Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 5 Minuten

Hilfepaket der Stadt Koblenz in der Corona-Krise

Koblenz

Hilfe leisten ist zurzeit in vielfältiger Weise zu Zeiten der Corona-Pandemie gefragt. Ein weiteres umfassendes Maßnahmenpaket für den wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Bereich hat die Stadt nun auf den Weg gebracht. Für Oberbürgermeister David Langner war es an der Zeit, weitere Hilfeangebote zu etablieren. Die Verwaltung hat zügig viele Vorschläge entwickelt, die der Stadtvorstand beraten hat und die den Fraktionsvorsitzenden in einer Telefonkonferenz vorgestellt worden sind. Die Vorsitzenden aller Fraktionen signalisierten der Verwaltung breite Zustimmung zu den vorgeschlagenen Maßnahmen.

Danach hilft die Stadt Koblenz
1. der Wirtschaft
•             Bereits seit 19.03.2020 können Koblenzer Unternehmen und Gewerbetreibende – sofern sich Gewinneinbrüche abzeichnen – eine Anpassung der Gewerbesteuervorauszahlungen formlos beantragen. Darüber hinaus können auf begründeten Antrag Stundungen zu Gewerbesteuerforderungen aus Altjahren ohne Festsetzung von Zinsen erfolgen.
•             Ferner wird bei betroffenen Unternehmen und Gewerbetreibende zunächst bis zum 30.06.2020 von Pfändungs- und Vollstreckungsmaßnahmen abgesehen.
•             Betriebe, die Einnahmeausfälle durch die Pandemie haben, können die zinsfreie Stundung von Entsorgungsgebühren beantragen, Abfallgefäße abmelden oder Abholungen auf Antrag reduzieren.
•             Sondernutzungsgebühren, die Gastronomen und Einzelhändler etwa für Außenbestuhlung oder Warenauslagen zu entrichten hätten, werden für den Zeitraum der Schließung nicht erhoben.
•             Durch die Corona-Krise betroffene Betriebe, die städtische Liegenschaften nutzen, wird auf Antrag die Miet- und Pachtzahlungen für den Zeitraum der Schließung unmittelbar erlassen.
•             Der Kommunale Servicebetrieb wird abhängig von der Lagerkapazität ab Dienstag, 14. April werktäglich für 5 Stunden die Grünschnittdeponie und ab Montag, 20. April für jeweils 5 Stunden werktags den Wertstoffhof sowie die Schadstoffsammelstelle wiedereröffnen.
•             Die Stadt Koblenz erteilt verstärkt Aufträge an die Bauwirtschaft. Soweit Firmen freie Kapazitäten haben, können einzelne Aufträge vorgezogen werden, wenn alle haushalts- und vergaberechtlichen Vorgaben erfüllt sind.
•             Zur Stärkung des Wirtschafts-, Tourismus- und Einzelhandelsstandortes wird die Stadt Koblenz zu einem noch festzulegenden Zeitpunkt eine regionale und überregionale Werbekampagne starten, die Gäste, Touristen und Besucher und somit Kaufkraft in die Stadt und die Region bringen soll. Diese Kampagne soll Aufbruchsstimmung nach überstandener Krise erzeugen.
 
2. dem Ehrenamt
•             Die Stadt Koblenz übernimmt für die Monate der Kontaktsperre die vollständigen Erbbauzinsen, Mieten und Pachten der Koblenzer Sportvereine. Bisher erhalten sie einen Zuschuss in Höhe von 80% ihrer Kosten.
•             Die Stadt Koblenz zieht die geplante 20-prozentige Erhöhung der Sportförderungszuschüsse für vereinseigene Anlagen um ein Jahr vor.
•             Mit der „Corona-Hilfe“ koordiniert und unterstützt die Stadt ehrenamtliche Hilfe für kranke und betroffene Menschen.
 
3. den Familien
•             Mit den freien Trägern der Jugendhilfe hat die Stadt Koblenz verabredet wie trotz der Corona-Krise die Betreuung der Familien und die Wahrung des Kinderschutzes sichergestellt wird. Dazu gehört etwa der regelmäßige Kontakt mit den betreuten Familien per Telefon oder Video-Chat und Kontrollen zur Sicherung des Kindeswohls unter Beachtung der Hygienevorschriften.
•             Die Stadt Koblenz hat für April 2020 die Elternbeiträge für den Besuch von Krippengruppen, Horten und der Kindertagespflege sowie das Verpflegungsgeld erlassen.
•             Ferner hat die Stadt Koblenz mit sozialpädagogischen Fachkräften ein Eltern-Schüler-Sorgentelefon eingerichtet.
•             Für Organisationen und freie Träger, die im Handlungsfeld häusliche Gewalt beratend tätig sind, stellt die Stadt zusätzliche Mittel zur Verfügung.
•             Die Musikschule führt – soweit möglich – ihre Angebote als Online-Angebote fort.
 
4. der Kultur
•             Um Kulturschaffende und Künstler zu unterstützen, wird die Stadt Koblenz auf begründeten Antrag bereits zugesagte Fördermittel auch dann auszahlen, wenn einzelne Veranstaltungen aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden können.
•             Auch hier gilt: Miet- und Pachtzahlungen können für die Nutzung städtischer Liegenschaften für den Zeitraum der Schließung auf Antrag erlassen werden.
 
5. Koblenz stärkt den Zusammenhalt
•             Die Stadt Koblenz wird ihre Online-Angebote ausbauen. Dazu zählen etwa Angebote der Musikschule, des Stadttheaters und der Stadtbibliothek genauso wie bürgernahe Dienstleistungen so die Online-Ummeldung bei Zuzug oder Wegzug. Zudem wird die Stadtverwaltung ihre digitale Infrastruktur ausbauen, was Home-Office-Arbeitsplätze, Video- und Telefonkonferenzsysteme oder die W-LAN-Struktur betrifft, um künftig deutlich mehr Leistungen online anbieten zu können.
•             Einrichtungen und Dienste, die obdachlosen Personen eine warme Mahlzeit und/oder die Möglichkeit zum Duschen und Waschen bieten und deren Kosten nicht abgedeckt sind, erhalten eine Förderung.
•             Werden wegen der Corona-Pandemie Trauungen verschoben, erhebt die Stadtverwaltung keine weiteren Gebühren. Zudem wird das Standesamt zusätzliche Termin anbieten.
 
"In dieser schwierigen Situation zeigen Stadtrat und Verwaltung einen engen Schulterschluss. Es ist gut zu wissen, dass die Maßnahmen auch die Unterstützung aller Ratsfraktionen haben. Dieser Zusammenhalt stärkt Koblenz und macht Mut für die Bewältigung der Krise," so Oberbürgermeister Langner abschließend.

Hilfepaket der Stadt Koblenz in der Corona-Krise

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Weiterhin 1 COVID-19-Patient in Koblenzer Krankenhaus

Derzeit wird eine Person in einem Koblenzer Krankenhaus behandelt, die an COVID-19 erkrankt ist. Im Vergleich zu gestern hat sich die Zahl damit nicht ...

Offener Brief

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
so Gott will feiert das Café Hahn mit seinen ...

Vorstellung der Broschüre „Museen in Koblenz und Region“

Die Stadt Koblenz und ihre Region pflegen eine reiche Kulturlandschaft, die sich insbesondere durch eine Vielfalt an musealen Einrichtungen auszeichnet. ...

Sommerfreizeit Jugendamt Koblenz

In dieser aktuell sehr angespannten Betreuungssituation bietet das Jugendamt Koblenz vom 27.07. bis 14.08.2020 (wochentags) eine Sommerfreizeit für Kinder ...

Hermann-Wedell-Preis 2020 - Preisträger gesucht

Seit 1990 verleiht der Verein der Freunde der Volkshochschule Koblenz alle zwei Jahre den Hermann-Wedell-Preis. Mit diesem Preis werden Personen oder Gruppen ...

Wildblumenwiese wird gemäht

Trotz das roter Mohn, blaue Kornblumen und weiße Margeriten noch blühen -  werden die Wildblumen in der Rheinauenwiesenböschung auf dem ...

Kanalerneuerung Schwarzer Weg

Die Stadtentwässerung, Eigenbetrieb der Stadt Koblenz, wird ab dem 29. Mai 2020 mit der Bauvorbereitung bzw. dem Einrichten der Baustelle für die ...

Weiter 1 COVID-19-Patient in Koblenzer Krankenhaus

Derzeit wird eine Person in einem Koblenzer Krankenhaus behandelt, die an COVID-19 erkrankt ist. Im Vergleich zu gestern hat ...

Zukunft der Uni Koblenz:

IHK und WWA Koblenz fordern profilbildende Schwerpunkte Koblenz, 27. Mai 2020. Gemeinsam mit der Wirtschafts- und ...

Lichtsignalanlage an der Einmündung Mainzer Straße

 Hohenzollernstraße – Änderung der Verkehrsführung

Ab dem 02.06.2020 ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Pressemitteilung Nr. 17/2020 Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah ...

Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Koblenz, 27. Mai 2020 – Die Beschäftigten in Koblenz waren im Jahr 2019 seltener krankgeschrieben als im ...

Bebauungsplan „Silbersee - Teilbereich Scharrau/Badestrand“

 der Gemeinde Bobenheim-Roxheim unwirksam Pressemitteilung Nr. 10/2020 Der Bebauungsplan der Gemeinde ...

Demokratie trotz(t) Corona!

Die Koblenzer Wochen der Demokratie konnten Corona-bedingt nicht im ursprünglich geplanten Zeitraum durchgeführt werden. Eine "Light-Version" der ...

Kanalbauarbeiten in der Hohenzollernstraße nochmals verlängert

Wegen dringender Reparaturarbeiten am Hauptkanal werden in mehreren Bauabschnitten in der Hohenzollernstraße Arbeiten in offener Bauweise ...

Kanalerneuerung in der von-Eyß-Straße

Die Stadtentwässerung, Eigenbetrieb der Stadt Koblenz, wird ab dem 02. Juni 2020 mit der Bauvorbereitung bzw. dem Einrichten der Baustelle für die ...

7 User online

Montag, 01. Juni 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied