Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Ev. Stift St. Martin erweitert sein Zentrum für Querschnittlähmung

Koblenz

Fördererverein und Stiftung unterstützen auch diesen Schwerpunkt des Klinikums

KOBLENZ. In Deutschland leben aktuell etwa 100.000 Menschen mit Querschnittlähmung. Mehr als 1.500 kommen jedes Jahr neu hinzu. Häufig sind Unfälle bei der Arbeit, beim Sport oder im Straßenverkehr die Ursache, aber auch Erkrankungen wie Tumore oder Infektionen sowie Durchblutungsstörungen des Rückenmarks. Nach einem Unfall wird der Patient im günstigsten Fall in ein Zentrum für Querschnittlähmung gebracht. Ein solches ist das Ev. Stift St. Martin in Koblenz. Und das seit fast genau 65 Jahren.
Ein multiprofessionelles Team steht im Krankenhaus in der Südlichen Vorstadt in Koblenz für eine ganzheitliche Rehabilitation. „Für eben dieses ist die Nachfrage sehr hoch. Umso mehr freuen wir uns, dass unsere Bettenkapazität nun Schritt für Schritt erhöht wird und wir seit vergangener Woche vier zusätzliche Behandlungsplätze anbieten können“, erläutert der Leiter des Zentrums Walter Ditscheid anlässlich einer kleinen Feierstunde zur Erweiterung.

Sind stolz auf das Erreichte im Ev. Stift: das große Team des Zentrums für Querschnittlähmung um den Leiter Walter Ditscheid (links) mit dem Schatzmeister des Förderervereins Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein Alfred W. Hardt (2. von rechts).

Fester Bestandteil des multiprofessionellen Teams rund um die Fachärzte und speziell ausgebildeten Pflegekräfte sind die Therapeuten von Rehafit. Auch ihr Ziel ist es, mit und für den Patienten die größtmögliche Selbstständigkeit und eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft und das Berufsleben zu erreichen. Dazu üben die Therapeuten von Rehafit beispielsweise direkt auf Station den Übergang vom Rollstuhl aufs Bett und zurück. „Um eine optimale Trainingssituation zu bieten, brauchen wir ganz spezielle, insbesondere große Therapieliegen“, erläutert Frank Haas, Geschäftsbereichsleiter Rehafit.

Diese nun für das Zentrum anzuschaffen, hat auch der Fördererverein Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein mit rund 4000 Euro unterstützt. Dazu Schatzmeister Alfred W. Hardt: „Getreu unserem Motto helfen – heilen – handeln wollten wir auch ganz bewusst diesen Schwerpunkt des Ev. Stift mit einer Spende stärken.“

Auch die Stiftung Evangelisches Stift St. Martin hat das Projekt umfangreich gefördert – unter anderem mit der Anschaffung von speziellen Betten. Insgesamt hatte die Stiftung anlässlich des 175-jährigen Jubiläums im Jahr 2019 eine Million Euro gespendet.
Dafür und den außerordentlichen Einsatz des gesamten Teams bedankte sich Klinikmanagerin Alexandra Kiauk ganz herzlich.

Ev. Stift St. Martin erweitert sein Zentrum für Querschnittlähmung

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 26.02.2020 Kreißsaal und Wochenstation öffnen ihre Türen

Kemperhof-Team informiert werdende Mamis und Papis am 21. März KOBLENZ. Was hilft mir unter der Geburt? Wie ernähre ich mich in der Schwangerschaft ...

new: 26.02.2020 Ab Juni 2020 entfallen Zahlungserinnerungen für Steuervorauszahlungen

Finanzämter empfehlen Bürgern mit Steuervorauszahlungen, am Lastschrifteinzugsverfahren teilzunehmen   Bürger und Unternehmen, die ...

new: 25.02.2020 Das JuBüZ - Stadtteilfrühstück lädt ein zum ganzheitlichen Gedächtnistraining

Jeden ersten Mittwoch eines Monats lädt das Team des Frühstückstreffs im JuBüZ Karthause zum Stadtteilfrühstück ein. In der Zeit ...

Ostervarieté - Der Klassiker

Mittwoch, den 01. April bis Montag 13. April 2020 im Café Hahn.
 
Jenseits von ...

Koblenzer Archive bieten abwechslungsreiches Programm zum Tag der Archive

Seit jeher ist Kommunikation ein zentraler Bestandteil des alltäglichen menschlichen Zusammenlebens und –wirkens. Aber wie verständigten sich ...

MINT-Region Koblenz: Lenkungskreis konstituiert sich

Im Februar 2020 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter u.a. der Universität Koblenz-Landau, des Ada-Lovelace-Projekts, des FLinK Projekts, der IHK, der ...

Karnevalsfeier bei der Stadtverwaltung Koblenz

Nach vielen Jahren fand erstmals wieder eine Karnevalsfeier für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung statt. Rund 600 ...

Neuer Gehwegbelag am Moselring

Der Gehweg am Moselring vom Saarplatz entlang der Autohäuser muss erneuert werden. Die alten Gehwegplatten werden entfernt und durch Verbundpflaster ...

Bauarbeiten an der Haltestelle Bf Stadtmitte/Löhr-Center:

Linienbusse der koveb fahren verlegte Haltepunkte an

Ab Montag, 02.03.2020 werden an der ...

Standanmeldung für Frauenmodebörse März 2020

     Die Koblenzer Fraueninitiative Lokale Agenda 21 veranstaltet am 21.März 2020 ...

2 Kastanien in der Chlodwigstraße werden gefällt

Am Donnerstag, 20.02.2020, werden in der Chlodwigstraße zwei Roßkastanien gefällt. Die Fällung ist nötig, da der Straßenbelag ...

Einzelne Heilbehandlungen neben gerätegestützter Krankengymnastik

nur mit spezieller Diagnose beihilfefähig Pressemitteilung Nr. 5/2020 Leistungen für gerätegestützte ...

Bodenrichtwerte 2020 – Was ist mein Grundstück wert?

Für das Stadtgebiet von Koblenz liegen seit Februar die neuen Bodenrichtwerte 2020 vor. Sie spiegeln den Wert des Richtwertgrundstückes der jeweiligen ...

Qualitätssiegel für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie

Ausbildungsbetriebe werden aufgefordert, sich für die Auszeichnung zu bewerben   Koblenz, 18. Februar 2020. Noch bis ...

Geländererneuerung Mainzer Straße

In der Mainzer Straße, dort wo Laubach und Bahn überbrückt werden, muss ein Geländer erneuert werden. Daher wird an mehreren Tagen die ...

Diesel - die Motor- und Fahrzeugherstellerin kann nicht erfolgreich geltend mach

dass im Falle einer Haftungsfeststellung die Gefahr einer exorbitanten Kumulation von Schadensersatzansprüchen ...

5 User online

Donnerstag, 27. Februar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied