Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

IHK-Erfolgsstudie Weiterbildung

Koblenz

65 Prozent aller Fortbildungsabsolventen erzielen deutlichen Karrieresprung
Koblenz, 28. September 2018. Die Aufstiegsfortbildung bietet hervorragende berufliche Perspektiven und ist ein wichtiges Instrument für die Sicherung der Fachkräfte – auch in unserer Region: Das ist ein zentrales Ergebnis der 9. Weiterbildungserfolgsumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), die bundesweit und regional durchgeführt wurde.
Mehr als 60.000 Frauen und Männer legen in Deutschland jährlich eine Prüfung der Höheren Berufsbildung zum Meister, Fachwirt oder Bilanzbuchhalter ab. Diese Fortbildungsabschlüsse sind dem Niveau sechs oder sieben des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) zugeordnet und damit den Hochschulabschlüssen Bachelor und Master gleichwertig. Bundesweit haben mehr als 17.500 Fortbildungsabsolventen an der aktuellen Erfolgsumfrage des DIHK teilgenommen – rund 300 von ihnen aus dem Bezirk der IHK Koblenz.

Der Wunsch, beruflich weiterzukommen, ist die vorrangige Motivation der Absolventen einer Aufstiegsfortbildung in unserer Region. 64 Prozent der Befragten gaben an, sie hätten sich fortgebildet, um beruflich aufzusteigen und eine bessere Position im Job zu erreichen. Mit Erfolg: 65 Prozent der Absolventen einer Aufstiegsfortbildung konnten sich innerhalb des Unternehmens – also ohne einen Wechsel des Arbeitgebers – beruflich verbessern. „Dieses erfreuliche Ergebnis zeigt einmal mehr, dass Unternehmen durch die Fortbildung ihrer Mitarbeiter motivierte und leistungsstarke Fachkräfte entwickeln und an ihr Unternehmen binden können“, unterstreicht Bernhard Meiser, Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz.
Doch auch persönlich brachte ein Abschluss der Höheren Berufsbildung die Absolventen weiter: 87 Prozent der Befragten sagten, dass sich durch die Weiterbildung ihr Blickwinkel erweitert habe, sie Zusammenhänge besser verstünden und nun souveräner aufträten.
Die überwiegende Mehrheit der Umfrageteilnehmer (77 Prozent) sattelte die Fortbildung auf eine Ausbildung auf. Eine auffällige Entwicklung zeigt sich bei der Gruppe der Fortbildungsteilnehmer, die über Hochschulerfahrung verfügen (10 Prozent) und dort zumeist einen akademischen Grad – überwiegend Diplom oder Bachelor – erworben haben: Im Vergleich zur Umfrage aus dem Jahr 2014 ist der Anteil an Hochschulerfahrenen, die eine berufliche Fortbildung absolviert haben, in der aktuellen Befragung um mehr als 66 Prozent gestiegen. Fragt man diese Teilnehmer nach ihrer Motivation, nennen über 60 Prozent der Befragten den Wunsch nach „praxisorientierter Qualifizierung“, während sich je ein Viertel „verbesserte Perspektiven beim Berufseinstieg“ sowie „fachspezifische Inhalte“ erhofft. „Möglicherweise möchten diese Teilnehmer mit einer Fortbildung eine geringe Praxiserfahrung und fehlende Betriebsnähe kompensieren“, so Meiser.
Vor dem Hintergrund dieser Umfrageergebnisse, die sich auch in der bundesweiten Befragung widerspiegeln, hält Meiser es für dringend notwendig, die Perspektiven der Höheren Berufsbildung durch eine verbesserte Berufsorientierung bei jungen Menschen stärker in den Fokus zu rücken – und das nicht nur an Gymnasien, sondern auch an anderen weiterführenden Schulen. „Häufig ist nicht bekannt, welche beruflichen Chancen und Perspektiven sich für den Einzelnen mit einer dualen Ausbildung als Einstieg und darauf aufsetzenden Fortbildung ergeben“, sagt Meiser.

IHK-Erfolgsstudie Weiterbildung

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Klausur mit „nicht ausreichend“

Bei einer wesentlichen Überschreitung der Bearbeitungszeit darf Klausur mit „nicht ausreichend“ bewertet ...

Asylfolgeantrag des „Prümer Taliban“ unanfechtbar abgelehnt

Pressemitteilung Nr. 20/2019 Die Klage des sogenannten „Prümer Taliban“ gegen die Ablehnung seines ...

Burkini-Verbot in der Badeordnung der Stadt Koblenz gleichheitswidrig

Pressemitteilung Nr. 19/2019 Die am 1. Januar 2019 in Kraft getretene Regelung der Haus- und Badeordnung für die ...

Ehrenamtliches Engagement

der Spielplatzpatinnen und Spielplatzpaten gewürdigt
Bürgermeisterin Ulrike Mohrs lädt als Dankeschön zum ...

Alte Burg bleibt im Fokus

Man darf nicht müde werden, um die städtische Immobilie Alte Burg zu kämpfen, auch wenn die Unterbringung unseres Stadtarchivs nun ...

Vorerst keine Herausgabe von Lebensmittel-Kontrollberichten

 zur Veröffentlichung auf der Online-Plattform „Topf Secret“ Pressemitteilung Nr. 20/2019 Aufgrund ...

„Unser Sohn hat Epilepsie“

Zertifizierte Epilepsie-Ambulanz im Kemperhof hilft Betroffenen
KOBLENZ. „Wir bekamen die Diagnose Epilepsie für ...

Mit der letzten Vorstellung von "Doctor Atomic" am Donnerstag, den 20. Juni

verabschiedet sich der Chefdirigent Enrico Delamboye von Koblenz Enrico Delamboye verlässt nach zehn Jahren Festengagement das Theater Koblenz, an das ...

Kartenvorverkauf für DONNERSTAGSVORTRÄGE 2019 begonnen

Am 4. Juli 2019 um 17 Uhr starten in der StadtBibliothek die traditionellen DONNERSTAGSVORTRÄGE von Gleichstellungsstelle ...

Verurteilung wegen mitgliedschaftlicher Beteiligung

an einer terroristischen Vereinigung im Ausland ("ISIG") und unbefugter Ausübung der tatsächlichen Gewalt über eine ...

"Diesel-Skandal" - VW schuldet dem Käufer eines Fahrzeugs,

das mit einer unzulässigen Abschaltvorrichtung ausgerüstet ist, Schadensersatz; der Käufer muss sich aber einen ...

Fahrraddemo am Samstag

Am kommenden Samstag, 15. Juni, findet eine Fahrraddemo unter dem Titel: „Tour de Coblence“ statt.
Gestartet wird ...

Klage eines Anwohners gegen Windenergieanlagen

in der Gemarkung Hußweiler hat keinen Erfolg Pressemitteilung Nr. 19/2019 Das Verwaltungsgericht Koblenz hat die ...

Die Lage spitzt sich zu

IHK-Fachkräftereport 2019

Auch wenn der Fachkräftemangel bereits seit Jahren als ...

Weltblutspendetag am 14. Juni in Koblenz

Blut verbindet uns alle! Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Jedes Jahr wird an diesem Tag weltweit an die Wichtigkeit der ...

DRK Blutspende und Stammzellen-Typisierung bei Amazon Koblenz

Es war die erste Blutspende-Aktion bei Amazon in Koblenz. 62 Mitarbeiter nahmen am 6. Juni an der gemeinsam mit dem DRK ins Leben gerufenen Aktion teil und ...

14 User online

Sonntag, 16. Juni 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied