Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Geld kann Schmerz nur lindern

Gerichtsnews

Hinterbliebenengeld entschädigt beim Verlust eines nahen Angehörigen für seelisches Leid, ohne dass eine konkrete gesundheitliche Auswirkung vorliegen muss; Betrag von 10.000 € ist "Richtschnur" für die Höhe der Entschädigung

Was der Verlust eines Menschen für seine Hinterbliebenen bedeutet, kann nicht in Geld bemessen werden. Das Hinterbliebenengeld ist daher auch kein Ausgleich für den Verlust eines Lebens. Es ist vielmehr eine Entschädigung für die Trauer und das seelische Leid, die durch den Verlust eines besonders nahestehenden Menschen ausgelöst werden. Für die Höhe des Hinterbliebenengeldes ist weder eine feste Ober- noch eine feste Untergrenze vorgegeben. Eine Orientierungshilfe bietet jedoch die im Gesetzgebungsverfahren vorgenommene Kostenschätzung, bei der ein durchschnittlicher Entschädigungsbetrag von 10.000 € zugrunde gelegt wurde. Ausgehend hiervon wird die konkrete Höhe des Hinterbliebenengeldes im Einzelfall nach denselben Grundsätzen bestimmt, die bei der Bemessung eines Schmerzensgeldes, das wegen des Todes eines nahen Angehörigen zu zahlen ist, gelten. Es ist aber zu berücksichtigen, dass das Hinterbliebenengeld gegenüber einem Anspruch auf Schmerzensgeld nachrangig ist und die Fälle abdeckt, in denen die Trauer und das seelische Leid bei dem Hinterbliebenen nicht zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung - wie sie Voraussetzung für die Geltendmachung eines Schmerzensgeldes ist - geführt haben. Das Hinterbliebenengeld wird daher im Regelfall nicht die Höhe eines Schmerzensgeldes erreichen. Das hat der 12. Zivilsenat in einem kürzlich veröffentlichten Beschluss entschieden (Beschluss vom 31.8.2020, Az 12 U 870/20).

Im konkreten Fall hat der Kläger wegen des Unfalltodes seines Sohnes den Unfallgegner, sowie den Halter und die Haftpflichtversicherung des unfallbeteiligten Fahrzeugs auf Zahlung von Hinterbliebenengeld in Anspruch genommen, wobei er ein hälftiges Mitverschulden seines Sohnes am Zustandekommen des Unfalls eingeräumt hat. Die Haftpflichtversicherung zahlte unter Berücksichtigung einer Mitverschuldensquote von 50 % ein Hinterbliebenengeld in Höhe von 3.750 €. Der Kläger hat die Auffassung vertreten, das Hinterbliebenengeld sei höher anzusetzen und die Zahlung von weiteren 8.750 € geltend gemacht.

Das Landgericht sah einen Zahlungsanspruch von lediglich weiteren 750 €, mithin ein Hinterbliebenengeld in Höhe von insgesamt 4.500 € (50% von 9.000 €), begründet. Hierbei orientierte es sich daran, dass der Gesetzgeber in seiner Kostenschätzung von einer durchschnittlichen Entschädigung in Höhe von 10.000 € ausgegangen sei und bemaß den konkreten Betrag ähnlich einem Schmerzensgeld.

Der Senat hat diesen Berechnungsansatz mit der eingangs dargestellten Begründung bestätigt und eine Berufung des Klägers daher für nicht erfolgversprechend eingeschätzt.

Geld kann Schmerz nur lindern

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 26.02.2021 Baumpflegearbeiten im Rübenacher Wald – K21 und K89 gesperrt

Vom 1. bis 5. März werden im Rübenacher Wald Baumpflegearbeiten durchgeführt. Daher müssen in diesem Zeitraum die K21 und die K89, sie ...

new: 25.02.2021 Straßenbauarbeiten in der „Moselweißer Straße“

In der Zeit vom 09. bis 25. März wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag in der „Moselweißer ...

new: 25.02.2021 Equal Pay Day 2021: „Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“

Der 10. März 2021 ist der Equal Pay Day oder Tag der Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen.
Er symbolisiert ...

new: 25.02.2021 Dein Sommer in Koblenz

In diesem Jahr findet zum zweiten Mal eine dreiwöchige Sommerfreizeit unter der Organisation der Stadtverwaltung Koblenz statt. Die Freizeit wird von ...

new: 25.02.2021 Erschließung Neubaugebiet Pollenfeld

sowie Kanalerneuerung und Gehwegeausbau Bubenheimer Weg

Das Tiefbauamt sowie die ...

new: 25.02.2021 „Stadtgrün Koblenz-Lützel” geht online

Wer sich über das Förderprojekt „Stadtgrün Koblenz-Lützel” informieren möchte, hat es nun ...

new: 25.02.2021 Corona-Tests für Wahlhelfer der Landtagswahl am 14.03.2021

Am 14. März findet die Wahl zum 18. Landtag Rheinland-Pfalz statt. Für die organisatorische Durchführung der Landtagswahl in den 79 ...

new: 24.02.2021 Laichzeit der Amphibien beginnt – Straßen gesperrt – Warnschilder aufgestellt

Noch bis zum Ende der Hauptwanderzeit haben Kröten, Frösche, Molche und Salamander nachts im Mühlental Vorrang. Weil die Tiere in ihre ...

new: 24.02.2021 Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Subventionsbetruges

Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Subventionsbetruges durch ungerechtfertigte ...

new: 24.02.2021 Urteil gegen einen mutmaßlichen Mitarbeiter des syrischen Geheimdienstes

 wegen Beihilfe zu einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit Der 1. Strafsenat - Staatsschutzsenat - des ...

new: 24.02.2021 Weitere Ahornbäume werden gefällt

Auf dem Hauptfriedhof müssen heute 13 von der Rußrindenkrankheit des Ahorns befallene Bäume gefällt werden. Die Bäume sind entweder ...

Vierunddreißig Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 34 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 23.02.2021, ...

GK-Mittelrhein ist neuer Partner von „Wir für Gesundheit“

Maximalversorger gehört ab sofort dem deutschlandweiten Qualitätsnetzwerk an KOBLENZ. Die fünf Krankenhäuser des Gemeinschaftsklinikums ...

Aufmaßarbeiten am Fahrbahnübergang der Europabrücke

Zur Vorbereitung der geplanten Instandsetzung eines Fahrbahnübergangs auf der Europabrücke in Fahrtrichtung Bonn sind umfangreiche ...

Fuß- und Radweg nach Stolzenfels wird wieder hergerichtet

Ab Mittwoch, 24. Februar, beginnt die Beseitigung der Hochwasserschäden auf dem Leinpfad Stolzenfels entlang des Rheins.  Auf der wassergebundenen ...

Ein starkes Team für werdende Eltern gibt Sicherheit

Geburtshilfe des Kemperhofs und Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe wachsen noch enger zusammen KOBLENZ. ...

13 User online

Freitag, 26. Februar 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied