Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Grundlegende Änderungen in der Pflegeausbildung

Koblenz

Drei Berufsbilder werden generalistisch zusammengeführt
KOBLENZ. Zum 1. Januar 2020 tritt das neue Pflegeberufereformgesetz in Kraft und bringt eine neue Form der Pflegeausbildung mit sich. Die generalistische, also fachübergreifende, Ausbildung zum Pflegefachmann löst dann die bisher unterschiedlichen Ausbildungsberufe zum Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Altenpfleger ab.

Ab 2020 gibt es eine neue Form der Pflegeausbildung: Die bisher getrennten Ausbildungsberufe zum Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Altenpfleger werden durch eine fachübergreifende Ausbildung zum Pflegefachmann abgelöst.

Ziel der Änderungen ist es, die Pflegeberufe zukunftsgerecht weiterzuentwickeln. Schließlich müssen Pflegefachkräfte in Pflegeeinrichtungen vermehrt chronisch oder mehrfachkranke Menschen betreuen und darüber hinaus rückt in der Gesundheits- und Krankenpflege die Betreuung beispielsweise von Demenzpatienten weiter in den Vordergrund. Um diesen Entwicklungen gerecht zu werden, erhalten künftig alle Pflegekräfte die gleiche Ausbildung. Sie befähigt dazu, Menschen jeglicher Altersstufe und aller Versorgungsbereiche, also beispielsweise in Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen oder in der ambulanten Pflege, zu versorgen. Hierdurch entstehen ganz neue Wechsel-, Einsatz- und Aufstiegsmöglichkeiten. Weitere Vorteile der generalistischen Ausbildung liegen zum einen in der EU-weiten Anerkennung und zum anderen in der einheitlichen Ausbildungsvergütung.
Während der dreijährigen Ausbildung zum Pflegefachmann wird ein schulischer und ein praktischer Teil geleistet. Den theoretischen Teil absolvieren die Auszubildenden in Pflegeschulen. Die Praxiserfahrungen sammeln sie in einer Ausbildungseinrichtung und weiteren Einrichtungen aus den unterschiedlichen Pflegebereichen. Im letzten Drittel der Ausbildung besteht die Möglichkeit, sich auf Alten- oder Kinderkrankenpflege zu spezialisieren oder eben den generalistischen, EU-weit anerkannten Abschluss zu erlangen. Auch ohne Spezialisierung ist es möglich, später in der Alten- oder Kinderkrankenpflege zu arbeiten.
Wer sich für eine Ausbildung im Gesundheitswesen interessiert, findet im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein die optimalen Voraussetzungen. Der Maximalversorger bildet ab dem Ausbildungsjahr 2020 generalistisch zum Pflegefachmann aus. Der schulische Teil kann in einer der Pflegeschulen Koblenz an den Standorten Kemperhof oder Ev. Stift St. Martin sowie an der Pflegeschule St. Elisabeth Mayen absolviert werden. Die Praxis erlernen die Auszubildenden wohnortnah in den Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen und in der ambulanten Pflege des GK-Mittelrhein in Koblenz, Mayen, Boppard und Nastätten sowie in weiteren Kooperationseinrichtungen. Weitere Informationen und Beratung zur generalistischen Pflegeausbildung ab 2020 erteilt das Bildungs- und Forschungsinstitut Mittelrhein unter 0261 499-1804 sowie www.karriere-gk.de.

Grundlegende Änderungen in der Pflegeausbildung

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Abgabefrist für Steuerklärung 31. Juli

Service-Center weiterhin nach telefonischer Terminvereinbarung persönlich erreichbar Die rheinland-pfälzischen ...

Stadtführungen in Koblenz starten wieder

unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen    
Die Koblenz-Touristik GmbH bietet ab Freitag, ...

Saarkreisel: Arbeiten laufen planmäßig – Abschluss in fünf Wochen

(04.06.2020) Wie berichtet, erhalten im Saarkreisel die dort untenliegenden Bauwerke eine neue Abdichtung. Zuvor waren deutliche Schäden durch bereits in ...

Reparaturarbeiten am Hauptkanal Hohenzollernstraße

 - Zweiter Bauabschnitt beginnt

Wegen dringender punktueller Reparaturarbeiten am Hauptkanal ...

Lesesommer vom 22. Juni bis 22. August 2020:

Anmeldung zum LesesommerClub ab sofort möglich!

Am 22. Juni startet der Lesesommer ...

Neubau Stauraumkanal Andernacher Straße:

 Kurzzeitige Außerbetriebnahme der Ampelanlagen

Die Stadtentwässerung Koblenz ...

Zweiter Geschäftsführer für GK-Mittelrhein bestellt

 Karl-Ferdinand von Fürstenberg bildet ab 1. Juli Doppelspitze mit Melanie Zöller KOBLENZ. Die Sana Kliniken AG stellen weiteren ...

Keine COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern keine Patienten behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: ...

Allgemeiner Hochschulsport bewegt ganz Koblenz

Rund 105.000 Menschen halten sich dank der digitalen Sport-Formate „good morning Koblenz“ und „get active Koblenz“ des Allgemeinen ...

StadtBibliothek lockert "Corona-Einschränkungen" in Zentralbibliothek

Die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen in der Nutzung der Zentralbibliothek im Forum Confluentes ...

Keine neuen Steuern oder Baustellen

Beirat der IHK Koblenz fordert pragmatische Lösungen für den Corona-Neustart
Koblenz, 2. Juni 2020. Der regionale ...

Vereinsarbeit in Zeiten von Corona

Oberbürgermeister und Ordnungsamtsleiter stellten sich Fragen von Koblenzer ...

Weiterhin 1 COVID-19-Patient in Koblenzer Krankenhaus

Derzeit wird eine Person in einem Koblenzer Krankenhaus behandelt, die an COVID-19 erkrankt ist. Im Vergleich zu gestern hat sich die Zahl damit nicht ...

Offener Brief

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
so Gott will feiert das Café Hahn mit seinen ...

Vorstellung der Broschüre „Museen in Koblenz und Region“

Die Stadt Koblenz und ihre Region pflegen eine reiche Kulturlandschaft, die sich insbesondere durch eine Vielfalt an musealen Einrichtungen auszeichnet. ...

Sommerfreizeit Jugendamt Koblenz

In dieser aktuell sehr angespannten Betreuungssituation bietet das Jugendamt Koblenz vom 27.07. bis 14.08.2020 (wochentags) eine Sommerfreizeit für Kinder ...

7 User online

Sonntag, 07. Juni 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied