Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Ein starkes Team für werdende Eltern gibt Sicherheit

Koblenz

Geburtshilfe des Kemperhofs und Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe wachsen noch enger zusammen

KOBLENZ. „Die bestmögliche Versorgung unserer Schwangeren steht bei uns im   Mittelpunkt. Daher arbeiten die Geburtshilfe des Kemperhofs und die Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des MVZ Mittelrhein nun noch enger zusammen“,     berichtet Dagmar Wagner, Kaufmännische Direktorin des Kemperhofs.

Für die werdenden Familien bedeutet dies, dass sie in unmittelbarer Kliniknähe das Angebot der Pränataldiagnostik nutzen können. Versorgt werden sie dabei durch die medizinische Expertise von Dr. Sebastian Friederichs, der auch die Schwerpunktbezeichnungen Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin führt. Er ist als Leitender Oberarzt nicht nur ärztlicher Leiter des Kreißsaals, sondern auch als Facharzt im MVZ Mittelrhein tätig.

Für spezialisierten Untersuchungen wird in der Praxis ein hochauflösender Ultraschall genutzt, sodass bereits in der frühen Schwangerschaft umfassende Informationen über die gesundheitliche Entwicklung des Babys vorliegen. „Gemeinsam mit den   werdenden Eltern wird dann der weitere Ablauf besprochen. Ergänzend können die Familien auch die Hebammensprechstunde nutzen und sich vor Ort zur bevorstehenden Geburt informieren und anmelden“, berichtet Dr. Friederichs.

Neben der Integrativen Wochenstation entsteht in 2021 auch ein sogenanntes Eltern-Kind-Zentrum, welches direkt in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin angesiedelt ist. Damit werden die bestehenden Strukturen im Rahmen des Perinatalzentrum     Levels 1 noch stärker vernetzt, um junge Familien neben einer bestmöglichen medizinischen Versorgung ein noch ansprechenderes Ambiente und mehr Unterbringungsmöglichkeiten für die Väter anzubieten.

 

Kontakt:

MVZ Mittelrhein – Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Koblenzer Straße 163

56073 Koblenz

Telefon: 0261 499-1451, E-Mail: mvz.gyn.ko@gk.de

 

Perinatalzentrum Level 1:

Perinatal bedeutet „um die Geburt herum“, Neonatologie ist ein Zweig der Kinderheilkunde, der sich mit der Neu- und Frühgeborenenmedizin befasst. Dementsprechend sind Perinatalzentren für die Versorgung von Früh- und Neugeborenen mit höchstem Risiko zuständig. Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Kemperhofs bilden gemeinsam ein        Perinatalzentrum Level-1, ein Haus der höchsten Versorgungsstufe, in dem jährlich etwa 1.700 Kinder zur Welt kommen. Dies bedeutet, dass rund um die Uhr Neonatologinnen und Neonatologen, das heißt Spezialisten für Frühgeborene und kranke reife Neugeborene, zur Beratung von Eltern und zur Versorgung von Neugeborenen zur Verfügung stehen und dass kein belastender Transport in eine andere    Klinik erforderlich ist, falls ein Neu- oder Frühgeborenes kinderärztlich behandelt werden muss. Denn die Behandlung erfolgt unmittelbar auf der neonatologischen und pädiatrischen Intensivstation am Kemperhof.

Ein starkes Team für werdende Eltern gibt Sicherheit

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 19.04.2021 Montage von Höhenbegrenzern an der Pfaffendorfer Brücke

Nach dem Abschluss der Notinstandsetzungsmaßnahmen auf der Pfaffendorfer Brücke im Jahr 2019 wurden durch das ...

Schnelltestzeiten in CGM Arena ausgeweitet

 – Neues Farbleitsystem bietet bessere Orientierung

In der CGM Arena im Stadtteil ...

Nutzung der Skateranlage vor dem Kurfürstlichen Schloss wird eingeschränkt

Die weiter stark steigenden Infektionszahlen, gerade mit der Virus-Mutation B1.1.7, veranlassen die Stadt Koblenz, die Nutzung des Skateparks vor der ...

Wirtschaftslage im Handwerk:

Corona-Pandemie wirkt weiterhin als Konjunkturbremse Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz: Aussichten sind wieder optimistischer Koblenz. ...

Sechsundvierzig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 46 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 16.04.2021, 10.00 Uhr). Das sind drei Personen ...

Neunundvierzig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 49 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 15.04.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person ...

Wegebau für den Festungspark Kaiser Alexander hat begonnen

Die Bagger rollen: Mit der Bodenmodellierung und dem Wegebau haben die Arbeiten am künftigen Festungspark Kaiser Alexander auf der Karthause begonnen. Der ...

10 Jahre nach der Bundesgartenschau blühen wieder BUGA-Tulpen

Sie ist ein Klassiker unter den Frühlingsblühern und in Koblenz eine bekannte Erscheinung: Die rot und rosa schimmernde Darwin-Tulpe ´Van ...

Bestehende Allgemeinverfügung wird verlängert bis 25. April

Seit 1. April gilt in der Stadt Koblenz eine Allgemeinverfügung, die erlassen werden musste, weil die Sieben-Tage-Inzidenz an drei Tagen über 100 ...

Universität Koblenz verzichtet vorerst auf Eigennamen

Die ab 1. Januar 2023 zukünftig eigenständige Universität Koblenz wird vorerst keinen Eigenenamen tragen. Der Senatsausschuss in Koblenz ...

Musik mit Kleinkindern intensiv erleben

Onlinekurse an der Musikschule der Stadt Neuwied Schon für Kinder ab sechs Monaten bietet die Musikschule der Stadt Neuwied Kurse an:  Der ...

Fünfzig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 14.04.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person ...

Einweihung der Skate-Elemente

auf dem Gelände der Realschule plus Karthause

Wer Freude am Skaten hat, hat jetzt auch eine ...

Eilantrag gegen Ausgangsbeschränkungen im Rhein-Hunsrück-Kreis bleibt ohne Erfol

Pressemitteilung Nr. 13/2021 Die durch den Rhein-Hunsrück-Kreis für das Kreisgebiet verfügten ...

Einundfünfzig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 51 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 13.04.2021, 10.00 Uhr). Das sind vier Personen ...

Azubis lernen digital

BWL easy und konkret Mehr BWL-Verständnis für Auszubildende in kaufmännischen Berufen und erweiterte ...

5 User online

Montag, 19. April 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.6.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied