landesverband Rheinland-Pfalz - nach eigenen Angaben von dem Vorhaben Kenntnis und erhob Widerspruch. Nachdem der Landkreis im Rahmen eines gerichtlichen Eilverfahrens zugestanden hatte, dass diesem Widerspruch aufschiebende Wirkung zukommt, beantragte das Unternehmen die Anordnung, die Genehmigung sofort vollziehen zu dürfen. Diesem Antrag gab der Landkreis statt. Hiermit war der NABU nicht einverstanden und beantragte, um die weitere Vollziehung der Genehmigung zu verhindern, die Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes.

Der Antrag hatte teilweise Erfolg. Das Gericht stellte die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs des NABU gegen die Genehmigung wieder her, soweit hierin der Betrieb der drei Windkraftanlagen der Beigeladenen erlaubt worden ist. Im Übrigen wies es aber den Antrag ab, so dass das Unternehmen die Anlagen fertig bauen kann. Zur Begründung wiesen die Koblenzer Richter darauf hin, derzeit könne nicht abschließend beurteilt werden, ob der NABU mit seinem Rechtsmittel durchdringen könne. Es sei offen, ob die Genehmigung gegen artenschutzrechtliche Verbotstatbestände des Bundesnaturschutzrechts verstoße. Insbesondere müsse im Hinblick auf Brutvögel (Rotmilan) und Fledermäuse im Hauptsacheverfahren geklärt werden, ob sich durch die in Rede stehenden Anlagen trotz der vorgesehenen Auflagen das Tötungsrisiko für diese Tiere in signifikanter Weise erhöhe und sich der Zustand der lokalen Population von Vogel- oder Fledermausarten verschlechtere. Des Weiteren könne auch die Einhaltung der Vorschriften des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung nicht abschließend beurteilt werden. Vor diesem Hintergrund überwiege derzeit das Interesse des Unternehmens an der technischen Fertigstellung der Anlage. Insoweit seien die wesentlichen Eingriffe in Natur und Landschaft bereits erfolgt, die lediglich noch notwendige Montage von Gondel und Rotoren schädige die Natur voraussichtlich nur noch geringfügig. Anders verhalte es sich im Hinblick auf den Betrieb der Anlagen. Erst durch das Anfahren der Rotoren werde das latente Tötungsrisiko für den Rotmilan und die Fledermäuse akut. Von daher dürfe mit dem Betrieb der Anlagen bis zum Abschluss des Hauptsacheverfahrens nicht begonnen werden.

Gegen diese Entscheidung können die Beteiligten jeweils Beschwerde beim OVG Rheinland-Pfalz einlegen.

(Verwaltungsgericht Koblenz, Beschluss vom 22. September 2014, 4 L 873/14.KO).

 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

8. Kulturfrühstück im Hotel Trierer Hof

Die Koblenzer Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz lud zum 8. Kulturfrühstück ein. Dabei waren ...

Koblenz-Truck wirbt für Rhein-Mosel-Stadt

(15.11.2019) Auf den Autobahnen im In- und Ausland unterwegs ist ab sofort der „Koblenz-Truck“ der Spedition TET. Deren Fahrer Kevin Kirchschlager ...

Einzelhandel

FOC Montabaur: IHK Koblenz steht für fairen Wettbewerb ein Koblenz, 14. November 2019. Zum Abschluss der Herbstsitzungen ihrer Regionalbeiräte, in ...

Stadtrat im November 2019

– Neue Behindertenbeauftragte gewählt – Schulsozialarbeit wird ausgebaut Oberbürgermeister David Langner begrüßte die ...

Buslinie 13 muss umgeleitet werden

Ab Montag, 18.11.2019 bis voraussichtlich Dienstag, 10.12.2019 werden Bauarbeiten unter Vollsperrung in Koblenz-Güls in der Straße Keltenring ...

Unzulässige Klage eines Gewerbebetriebs

 gegen Nachtbetrieb von Windenergieanlagen
Pressemitteilung Nr. 33/2019 Die Klage eines Gewerbebetriebs gegen eine ...

Mit dem Bus zu "Koblenz steht Kopp"

Am Samstag, 23.11.2019 findet um 19:00 Uhr die Veranstaltung „Koblenz steht Kopp“ in der CGM ARENA statt. Dazu bieten die Koblenzer Verkehrsbetriebe ...

Rheinland-pfälzische IHKs ehren Landesbeste der Höheren Berufsbildung

Mainz, 14. November 2019. Sie haben sich kürzlich zu IndustriemeisterInnen, FachwirtInnen, Fachkaufleuten und BetriebswirtInnen weitergebildet – und ...

Zimmerin Janina gewinnt Instagram-Fotowettbewerb #likemyhandwerk2019

Wirtschaftsminister Wissing zeichnet Lehrlinge für ihre Foto-Botschaften pro Handwerk aus KOBLENZ/MAINZ/KIRCHBERG. „Was ich am Zimmererhandwerk ...

Rhein-Mosel-Halle: Behindertenparkplätze auf den Vorplatz verlegt

Die Behindertenparkplätze der Rhein-Mosel-Halle wurden aus der hauseigenen Tiefgarage auf den Vorplatz der Halle verlegt. ...

Universität Koblenz-Landau in der Spitzengruppe

der effizientesten Universitäten Deutschlands Von 70 deutschen Universitäten erreicht die Universität ...

Straßenbauarbeiten im Keltenring und der Pastor-Busenbender-Straße

In der Zeit vom 18. November bis 10. Dezember 2019 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im Keltenring und in der ...

Instandsetzung des Trogbauwerks am Saarplatz ist abgeschlossen

- Komplette Verkehrsfreigabe bis Ende der Woche Das Trogbauwerk unterhalb des Saarkreisels verbindet die Bundesstraße 49 (Schlachthofstraße) mit ...

Baugrunduntersuchungen: Servatiusstraße wird gesperrt

Im Auftrag der DB werden im Zeitraum 18. bis 22.11. und 25. bis 29.11.2019 Bohrungen zur Baugrunduntersuchung im Bereich der Eisenbahnunterführung in der ...

Kranarbeiten: Casinostraße gesperrt

In der Casinostraße finden Kranarbeiten am Gebäude des LBM statt. Von dort bis zum Friedrich-Ebert-Ring ist die Casinostraße daher von Samstag, ...

Deutschlands bester Straßenbauer kommt aus Niederwörresbach

Doppeltes Auswärtsspiel: 19-jähriger Marius Faller siegt beim Bundesentscheid in Bad Zwischenahn KOBLENZ/BAD ZWISCHENAHN/IDAR-OBERSTEIN. Bundessieg ...

10 User online

Donnerstag, 21. November 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied