Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Hochwasserschutz für Lützel, Neuendorf und Wallersheim komplett

Koblenz

Ertüchtigung des Deiches und Sanierung des Pumpwerks an der Bleiche abgeschlossen
Mit dem Abschluss der im März 2017 begonnenen Sanierungsarbeiten am Pumpwerk an der Bleiche und der Ertüchtigung des Moseldeiches finden die Arbeiten für den Hochwasserschutz von Lützel, Neuendorf und Wallersheim ihr Ende. Oberbürgermeister David Langner, Umweltministerin Ulrike Höfken und der Präsident der SGD Nord Ulrich Kleemann (auf dem Bild von links) haben heute die Anlage offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
 Das Pumpwerk aus den 1920er Jahren und die Deiche sind Bestandteil des Hochwasserschutzes für die drei Stadtteile. Das Pumpwerk dient bei einem Starkregenereignis der Ableitung des Misch- und Oberflächenwassers im Hochwasserfall in die Mosel.

Die wesentlichen Arbeiten beim Pumpwerk konzentrierten sich auf den Austausch der Maschinen- und Elektrotechnik. Ferner wurde das Pumpwerksgebäude saniert und erweitert. Außerdem mussten die Zu- und Ableitungen des Pumpwerks sowie die Anbindung der örtlichen Binnenentwässerung an die aktuelle Situation angepasst werden. Die Druckleitung vom Pumpwerk in die Mosel wurde ebenfalls erneuert. Dazu wurde ein Doppelschieberschacht gebaut, der bis in eine Tiefe von rund 11 m durch eine überschnittene sowie rückverankerte Bohrpfahlwand, in Kombination mit einer Spundwand umschlossen wurde. Die beengte Lage zwischen Eisenbahnbrücke und Pumpwerk erschwerten die Arbeiten. Ferner musste die Bahntrasse aufwändig gesichert und auf Setzungen überwacht werden.
 Ein weiterer Teil der Maßnahme war die Ertüchtigung des zweiteiligen Hochwasserschutzdammes aus dem Jahr 1927 zwischen der Europa- und der Balduinbrücke. Eine Überprüfung hatte ergeben, dass der Deich den heutigen Anforderungen nicht gerecht wurde und dass hier mittelfristig Handlungsbedarf bestünde. Die Sanierung der Deiche erfolgte durch das Einbringen einer Stahlspundwand bis in eine Tiefe von rund 11 m.
Die Planung fertigte die Ingenieurgemeinschaft Björnsen Beratende Ingenieure, Koblenz und das Ingenieurbüro Fischer, Erftstadt. Bauleitung und Bauüberwachung oblagen der Stadt Koblenz.
 Die Kosten belaufen sich auf rd. 4,3 Mio. €. Davon tragen das Land 2,81 Mio €, die Stadt Koblenz 310.000 € und der Eigenbetrieb Stadtentwässerung 1,18 Mio. €.
 
 Die drei Koblenzer Stadtteile Lützel, Neuendorf und Wallersheim haben nun einen Hochwasserschutz für 10-jährliche Hochwasser. Mit festen und mobilen Schutzwänden werden die Stadtteile künftig noch bei einem Koblenzer Pegel von 8,75 m trocken bleiben. Rund 35,5 ha mit etwa 535 Wohn- und Wirtschaftsgebäuden werden geschützt.

Hochwasserschutz für Lützel, Neuendorf und Wallersheim komplett

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 19.02.2020 Einzelne Heilbehandlungen neben gerätegestützter Krankengymnastik

nur mit spezieller Diagnose beihilfefähig Pressemitteilung Nr. 5/2020 Leistungen für gerätegestützte ...

new: 19.02.2020 Bodenrichtwerte 2020 – Was ist mein Grundstück wert?

Für das Stadtgebiet von Koblenz liegen seit Februar die neuen Bodenrichtwerte 2020 vor. Sie spiegeln den Wert des Richtwertgrundstückes der jeweiligen ...

new: 18.02.2020 Qualitätssiegel für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie

Ausbildungsbetriebe werden aufgefordert, sich für die Auszeichnung zu bewerben   Koblenz, 18. Februar 2020. Noch bis ...

new: 18.02.2020 Geländererneuerung Mainzer Straße

In der Mainzer Straße, dort wo Laubach und Bahn überbrückt werden, muss ein Geländer erneuert werden. Daher wird an mehreren Tagen die ...

new: 18.02.2020 Diesel - die Motor- und Fahrzeugherstellerin kann nicht erfolgreich geltend mach

dass im Falle einer Haftungsfeststellung die Gefahr einer exorbitanten Kumulation von Schadensersatzansprüchen ...

new: 18.02.2020 Sanierungsarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße

Noch bis Ende März dauern die Bauarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße von der Eduard-Müller-Straße bis zur Foelixstraße. Die ...

new: 18.02.2020 Verein des Monats im Internet vorstellen

Viele Koblenzerinnen und Koblenzer engagieren sich ehrenamtlich. Oft geschieht dies im Rahmen eines Vereins, die sich in der Rhein-Mosel-Stadt auf fast 600 ...

new: 18.02.2020 Entwicklung der Stadtbibliothek im abgelaufenen Jahr war positiv

Die Stadtbibliothek in Koblenz zieht eine positive Bilanz des Jahres 2019. 462.000 Besucher zählten die Einrichtungen der ...

new: 18.02.2020 Brücken schlagen mit Migranten in Freiwilligendiensten

Freiwilligendienste (BFD, FÖJ, FSJ) erfreuen sich deutschlandweit in allen Altersgruppen zunehmend großer ...

GK-Mittelrhein beauftragt Sana Kliniken AG mit dem Management

Drittgrößter privater Klinikbetreiber stärkt die Position des Maximalversorgers und sichert ...

Koblenz feiert das 250. Geburtsjubiläum von Ludwig van Beethoven

Kürzlich stellte die Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Theis-Scholz im Mutter-Beethoven-Haus in Ehrenbreitstein vor ...

Sondersitzung des Stadtrates zum Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH

Oberbürgermeister David Langner begrüßte die Koblenzer Ratsmitglieder zu einer Sondersitzung des Stadtrates, bei der das Gemeinschaftsklinikum ...

Was Testkäufe und Jugendschutzkontrollen in Koblenz bewirken

Jugendliche wollen gerne ihre Grenzen testen, sich mal richtig gehen lassen und sich erwachsen fühlen. Gerade um die ...

Jonathan Werle gewinnt beim Vorlesewettbewerb den Koblenzer Stadtentscheid

Beim 61. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels traten in der Stadtbibliothek Koblenz wieder 14 Schülerinnen und Schüler an, um den besten ...

Schließung des Forum Confluentes an Schwerdonnerstag und Rosenmontag

Die im Forum Confluentes ansässigen Institutionen – Koblenz-Touristik, Mittelrhein-Museum und Stadtbibliothek Koblenz ...

1000 Ruhebänke werden fit für den Frühling gemacht

Die Vorbereitungen auf den Frühling im Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen laufen: Während in den ...

2 User online

Donnerstag, 20. Februar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied