Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Ehrenamt tritt ein für eine starke Wirtschaft in der Region

Koblenz

IHK-Neujahrsempfang 2017
Koblenz, 21. Januar 2017: Rund tausend Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz am Freitag in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang begrüßt. Seit je gehört der Empfang bei vielen der geladenen Gäste zu Jahresanfang fest in den Terminkalender, und in diesem Jahr bot die Veranstaltung zwei außergewöhnliche Programmpunkte: Familienunternehmerin Susanne Szczesny-Oßing hielt ihre „Antrittsrede“ als frisch gewählte Präsidentin der IHK Koblenz, und ihr langjähriger Vorgänger Manfred Sattler wurde feierlich verabschiedet.

Susanne Szczesny-Oßing bei ihrer Rede auf dem Neujahrsempfang  / (Foto: Thomas Frey/IHK Koblenz)

Als Gastredner kam in diesem Jahr Prof. Dr. Claus Hipp aus Pfaffenhofen nach Koblenz.
Die 52-jährige Susanne Szczesny-Oßing ist Geschäftsführende Gesellschafterin der EWM Industry GmbH (Mündersbach) war kurz zuvor von der IHK-Vollversammlung für die nächsten fünf Jahre in das ehrenamtliche Präsidentenamt gewählt worden. Zu Beginn ihrer Rede richtetet sie das Wort an die anwesenden Unternehmer und Unternehmerinnen: „Ich werde Ihre Interessen vertreten – die Interessen der regionalen Wirtschaft. Und ich werde dafür einstehen, dass Sie für Ihr wirtschaftliches Tun möglichst gute Rahmenbedingungen vorfinden!“ Szczesny-Oßing möchte sich unter anderem für die berufliche Bildung und die Fachkräftesicherung einsetzen, kündigte sie an. Zudem ermutigte sie die anwesenden Unternehmensvertreter, Frauen in der Wirtschaft noch stärker als bisher zu fördern.
Die Unternehmerin aus dem Westerwald hatte zugleich bereits einige politische Appelle dabei, etwa für eine bessere Infrastruktur oder zum schnelleren Ausbau des Breitbandnetzes. Gleichwohl hob sie hervor: „Ich möchte mich dringend mit dafür einsetzen, dass wir als Wirtschaft nicht auf die Politik warten, sondern vorangehen und unsere Region zu einer noch stärkeren ‚Wirtschafts- und Wissenschaftsregion‘ machen.“

Gastredner, Prof. Dr. Claus Hipp  / (Foto: Thomas Frey/IHK Koblenz)


Daran schloss sich der kurzweilige Vortrag von Prof. Dr. Claus Hipp gut an: Der Familienunternehmer und Ehrenpräsident der IHK für München und Oberbayern sprach zum Thema „Ethik im Wirtschaftsleben – der ehrbare Kaufmann“. Der Ehrbare Kaufmann steht für hohe ethische  Grundsätze, Verantwortungsbewusstsein und nachhaltiges Handeln im gesamtgesellschaftlichen Kontext. HiPP, der Hersteller von Babynahrung, hat schon im Jahr 1999 ein Ethik-Management eingeführt.
Die Vizepräsidentin der IHK Koblenz, Hildegard Kaefer, übernahm im Rahmen des Programms die Aufgabe, den langjährigen IHK-Präsidenten Manfred Sattler zu verabschieden. Als IT-Unternehmer hatte er das Ehrenamt elf Jahre inne. Kaefer erinnerte an die Erfolge, die sich mit der Amtszeits Sattlers verbinden lassen. So etwa die verstärkte Regionalisierung der IHK Koblenz, die Einführung der mittlerweile über 400 Patenschaften zwischen Betrieben und Schulen oder die an der WHU und der Hochschule Koblenz eingerichteten IHK-Stiftungsprofessuren. Auch sein stetiges Eintreten für die Belange der Wirtschaft auf politischer Ebene ließ Kaefer nicht unerwähnt.

Manfred Sattler, ehem. Präsident der IHK Koblenz, zusammen mit Susanne Szczesny-Oßing, der neuen Präsidentin der IHK Koblenz  / (Foto: Thomas Frey/IHK Koblenz)


Sie würdigte als langjährige Präsidiumskollegin von Sattler zudem dessen Verdienste um die Neuausrichtung der IHK Koblenz. „Neue Themenfelder mussten gefunden und die Neuordnung der Finanzen angegangen werden. Aber mit entsprechendem Einsatz, Verbindlich- und Glaubwürdigkeit  in der Umsetzung  gelang es Ihnen, das Orchester IHK Koblenz wieder zu formen und zu verbinden“, sagte Kaefer. Sie zog in ihrer Laudatio aus Anlass der Fertigstellung der Elbphilharmonie  die Analogie zu Sattler als scheidendem „Intendanten“ der IHK Koblenz. So fasste sie zusammen: „Sie, lieber Herr Sattler, haben den Kopf nie in den Sand gesteckt, sondern sich den Herausforderungen gestellt und Ihren Beitrag für eine positive Entwicklung im Land eingebracht. Nun reichen Sie den Intendantenstab weiter und werden aus dem Zuschauerraum die Entwicklung der IHK Koblenz weiter verfolgen.“

Ehrenamt tritt ein für eine starke Wirtschaft in der Region

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 06.04.2020 Leerung der Restabfalltonnen verschiebt sich nach Ostern

Der Kommunale Servicebetrieb Koblenz weist darauf hin, dass es in der 16. Kalenderwoche 2020, bedingt durch den Ostermontag, in allen Revieren zu einer ...

new: 06.04.2020 Immer dienstags: GK-Mittelrhein bietet Telefonberatung

Experten beantworten Fragen zu verschiedenen Gesundheitsthemen KOBLENZ. Um auch in Zeiten der Corona bedingten ...

new: 06.04.2020 Noch immer 45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies entspricht dem Wert der letzten Tage. (Stand: ...

new: 06.04.2020 Isolierte Pflegeeinrichtung in Vallendar vorgestellt

Bereits seit einem Monat befassen sich die Stadt Koblenz und der Landkreis Mayen-Koblenz mit der Pandemielage durch das Corona-Virus. In engem Austausch mit dem ...

new: 05.04.2020 Weiterhin 45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Kliniken

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies entspricht dem Wert ...

Weiterhin 45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies entspricht dem Wert von gestern (Stand: 03.04.2020, ...

Musik kostenlos streamen und downloaden

 – Stadtbibliothek Koblenz erweitert ihr digitales Angebot

Die StadtBibliothek Koblenz ...

Koblenz hält zusammen

Oberbürgermeister David Langner wird mit seinen Stadtvorstandskolleginnen und -kollegen in den nächsten Tagen über ein städtisches ...

L 52 - Verkehrsfreigabe - Nordentlastung Koblenz- Metternich-1

Die Stadtverwaltung Koblenz und der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz teilen mit, dass die durchgängige Strecke der Nordentlastung ...

45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies sind im Vergleich zu gestern, 5 Patienten weniger ...

Freiwillige „Sonderschicht“ bei der Zulassungsstelle

Die aktuelle Situation macht auch bei den ansonsten eher fest strukturierten Behörden besondere Maßnahmen ...

koveb stattet 29 Dieselbusse mit SCR-Katalysatoren aus

 - Verkehrsunternehmen trifft Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität in ...

COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern-5

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 01.04.2020, 15.00 ...

Lichtsignalanlage an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring / Südallee und Casinostra

 - Erneuerung Steuergerät

Die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring ...

Erlass von Elternbeiträgen für Kindertagesstätten/Kindertagespflege/Betreuende

 Grundschule und Mittagsverpflegung für April 2020

Die zur Eindämmung der ...

Erhöhtes Kurzarbeitergeld durch Eintragung von Kinderfreibeträgen

 Finanzämter bieten vereinfachte Form für Anträge auf Lohnsteuerermäßigung Derzeit werden viele ...

13 User online

Montag, 06. April 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied