Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Eilantrag gegen die Stadtratswahl in St. Goarshausen bleibt ohne Erfolg

Gerichtsnews

Pressemitteilung Nr. 17/2019

Die Zulassung des Wahlvorschlags einer freien Wählergruppe zur Stadtratswahl in St. Goarshausen leidet an keinem offensichtlichen Fehler, sodass die Wahl am 26. Mai 2019 wie geplant stattfinden kann. Das entschied das Verwaltungsgericht Koblenz aufgrund des Eilantrags eines St. Goarshausener Bürgers.

Die Wählergruppe hatte in der Wochenzeitung der Verbandsgemeinde Loreley zu einer Wahlberechtigtenversammlung im März 2019 zum Zwecke der Festlegung der Listenplätze eingeladen. Aufgrund eines Versehens der für die Wochenzeitung zuständigen Verbandsgemeindeverwaltung war die Einladung innerhalb einer Parteimitteilung des SPD-Ortsvereins abgedruckt worden. Die Versammlung fand in der Folge wie angekündigt statt. Es wurde ein Wahlvorschlag festgelegt, den der Wahlausschuss der Stadt St. Goarshausen annahm. Die Liste trägt den Namen des erstplatzierten Kandidaten.

Mit seinem Eilantrag machte der Antragsteller geltend, der Wahlvorschlag der Wählervereinigung sei verfahrensfehlerhaft zustande gekommen. Durch den Abdruck der Einladung innerhalb der SPD-Mitteilung habe er keine Kenntnis von der Wahlberechtigtenversammlung erlangen können. Ferner sei auch die Versammlung als solche nach seinen Informationen nicht ordnungsgemäß durchgeführt worden. Die zur Abstimmung gestellte Liste sei mit den Plätzen 1 bis 14 schon vor der öffentlichen Versammlung erstellt worden. Zudem habe aufgrund der Platzverhältnisse am Versammlungsort (27 Teilnehmer in einem ca. 30 qm - 35 qm großen Raum) keine geheime Abstimmung stattfinden können. Ferner sei die Liste nachträglich und ohne Wissen und Zustimmung der Bewerber nach dem Erstplatzierten benannt worden. Damit entstehe der falsche Eindruck, man wolle diesen Kandidaten, der auch für das Amt des Stadtbürgermeisters kandidiere, unterstützen.

Die Koblenzer Verwaltungsrichter lehnten den Antrag ab. Gegen eine Kommunalwahl könne man sich grundsätzlich nur nachträglich wehren. Im Vorfeld dürfe eine Wahl nur gestoppt werden, wenn das Wahlverfahren an einem offensichtlichen Fehler leide. Ein solch eklatanter Verstoß gegen das Wahlrecht liege hier nicht vor. Es sei jedenfalls nicht offensichtlich ausgeschlossen, dass ein kommunalpolitisch interessierter Bürger von der Einladung zur Wahlberechtigtenversammlung habe Kenntnis nehmen können. Denn die Mitteilung sei im Abschnitt „Parteien und Wählergruppen“ unter der Überschrift „Stadt St. Goarshausen“ platziert gewesen und habe die fettgedruckte Überschrift „Kommunalwahl 2019 Einladung zur Wahlberechtigtenversammlung“ getragen. Weiterhin sei gegen die Vorlage einer vorgefertigten Liste bei der Wahlberechtigtenversammlung im vorliegenden Fall nichts zu erinnern. Insofern genüge es, wenn die Versammlungsteilnehmer die Möglichkeit hätten, Änderungswünsche zu äußern. Dass dies nicht möglich gewesen sei, trage der Antragsteller selbst nicht vor. Ebenso wenig liege ein offensichtlicher Verstoß gegen die Geheimheit der Wahl vor. Für die geheime Abstimmung in einer Wahlberechtigtenversammlung müssten nicht notwendig die für die Gemeinderatswahl selbst geltenden Geheimhaltungsvorschriften eingehalten werden. Es reiche schon aus, wenn jeder Abstimmende seinen Stimmzettel ohne unzumutbaren Aufwand vor den Einblicken anderer abschirmen könne. Gegenteiliges sei nicht ersichtlich. Auch der Name des Wahlvorschlags sei nicht zu beanstanden. Das Kommunalwahlgesetz schreibe sogar zwingend vor, dass dieser sich aus dem Namen des zuerst aufgeführten Bewerbers in Verbindung mit dem Wort „Wählergruppe“ zusammensetze.

Gegen diese Entscheidung steht den Beteiligten die Beschwerde zum Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz zu.

(Verwaltungsgericht Koblenz, Beschluss vom 22. Mai 2019, 1 L 566/19.KO)

Die Entscheidung kann hier abgerufen werden.

Eilantrag gegen die Stadtratswahl in St. Goarshausen bleibt ohne Erfolg

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 25.06.2019 Jedes 8. Hotel der Nahe.Urlaubsregion stellt den Betrieb ein

Umfrage der IHKs und Naheland-Touristik GmbH
Koblenz, 25. Juni 2019: Trübe Aussichten für den Tourismus im Naheland: ...

new: 25.06.2019 Mezzosopranistin Vesselina Kasarova eröffnet RheinVokal 2019

SWR2 überträgt das Konzert aus Koblenz am Samstag, 29. Juni, live ab 19.05 Uhr Wenn die Star-Mezzosopranistin ...

new: 25.06.2019 BBS Lahnstein verabschiedet Absolventen

BBS Lahnstein verabschiedet Absolventen  der Polizeiklasse und der BerufsoberschuleAm 18. Juni konnte sich der Schulleiter der BBS, Dietmar Weber, freuen, ...

new: 25.06.2019 Reparaturen am Spielplatz Werk Bleidenberg

Ab Freitag, 28. Juni bis Freitag, 05.  Juli 2019 werden auf dem Spielplatz Werk Bleidenberg Reparaturarbeiten durchgeführt. Repariert werden der ...

new: 25.06.2019 Kein Prüfungsrücktritt bei Dauererkrankung

Pressemitteilung Nr. 23/2019 Leidet ein Prüfling unter einer Dauererkrankung, die seine Prüfungs- und ...

new: 25.06.2019 Anmeldungen für Fernstudium im Umweltbereich

an der Universität Koblenz-Landau ab sofort 2016 startete der berufsbegleitende Master-Fernstudiengang „Angewandte ...

new: 24.06.2019 Abschluss Wahlmodul Szenische Räume

Studierende aus dem Fachbereich Architektur bieten mit Ihrer Ausstellung einen Einblick und Abschluss des Wahlmoduls SZENISCHE ...

Erinnerung an Abgabefrist für Steuererklärung 2018

Frist endet am 31. Juli 2019 Für die Steuererklärung 2018 endet die allgemeine gesetzliche Abgabefrist für ...

Fotografen-Handwerk: Freisprechung und Ausstellung bei der HwK Koblenz

Jüngste Fotografen-Generation stellt sich und ihre Abschlussarbeiten in Galerie Handwerk vor
KOBLENZ. Der Ausbildungsberuf ...

Lesesommer ist gestartet

Endlich kann es losgehen! Am 17. Juni startete der diesjährige Lesesommer in der StadtBibliothek Koblenz im Forum ...

Publikum hatte großen Appetit auf „Brot & Bäcker-Spektakel“ bei der HwK

1.500 begeisterte Besucher tauchen ein in die Welt des handwerklichen Backens
KOBLENZ. Das Publikum war begeistert, die ...

Hohes Qualitätsniveau bescheinigt

Patienten werden im Darmkrebszentrum Kemperhof Koblenz „aus einer Hand“ betreut
KOBLENZ. In Deutschland erkranken ...

Ordnungsbehörden führen Jugendschutzkontrollen durch

Das Koblenzer Ordnungsamt hat kürzlich gemeinsam mit der Polizei und dem Jugendamt eine großangelegte ...

Baumfällungen in den Rheinanlagen

Ab Montag, 24.06.2019 müssen durch den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen in den Rheinanlagen in Höhe des Spielplatzes ...

Altstadtfest: Zweite Andienungszeit entfällt

Anlässlich des Altstadtfestes wird von Freitag, 05.07. bis einschließlich Sonntag, 07.07.2019, die zweite ...

Pendlernetz Koblenz startet

Ziel: Bildung von Fahrgemeinschaften fördern – ohne Vermittlungsprovision
1,18: Das ist die durchschnittliche ...

12 User online

Mittwoch, 26. Juni 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied