Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

HwK berät Handwerksbetriebe zur Umsetzung der Mehrwertsteuersenkung

Koblenz

Livechat am 1. Juli: Handwerkskammer Koblenz und Steuerberater informieren online  

KOBLENZ. Die Senkung der Mehrwertsteuer in Deutschland ab 1. Juli soll die Konjunktur beleben. Für die Unternehmen bedeutet das aber auch eine Umstellung ihres Kassen- und Abrechnungssystems. Wichtige Fragen dazu beantworten die Experten der Handwerkskammer Koblenz zusammen mit der Steuerberaterkammer am 1. Juli in einem Livechat.

Die Regierungskoalition hat im Rahmen ihres Konjunktur- und Krisenbewältigungspakets am 3. Juni beschlossen, die Umsatzsteuer temporär ab 1. Juli von 19 Prozent auf 16 Prozent und den ermäßigten Umsatzsteuersatz von sieben auf fünf Prozent abzusenken. Diese Regelung gilt bis Jahresende. Ziel ist nach der Corona-Wirtschaftsdelle eine Ankurbelung der Nachfrage nach Konsumgütern und Leistungen – auch aus dem Handwerk.

Seit Einführung des heute gültigen Umsatzsteuersystems mit Vorsteuerabzug im Jahr 1968 kommt es erstmals zu einer Absenkung. Für die Praxis ohne Blaupause eine Herausforderung – auch weil eine so aufwendige Änderung nur für eine kurze Zeit Anwendung findet. Wie bei allen Corona-Maßnahmen wird es daher zu verschiedenen Abgrenzungs- und Auslegungsfragen kommen.

Grundsätzlich wird zwischen zwei verschiedenen Steuersätzen unterschieden, dem Regelsteuersatz und dem ermäßigten Steuersatz. In einigen Fällen unterfallen Leistungen, die derzeit dem Regelsteuersatz von 19 Prozent unterliegen im Absenkungszeitraum sogar nur noch dem ermäßigten Steuersatz von fünf Prozent.

Wird eine Leistung an vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmer erbracht, ist es egal, ob diese vor oder nach der Änderung des Steuersatzes ausgeführt wird. Es ist lediglich auf die korrekte Ausstellung der Rechnung zu achten.

Anders ist dies, wenn Empfänger nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind, also beispielsweise der normale Endverbraucher. Maßgeblich für die Anwendung der neuen Steuersätze ist dann, wann die Leistung erbracht wird. So kann beispielsweise bei Bauleistungen eine Abnahme auch in Teilen erfolgen.

Ein besonderes Problem ergibt sich insbesondere dann, wenn die Umsatzsteuer unrichtig ausgewiesen wird, die Leistung aber im Zeitraum der Absenkung erfolgt. Der zu hoch ausgewiesene Steuerbetrag kann nicht als Vorsteuer abgezogen werden. Grundsätzlich kann in diesen Fällen die Rechnung berichtigt werden, dann muss allerdings auch der überhöhte Betrag an den Vertragspartner zurückbezahlt werden.

 

Ferner ist eine Reihe von Einzelfragen zu beachten, so in den Themenbereichen Anzahlungen, Dauerleistungen, Gutscheine oder Wartungsverträge wie auch beim Erfordernis vertragliche Regelungen entsprechend steuerwirksam zu gestalten. Insofern ist auch zivilrechtlich die jeweilige Vertrags- oder Rechtslage im Detail abzuklären.

Die Handwerkskammer Koblenz weist in diesem Zusammenhang auf die ständig aktualisierten Corona-Richtlinien hin, die auf der Startseite unter hwk-koblenz.de eingestellt sind.

Zusätzlich findet am 1. Juli ein Livechat statt, in den sich nicht nur die Experten der HwK-Beratung einbringen, sondern auch die Steuerberaterberaterkammer Rheinland-Pfalz Fragen beantworten.

Die Anmeldung erfolgt über den Veranstaltungskalender auf der HwK-Homepage: „www.hwk-koblenz.de“, Menüpunkt „Presse & Medien“, dann „Termine und Veranstaltungen“.

HwK berät Handwerksbetriebe zur Umsetzung der Mehrwertsteuersenkung

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 10.07.2020 Verwaltungsgericht Koblenz hebt Rodungsgenehmigung für Autohof Heiligenroth auf

Pressemitteilung Nr. 27/2020 Eine Waldfläche in der Gemarkung Heiligenroth darf nicht gerodet werden, weil bei ...

new: 10.07.2020 Klage eines Einwohners gegen Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen

 in Metzenhausen erfolgreich Pressemitteilung Nr. 26/2020 Die einem Unternehmen im Dezember 2016 erteilte Genehmigung ...

new: 10.07.2020 INFOSPOT KINDESMMISSBRAUCH

Die aktuelle Corona-Krise hat für Familien viele Veränderungen mit sich gebracht. Insbesondere für Kinder war diese Situation schwierig, denn ...

new: 10.07.2020 Fast zwei Jahrzehnte im Dienst der musikalischen Förderung

Gertrud Bienko-Stiftung verabschiedet langjähriges Vorstandsmitglied Karin ...

new: 10.07.2020 Quarantäne für Studierendenwohnheime aufgehoben

 - Alle 281 Tests ohne Virus-Nachweis

KREIS MYK / Stadt ...

new: 10.07.2020 Doppelspitze des GK-Mittelrhein gebildet

 Melanie Zöller und Karl-Ferdinand von Fürstenberg führen den Maximalversorger KOBLENZ. Die Sana Kliniken AG hat die Doppelspitze für ...

new: 10.07.2020 Instandsetzung Kurt-Schumacher-Brücke

– Fahrbahnerneuerung des Überfliegers

Auf der Kurt-Schumacher-Brücke wird seit ...

new: 10.07.2020 Verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Kilianstraße

Auf Grund der vorhandenen engen Bebauung ist die Kilianstraße im Stadtteil Rübenach zwischen den Einmündungen Aachener Straße und ...

new: 09.07.2020 Keltischer Maskenarmring national wertvolles Kulturgut

Pressemitteilung Nr. 19/2020 Ein keltischer Maskenarmring aus Gold ist vom Land Rheinland-Pfalz zu Recht in das Verzeichnis ...

new: 09.07.2020 Ausbau des Schleider Baches - 2. Bauabschnitt

Die Stadtverwaltung Koblenz beabsichtigt in Kürze den naturnahen „Ausbau des Schleider Baches“ ...

new: 09.07.2020 Testung der Bewohner aus Studentenwohnheimen beendet.

In der vergangenen Nacht meldeten sich 3 Bewohner aus Koblenzer Studierendenwohnheimen mit Grippesymptomen in einem Koblenzer ...

new: 09.07.2020 Stadtteilbibliotheken machen Sommerferien

Die die drei Stadtteilbüchereien Horchheim, Karthause und Pfaffendorfer Höhe machen fünf Wochen Sommerpause. In den Sommerferien bleiben die drei ...

new: 09.07.2020 Markierungsarbeiten auf Berliner Ring starten etwas früher

Die Arbeiten zur Neumarkierung des Berliner Rings beginnen schon früher. Zunächst müssen die alten Markierungen entfernt werden. Dies beginnt auf ...

new: 09.07.2020 Letzter Online-Vortrag im Rahmen des Programms „Demokratie leben“

Der Online-Vortrag von Dr. David Römer „,Umvolkung‘ ist kein ‚Nazi-Sprech‘, sondern ein treffender und sachangemessener Begriff ...

Wann darf Fahrerlaubnisbehörde

eine medizinisch-psychologische Untersuchung anordnen? Pressemitteilung Nr. 25/2020 Das Verwaltungsgericht ...

Autoren-Podcast startet in der Stadtbibliothek

Wie reich die Region an Autorinnen und Autoren ist, zeigt der neue Podcast „NEXT Autoren Plausch“, der am 10.7. um 10 Uhr in der Koblenzer ...

7 User online

Samstag, 11. Juli 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied