Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Herzmedizin macht große Sprünge

Koblenz

GK-Mittelrhein vernetzt die Region mit internationaler Forschung
KOBLENZ. Vor 20 Jahren war es noch undenkbar eine neue Herzklappe ohne großen Operation am Herzen einzusetzen. Heute wird ein kleiner Katheter über die Leiste bis in das Herz geschoben und darüber der Eingriff vorgenommen. Dauer: rund eine Dreiviertelstunde und der Patient kann nach drei bis vier Tagen das Krankenhaus verlassen. 2015 wurden in Deutschland zirka 15.000 neue Aortenklappen auf diese Weise eingesetzt – 9.000 noch chirurgisch mit „großer“ Operation. „Ich prognostiziere, dass hier in den nächsten fünf Jahren die Zahl der operativen Eingriffe auf unter 1.000 sinkt“, sagte Prof. Karl-Heinz Kuck unter anderem beim 5. Koblenzer Symposium für Herzspezialisten. Der ehemalige Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und international bekannte Experte war aus Hamburg angereist und der „Wunsch¬kandidat“ von Dr. Waldemar Bojara für den Festvortrag in der Rhein-Mosel-Halle. Bojara hatte gemeinsam mit seinen kardiologischen Chefarztkollegen aus dem Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein zum Symposium „Herzmedizin heute“ eingeladen.

Über 80 Mediziner waren der Einladung gefolgt, um sich über neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der kardiovaskulären Medizin, dem Bereich, der sich mit dem Herz und dem Gefäß-system befasst, zu informieren und weiterzubilden. Und das ist wichtig, denn „es gibt wenig vergleichbare technische Entwicklungen in der Medizin, die in so kurzer Zeit so enorme Sprünge gemacht haben. Es wird dadurch zunehmend komplex und anspruchsvoll, die Patienten mit einer maßgeschneiderten Therapie zu behandeln“, so der Tenor der Chefärzte aus dem GK-Mittelrhein Bojara, Burkhardt, Kaul, Kupp und Rüdelstein. Auch von Seiten der Politik fand das Symposium großen Anklang. „Koblenz ist ein wichtiger Gesundheitsstandort für die Region und wir wollen zu den Besten gehören“, betonte Gesundheitsstaatssekretär David Langner. „Dazu gehört, dass es einen wissenschaftlichen Austausch über den Tellerrand hinaus gibt, um das hohe Niveau halten und steigern zu können.“ Die Koblenzer Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein bezeichnete das GK-Mittelrhein mit seinen rund 3900 Mitarbeitern als einen „big player“ im wirtschaftlichen sowie medizinischen Bereich der Stadt. „Mit diesem Symposium geht eine Botschaft an die Stadt und die Region, auf welch hohem medizinischem Niveau Koblenz für alle tätig ist.“
Im Anschluss referierte „ein hochkarätiger Kreis international anerkannter Experten“ zu Themen, die in Fachkreisen momentan kontrovers diskutiert werden. Das Interesse der Kollegen war groß und spiegelte sich in angeregten Diskussionen wider.

 

Herzmedizin macht große Sprünge

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Ostervarieté - Der Klassiker

Mittwoch, den 01. April bis Montag 13. April 2020 im Café Hahn.
 
Jenseits von ...

Koblenzer Archive bieten abwechslungsreiches Programm zum Tag der Archive

Seit jeher ist Kommunikation ein zentraler Bestandteil des alltäglichen menschlichen Zusammenlebens und –wirkens. Aber wie verständigten sich ...

MINT-Region Koblenz: Lenkungskreis konstituiert sich

Im Februar 2020 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter u.a. der Universität Koblenz-Landau, des Ada-Lovelace-Projekts, des FLinK Projekts, der IHK, der ...

Karnevalsfeier bei der Stadtverwaltung Koblenz

Nach vielen Jahren fand erstmals wieder eine Karnevalsfeier für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung statt. Rund 600 ...

Neuer Gehwegbelag am Moselring

Der Gehweg am Moselring vom Saarplatz entlang der Autohäuser muss erneuert werden. Die alten Gehwegplatten werden entfernt und durch Verbundpflaster ...

Bauarbeiten an der Haltestelle Bf Stadtmitte/Löhr-Center:

Linienbusse der koveb fahren verlegte Haltepunkte an

Ab Montag, 02.03.2020 werden an der ...

Standanmeldung für Frauenmodebörse März 2020

     Die Koblenzer Fraueninitiative Lokale Agenda 21 veranstaltet am 21.März 2020 ...

2 Kastanien in der Chlodwigstraße werden gefällt

Am Donnerstag, 20.02.2020, werden in der Chlodwigstraße zwei Roßkastanien gefällt. Die Fällung ist nötig, da der Straßenbelag ...

Einzelne Heilbehandlungen neben gerätegestützter Krankengymnastik

nur mit spezieller Diagnose beihilfefähig Pressemitteilung Nr. 5/2020 Leistungen für gerätegestützte ...

Bodenrichtwerte 2020 – Was ist mein Grundstück wert?

Für das Stadtgebiet von Koblenz liegen seit Februar die neuen Bodenrichtwerte 2020 vor. Sie spiegeln den Wert des Richtwertgrundstückes der jeweiligen ...

Qualitätssiegel für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie

Ausbildungsbetriebe werden aufgefordert, sich für die Auszeichnung zu bewerben   Koblenz, 18. Februar 2020. Noch bis ...

Geländererneuerung Mainzer Straße

In der Mainzer Straße, dort wo Laubach und Bahn überbrückt werden, muss ein Geländer erneuert werden. Daher wird an mehreren Tagen die ...

Diesel - die Motor- und Fahrzeugherstellerin kann nicht erfolgreich geltend mach

dass im Falle einer Haftungsfeststellung die Gefahr einer exorbitanten Kumulation von Schadensersatzansprüchen ...

Sanierungsarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße

Noch bis Ende März dauern die Bauarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße von der Eduard-Müller-Straße bis zur Foelixstraße. Die ...

Verein des Monats im Internet vorstellen

Viele Koblenzerinnen und Koblenzer engagieren sich ehrenamtlich. Oft geschieht dies im Rahmen eines Vereins, die sich in der Rhein-Mosel-Stadt auf fast 600 ...

Entwicklung der Stadtbibliothek im abgelaufenen Jahr war positiv

Die Stadtbibliothek in Koblenz zieht eine positive Bilanz des Jahres 2019. 462.000 Besucher zählten die Einrichtungen der ...

4 User online

Montag, 24. Februar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied