Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

ICOM-TAGUNG IM LUDWIG MUSEM

Koblenz

ICOM-TAGUNG IM LUDWIG MUSEM ANLÄßLICH DES 100. JAHRESTAGES DER BEENDIGUNG DES ERSTEN WELTKRIEGES

Der Internationale Museumsrat ICOM Deutschland (International Council of Museums) nimmt das Jubiläum des Kriegsendes 1918 zum Anlass, Museen weltweit darin zu bestärken, sich weiterhin für Unabhängigkeit und Meinungsfreiheit einzusetzen und unbequeme Tatsachen nicht auszublenden: Im November 2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkrieges zum hundertsten Mal. In ganz Europa gibt es unterschiedliche Erinnerungskulturen zu den Ursachen, dem Verlauf und dem Ausgang des Großen Krieges, der die Menschheit in entscheidendem Maße seitdem geprägt und verändert hat. Das hundertjährige Jubiläum wird daher in den einzelnen Ländern mit unterschiedlichen Akzenten begangen – manche davon sind zumeist optimistisch, andere dagegen distanziert bis desinteressiert. Im Vergleich mit dem allgemein großen Interesse für 1914, dem Jahr des Kriegsbeginns, zeigt sich besonders auf deutschem Gebiet das Interesse für das Jahr 1918, dem Kriegsende, als relativ zurückhaltend. Die Konferenz nahm sich dies zum Anlass, die unterschiedlichen Sichtweisen zu thematisieren und zu reflektieren. Dabei zeigte es sich, dass im Jahr 2018 die heutigen Generationen nicht mehr auf eigene Erfahrungen mit den Schrecken des Krieges zurückgreifen können. Den Museen kommt daher eine besondere Verantwortung zu, denn Erinnern bedeutet auch, sich für die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen zu sensibilisieren und gegen das Vergessen anzuarbeiten.

Insbesondere die musealen Sammlungen können bei entsprechender Erforschung und wissenschaftlicher Aufbereitung wichtige Erkenntnisse des Vergangenen liefern und facettenreiche und bislang unbekannte Aspekte in ein neues Licht rücken. Wie sich im Falle des hundertjährigen Jubiläums seit Ende des Ersten Weltkrieges gezeigt hat, können und müssen nachgewachsene Generationen die Kriegsereignisse, -ursachen und -folgen für sich selbst und eigenständig interpretieren. Neuer Trend des musealen Aufarbeitens von Kriegszeiten ist die partizipatorische Herangehensweise an individuelle Geschichten, Erfahrungen, Relikte. Wenn die Ereignisse möglichst multiperspektivisch wiedergegeben werden, können die Besucher ein lebendiges Verständnis für die unterschiedlichen Sparten und Zugangsweisen entwickeln, das sie letztendlich als authentisch und bereichernd empfinden werden. Dadurch entstehen ein enger Bezug zum Betrachter und eine Vergegenwärtigung in der Jetztzeit.

ICOM Deutschland und ICOM Europe stellten sich anlässlich des Symposiums im Ludwig Museum gemeinsam dieser international bedeutsamen Aufgabe. Die internationale Tagung in englischer Sprache „Museums, Borders and European Responsibility – 100 Years after World War I“ lud im Ludwig Museum Koblenz zahlreiche führende Forscher, Museologen und Museumsfachleute ein. Vertreter aus Australien, Kanada, USA, China, Italien, Großbritannien, Frankreich, Österreich und Deutschland traten in regen Austausch.
Begleitet wurde die Konferenz von einer Videobotschaft von Claudia Roth (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages) sowie der Kulturdezernentin der Stadt Koblenz, Priv.-Doz. Dr. Margit Theis-Scholz.

ICOM-TAGUNG IM LUDWIG MUSEM

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 14.11.2019 Unzulässige Klage eines Gewerbebetriebs

 gegen Nachtbetrieb von Windenergieanlagen
Pressemitteilung Nr. 33/2019 Die Klage eines Gewerbebetriebs gegen eine ...

new: 14.11.2019 Mit dem Bus zu "Koblenz steht Kopp"

Am Samstag, 23.11.2019 findet um 19:00 Uhr die Veranstaltung „Koblenz steht Kopp“ in der CGM ARENA statt. Dazu bieten die Koblenzer Verkehrsbetriebe ...

new: 14.11.2019 Rheinland-pfälzische IHKs ehren Landesbeste der Höheren Berufsbildung

Mainz, 14. November 2019. Sie haben sich kürzlich zu IndustriemeisterInnen, FachwirtInnen, Fachkaufleuten und BetriebswirtInnen weitergebildet – und ...

new: 14.11.2019 Zimmerin Janina gewinnt Instagram-Fotowettbewerb #likemyhandwerk2019

Wirtschaftsminister Wissing zeichnet Lehrlinge für ihre Foto-Botschaften pro Handwerk aus KOBLENZ/MAINZ/KIRCHBERG. „Was ich am Zimmererhandwerk ...

new: 14.11.2019 Rhein-Mosel-Halle: Behindertenparkplätze auf den Vorplatz verlegt

Die Behindertenparkplätze der Rhein-Mosel-Halle wurden aus der hauseigenen Tiefgarage auf den Vorplatz der Halle verlegt. ...

new: 14.11.2019 Universität Koblenz-Landau in der Spitzengruppe

der effizientesten Universitäten Deutschlands Von 70 deutschen Universitäten erreicht die Universität ...

new: 14.11.2019 Straßenbauarbeiten im Keltenring und der Pastor-Busenbender-Straße

In der Zeit vom 18. November bis 10. Dezember 2019 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im Keltenring und in der ...

new: 13.11.2019 Instandsetzung des Trogbauwerks am Saarplatz ist abgeschlossen

- Komplette Verkehrsfreigabe bis Ende der Woche Das Trogbauwerk unterhalb des Saarkreisels verbindet die Bundesstraße 49 (Schlachthofstraße) mit ...

new: 13.11.2019 Baugrunduntersuchungen: Servatiusstraße wird gesperrt

Im Auftrag der DB werden im Zeitraum 18. bis 22.11. und 25. bis 29.11.2019 Bohrungen zur Baugrunduntersuchung im Bereich der Eisenbahnunterführung in der ...

new: 13.11.2019 Kranarbeiten: Casinostraße gesperrt

In der Casinostraße finden Kranarbeiten am Gebäude des LBM statt. Von dort bis zum Friedrich-Ebert-Ring ist die Casinostraße daher von Samstag, ...

Deutschlands bester Straßenbauer kommt aus Niederwörresbach

Doppeltes Auswärtsspiel: 19-jähriger Marius Faller siegt beim Bundesentscheid in Bad Zwischenahn KOBLENZ/BAD ZWISCHENAHN/IDAR-OBERSTEIN. Bundessieg ...

Forum der IHK Koblenz

US-Wahlen: Wirtschaft und Politik diskutieren Bedeutung für regionale Unternehmen Koblenz, 12. November 2019. Die nächsten ...

Kanalsanierung Roonstraße

Die Koblenzer Stadtentwässerung saniert den Mischwasserkanal der Roonstraße in geschlossener Bauweise, beginnend bei Hausnummer 40 bis zur Mainzer ...

koveb-Busse der Linie 10 werden umgeleitet

Seit Montag, 4. November 2019 bis einschließlich Mittwoch 13. November 2019 werden Bauarbeiten in Koblenz-Arzheim in der Unterdorfstraße unter ...

Erfolgreiche Gleichstellungsarbeit:

 Erneute Förderung im Professorinnenprogramm für die Universität Koblenz-Landau Zum dritten Mal ...

Wechsel an der Spitze des GK-Mittelrhein steht bevor

Position des Kaufmännischen Geschäftsführers wird neu besetzt – Dr. Moritz Hemicker bleibt Medizinischer ...

19 User online

Donnerstag, 14. November 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied