Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

GK-Mittelrhein beauftragt Sana Kliniken AG mit dem Management

Koblenz

Drittgrößter privater Klinikbetreiber stärkt die Position des Maximalversorgers und sichert Arbeitsplätze

KOBLENZ. Das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein hat die Sana Kliniken AG heute mit dem Management ihrer fünf Krankenhäuser in Koblenz, Mayen, Boppard und Nastätten sowie ihrer verbundenen Unternehmen beauftragt. Vereinbart wurde, dass Sana das Management übernimmt, sobald das Bundeskartellamt seine Zustimmung erteilt hat.

Oberbürgermeister David Langner ist fest davon überzeugt, dass mit Sana ein Partner gefunden worden ist, von dessen Erfahrung man in der jetzigen wirtschaftlichen und personellen Situation profitieren könne. „In den vielen Gesprächen, die ich mit Vertretern der Sana geführt habe, konnte ich die hohe Wertschätzung unseres Klinikums und des Personals erkennen“, so der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung David Langner.

Davon überzeugt zeigt sich auch der Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Vohl, der den Hintergrund erläutert: „An den bestehenden Besitzverhältnissen ändert sich mit dieser zukunftsweisenden Entscheidung nichts. Unser GK-Mittelrhein verbleibt in den aktuellen Trägerschaften. Es handelt sich also nicht um eine Privatisierung, es werden auch keine Anteile verkauft.“

Die Sana Kliniken AG ist der drittgrößte private Klinikbetreiber in Deutschland. 54 Krankenhäuser aller Versorgungsstufen – vom Grund- und Regel- bis zum Maximalversorger – gehören zu dem 1976 gegründeten Unternehmen. Rund 36.000 Menschen sind bei den Sana Kliniken beschäftigt. Die Sana Kliniken AG hat den Managementvertrag in den 80er- Jahren in Deutschland etabliert und gehörte lange Zeit zu den führenden Anbietern dieses Modells.

Der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke, sagte, das Managementteam, das nach der Zustimmung des Bundeskartellamtes die Geschäftsführung des GK-Mittelrhein übernehmen werde, verfüge nicht nur über jahrelange Expertise und einen großen Erfahrungsschatz, sondern könne auch „auf die Erfahrung aus über 40 Jahren Krankenhausmanagement an diversen Standorten in Deutschland zurückgreifen. Sana ist ein erfahrener Partner in der Führung und Entwicklung von Krankenhäusern, modern aufgestellt und mit einem klaren Blick für einen realistischen Umgang mit Chancen und Herausforderungen“.

Lemke machte deutlich, dass gerade vor dem Hintergrund der politisch gewollten, sich verschärfenden Rahmenbedingungen im Krankenhausmarkt die Zusammenarbeit mehrerer Krankenhäuser im Verbund große Chancen biete. „Dafür gilt es aber auch, gemeinsame strategische Ziele zu definieren und historisch gewachsene Strukturen an die neuen Anforderungen im Sinne einer modernen Patienten- und Bewohnerversorgung anzupassen.“

„Unser Unternehmen steht vor großen Herausforderungen. Wir gehen davon aus, dass der Weg, für den sich die Gesellschafterversammlung heute entschieden hat, zielführend ist. Oberstes Ziel muss die Sicherung der Arbeitsplätze sein. Wir als Betriebsräte werden unser Möglichstes tun, die Belegschaft auf diesem Weg zu begleiten“, betont der Konzernbetriebsratsvorsitzende Dr. Christoph Bernhard.

GK-Mittelrhein beauftragt Sana Kliniken AG mit dem Management

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 02.04.2020 45 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 45 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. Dies sind im Vergleich zu gestern, 5 Patienten weniger ...

new: 02.04.2020 Freiwillige „Sonderschicht“ bei der Zulassungsstelle

Die aktuelle Situation macht auch bei den ansonsten eher fest strukturierten Behörden besondere Maßnahmen ...

new: 02.04.2020 koveb stattet 29 Dieselbusse mit SCR-Katalysatoren aus

 - Verkehrsunternehmen trifft Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität in ...

new: 01.04.2020 COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern-5

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 01.04.2020, 15.00 ...

new: 01.04.2020 Lichtsignalanlage an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring / Südallee und Casinostra

 - Erneuerung Steuergerät

Die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Ring ...

new: 01.04.2020 Erlass von Elternbeiträgen für Kindertagesstätten/Kindertagespflege/Betreuende

 Grundschule und Mittagsverpflegung für April 2020

Die zur Eindämmung der ...

new: 01.04.2020 Erhöhtes Kurzarbeitergeld durch Eintragung von Kinderfreibeträgen

 Finanzämter bieten vereinfachte Form für Anträge auf Lohnsteuerermäßigung Derzeit werden viele ...

new: 01.04.2020 Lastschrifteinzug bei der Umsatzsteuervoranmeldung vermeiden

Erleichterungen für von Corona betroffene Unternehmen Die rheinland-pfälzischen Finanzämter führen bei ...

Einrichtung einer zentralen Pflegeeinrichtung für Heimbewohner

Stadt Koblenz und Landkreis Mayen-Koblenz planen für den Fall eines schweren Corona-Ausbruchs in Pflegeheimen eine ...

COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern-4

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 50 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 31.03.2020, 11.00 ...

Vorübergehende Zusammenlegung der Parkzonen

 9A und 9B mit den Parkzonen 10A und 10B

In Folge von Baumaßnahmen im Bereich der ...

Instandsetzung des Gehwegbelags auf der Horchheimer Eisenbahnbrücke

Das Tiefbauamt der Stadt Koblenz lässt auf dem Gehweg der Horchheimer Eisenbahnbrücke Instandsetzungsarbeiten am Belag durchführen. Die Arbeiten ...

Karfreitagswoche Biotonnen werden früher entleert

Die Braunen Tonnen werden in der 15. Kalenderwoche (Karwoche) früher entleert als üblich. Die Reviere, die dienstags bis freitags entleert werden, ...

vhs Koblenz schult online

Nachdem die ersten Online-Schulungen für die Dozentinnen Dozenten für den Umgang mit der vhs-cloud erfolgreich absolviert wurden, stehen auch schon ...

COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern-3

Derzeit werden in Koblenzer Krankenhäusern 55 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: 30.03.2020, 11.00 ...

Große Unterstützung von Koblenzer Vereinen

Die Näher*innen der Koblenzer Karnevalsvereinen, die der AKK angehören, starten mit der Produktion von Mundschutzmasken. Hierzu verwenden sie Stoffe ...

20 User online

Freitag, 03. April 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied