Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Fußgängerzonenregelung in Koblenzer Altstadt wirksam

Gerichtsnews

Zwei Bebauungspläne, die für mehrere Straßenabschnitte in der Altstadt von Koblenz eine Fußgängerzone festsetzen, sind wirksam. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.
Die beiden Bebauungspläne umfassen den Bereich Entenpfuhl/Kornpfortstraße und den Bereich an der Liebfrauenkirche, Braugasse, Münzstraße. Sie beschränken dort den öffentlichen Verkehr auf Fußgänger. Zugelassen sind darüber hinaus Fahrradfahrer und Lieferverkehr in der Zeit von 5.00 bis 11.00 Uhr sowie An- und Abfahrten zu privaten Stellplätzen.

Der Antragsteller ist Eigentümer eines betroffenen Anliegergrundstücks, das mit einem von ihm mitbewohnten Mehrfamilienhaus bebaut ist, das im Erdgeschoss gewerblich genutzt wird. Er begehrte mit seinem Normenkontrollantrag, die Bebauungspläne für unwirksam zu erklären. Zur Begründung erhob er eine Vielzahl von Einwänden. Insbesondere machte er geltend, die Stadt Koblenz habe keine ausreichenden Zufahrtszeiten für Anwohner festgesetzt. Berufstätige könnten ihre Einkäufe in den Nachmittags- und Abendstunden nicht nach Hause bringen. Ältere und kranke Menschen könnten außerhalb der Lieferzeiten nicht zu ärztlichen Terminen fahren oder abgeholt werden. Das Oberverwaltungsgericht lehnte den Normenkontrollantrag ab.
Die erhobenen Einwände gegen die Festsetzung eines Fußgängerbereichs in den angefochtenen Bebauungsplänen griffen nicht durch. Insbesondere sei die den Plänen zugrundeliegende Abwägung der betroffenen öffentlichen und privaten Belange nicht fehlerhaft. Der eigentumsrechtliche Schutz des Anliegers – der sogenannte Anliegergebrauch – werde durch die Bebauungspläne nicht unangemessen verkürzt. Ein Heranfahren an die angrenzenden Grundstücke, etwa zum Zweck der Belieferung mit Versorgungsgütern und Gegenstanden des täglichen Bedarfs, sei durch die Lieferverkehrszeiten in ausreichendem Umfang gewährleistet. Die von der Antragsgegnerin angegebenen Gründe für den Verzicht auf umfänglichere Lieferzeiten − Gewährleistung einer einheitlichen Regelung mit anderen Fußgängerzonen und Dichte des Fußgängerverkehrs in den Geltungsbereichen der Bebauungspläne auch in den Nachmittags- und Abendstunden – seien vertretbar. Zwar habe dies für die Anlieger durchaus Beschränkungen der Erreichbarkeit ihrer Wohnungen und Betriebe durch Fahrzeuge zur Folge. Die Aufrechterhaltung oder Schaffung einer „optimalen“ Verkehrsanbindung sei jedoch vom Anliegergebrauch nicht geschützt. Durch die Einschränkung der Zufahrtsmöglichkeiten konkretisiere sich vielmehr die durch die die Lage des Grundstücks in einer vielbesuchten Innenstadt bestehende Vorbelastung, aufgrund derer bei einer Änderung der städtebaulichen Zielvorstellungen sowie beim Auftreten neuer Verhältnisse mit derartigen Änderungen gerechnet werden müsse.
Für besondere Einzelfälle habe die Stadt Koblenz von einer abschließenden Konfliktbewältigung schon im Bebauungsplan Abstand nehmen und diese nachfolgenden Verwaltungsverfahren über die Erteilung von straßenrechtlichen Sondernutzungserlaubnissen überlassen dürfen. Dies gelte für Genehmigungen für Firmenfahrzeuge einzelner Betriebe, die auf eine Zufahrt mit Fahrzeugen außerhalb der festgesetzten Andienzeiten aufgrund ihrer Betriebsstruktur angewiesen seien, ebenso wie für die Erteilung von Einfahrtberechtigungen für den Ärztenotdienst Koblenz e.V. und Taxi- und Funkmietwagenunternehmen, wovon gerade Senioren oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen profitierten, sowie für Handwerkereinsätze und den Alt¬stadt-Express.
Urteil vom 4. Dezember 2014, Aktenzeichen: 1 C 11164/13.OVG

 

 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

8. Kulturfrühstück im Hotel Trierer Hof

Die Koblenzer Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz lud zum 8. Kulturfrühstück ein. Dabei waren ...

Koblenz-Truck wirbt für Rhein-Mosel-Stadt

(15.11.2019) Auf den Autobahnen im In- und Ausland unterwegs ist ab sofort der „Koblenz-Truck“ der Spedition TET. Deren Fahrer Kevin Kirchschlager ...

Einzelhandel

FOC Montabaur: IHK Koblenz steht für fairen Wettbewerb ein Koblenz, 14. November 2019. Zum Abschluss der Herbstsitzungen ihrer Regionalbeiräte, in ...

Stadtrat im November 2019

– Neue Behindertenbeauftragte gewählt – Schulsozialarbeit wird ausgebaut Oberbürgermeister David Langner begrüßte die ...

Buslinie 13 muss umgeleitet werden

Ab Montag, 18.11.2019 bis voraussichtlich Dienstag, 10.12.2019 werden Bauarbeiten unter Vollsperrung in Koblenz-Güls in der Straße Keltenring ...

Unzulässige Klage eines Gewerbebetriebs

 gegen Nachtbetrieb von Windenergieanlagen
Pressemitteilung Nr. 33/2019 Die Klage eines Gewerbebetriebs gegen eine ...

Mit dem Bus zu "Koblenz steht Kopp"

Am Samstag, 23.11.2019 findet um 19:00 Uhr die Veranstaltung „Koblenz steht Kopp“ in der CGM ARENA statt. Dazu bieten die Koblenzer Verkehrsbetriebe ...

Rheinland-pfälzische IHKs ehren Landesbeste der Höheren Berufsbildung

Mainz, 14. November 2019. Sie haben sich kürzlich zu IndustriemeisterInnen, FachwirtInnen, Fachkaufleuten und BetriebswirtInnen weitergebildet – und ...

Zimmerin Janina gewinnt Instagram-Fotowettbewerb #likemyhandwerk2019

Wirtschaftsminister Wissing zeichnet Lehrlinge für ihre Foto-Botschaften pro Handwerk aus KOBLENZ/MAINZ/KIRCHBERG. „Was ich am Zimmererhandwerk ...

Rhein-Mosel-Halle: Behindertenparkplätze auf den Vorplatz verlegt

Die Behindertenparkplätze der Rhein-Mosel-Halle wurden aus der hauseigenen Tiefgarage auf den Vorplatz der Halle verlegt. ...

Universität Koblenz-Landau in der Spitzengruppe

der effizientesten Universitäten Deutschlands Von 70 deutschen Universitäten erreicht die Universität ...

Straßenbauarbeiten im Keltenring und der Pastor-Busenbender-Straße

In der Zeit vom 18. November bis 10. Dezember 2019 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im Keltenring und in der ...

Instandsetzung des Trogbauwerks am Saarplatz ist abgeschlossen

- Komplette Verkehrsfreigabe bis Ende der Woche Das Trogbauwerk unterhalb des Saarkreisels verbindet die Bundesstraße 49 (Schlachthofstraße) mit ...

Baugrunduntersuchungen: Servatiusstraße wird gesperrt

Im Auftrag der DB werden im Zeitraum 18. bis 22.11. und 25. bis 29.11.2019 Bohrungen zur Baugrunduntersuchung im Bereich der Eisenbahnunterführung in der ...

Kranarbeiten: Casinostraße gesperrt

In der Casinostraße finden Kranarbeiten am Gebäude des LBM statt. Von dort bis zum Friedrich-Ebert-Ring ist die Casinostraße daher von Samstag, ...

Deutschlands bester Straßenbauer kommt aus Niederwörresbach

Doppeltes Auswärtsspiel: 19-jähriger Marius Faller siegt beim Bundesentscheid in Bad Zwischenahn KOBLENZ/BAD ZWISCHENAHN/IDAR-OBERSTEIN. Bundessieg ...

9 User online

Samstag, 23. November 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied