Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Immer mehr Anträge auf Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Koblenz

Koblenz, 9. Januar 2018: Immer mehr Zugewanderte stellen Anträge auf Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Berufsabschlüsse. Das belegen Zahlen der bundesweiten IHK-Organisation Foreign Skills Approval (FOSA), die für die Anerkennungsverfahren eines Großteils der bundesweit gestellten Anträge zuständig ist. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Anträge zwischen Januar und November 2017 um gut 20 Prozent. Bundesweit sind bei der FOSA seit 2012 bislang 20.217 Anträge auf Berufsanerkennung eingegangen; 229 vorgeprüfte Anträge bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz.

„Die Anerkennung ihrer mitgebrachten beruflichen Qualifikationen hilft enorm dabei, Asylbewerber, Migranten und vor allem auch Geflüchtete in die hiesige Arbeitswelt zu integrieren“, sagt Bernhard Meiser, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Koblenz. Auch wenn nicht in allen Fällen eine Gleichwertigkeit der ausländischen zu den deutschen Berufsabschlüssen bescheinigt werden könne, dokumentiere der Bescheid nach Abschluss des Verfahrens die vorhandene Qualifikation. „Das hilft Bewerbern und Arbeitgebern gleichermaßen“, so Meiser.

Vor allem auch immer mehr Geflüchtete möchten ihre Abschlüsse anerkennen lassen: Zwar sind die meisten Antragssteller, wie auch schon in den vergangen Jahren, Polen; dahinter rangieren seit diesem Jahr aber Menschen syrischer Abstammung. Noch 2016 waren sie die nur sechsthäufigsten Antragssteller. Öfter als alle anderen stellen 20- bis 29-jährige Männer einen Antrag auf Berufsanerkennung – die Gruppe, die auch unter den Geflüchteten die größte ist.

Grundlage für die Anerkennungsverfahren ausländischer Abschlüsse ist das Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG), das im April 2012 in Kraft getreten war. Das Gesetz greift bei der Anerkennung von Berufsabschlüssen, die durch Bundesrecht geregelt sind. Spezielle Regelungen gibt es etwa bei der Anerkennung von bestimmten Hochschulabschlüssen, von im Ausland erbrachten akademischen Leistungen, von Schulabschlüssen und für Ärzte und Krankenpfleger.

Immer mehr Anträge auf Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.01.2019 Beisetzung der ehemaligen Bürgermeisterin Hammes-Rosenstein

Zur Beisetzung der ehemaligen Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein werden viele Trauernde erwartet. Daher stellt das Sport- und Bäderamt den ...

new: 23.01.2019 Für die Umstellung auf LED-Beleuchtung in Kirburg

dürfen Ausbaubeiträge erhoben werden Pressemitteilung Nr. 3/2019 Dem Kläger gehört ein Grundstück ...

new: 22.01.2019 vhs Koblenz startet wieder mit kaufmännischen Qualifizierungskursen

Die berufliche Weiterbildung gehört seit über 50 Jahren zum Bildungsauftrag der Volkshochschulen. Im August startet die vhs Koblenz wieder mit ...

new: 22.01.2019 Fünf Jahre ohne Gedanken

Ein möglicher Umzug des Stadtarchivs – zur Zeit in der Alten Burg – in ein noch in Planung befindlichen Erweiterungsbau des Bundesarchivs auf ...

Keine Taxigenehmigung nach schwerwiegenden Straftaten

Pressemitteilung Nr. 2/2019 Rechtskräftige Verurteilungen wegen schwerer Verstöße gegen strafrechtliche ...

Preisverleihung an die Koblenzer „Strom-Spar-Meister“

Der Verein Klimaschutz in Koblenz hat die Preisträger des Klimaschutzpreises 2018 ausgezeichnet. Unter dem Motto Koblenz sucht den Strom-Spar-Meister waren ...

Kondolenzbuch für verstorbene ehemalige Bürgermeisterin Hammes-Rosenstein

Oberbürgermeister David Langner und die weiteren Stadtvorstandsmitglieder haben sich in das Kondolenzbuch für die kürzlich verstorbene ehemalige ...

Fachkräftemangel ist Geschäftsrisiko Nummer 1

Koblenz, 18. Januar 2019. Branchenübergreifend sind sich Unternehmen im IHK-Bezirk Koblenz einig: Der Fachkräftemangel ...

Frühjahrs- und Herbstmesse am Deutschen Eck

Dieser lang gehegte Wunsch der Koblenzer Schausteller könnte nach Auffassung der beiden Sozialdemokraten Fritz Naumann und Denny Blank nur umgesetzt ...

Unterzeichnung KRV duales Studium

Hochschule Koblenz, IHK Koblenz und berufsbildende Schulen bekräftigen ihre Kooperation im dualen Studium Koblenz, 18.01.2019. Die Hochschule Koblenz, ...

Umgestaltung der Hochschullandschaft

IHK fordert: Bedeutung des Universitätsstandorts Koblenz muss erhalten werden! Koblenz, 16. Januar 2019. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ...

Eilantrag gegen Teilbaugenehmigung für Gefahrgutlager in Grünstadt erfolglos

Pressemitteilung Nr. 1/2019 Die arbeitsvorbereitenden Maßnahmen zur Errichtung eines Gefahrgutlagers im Gewerbegebiet ...

Digitalisierung der Wirtschaft in der Region Koblenz-Mittelrhein

Zahlreiche Unterstützungsangebote für zukunftsorientierte Unternehmer und Gründer Urbar, 16. Januar 2019. Die ...

Baumfällarbeiten Simmerner Straße

Baumfällarbeiten und verkehrssichernde Maßnahmen im Bereich Simmerner Straße Im Zeitraum von Montag, 28.01. ...

Harter Brexit: Folgen für die rheinland-pfälzische Wirtschaft schwerwiegend

Koblenz, 16.01.2019. Nach monatelangem Tauziehen ließ sich am gestrigen Dienstag keine Mehrheit im britischen Unterhaus ...

Offener Brief zu konkreten Angaben bez.Neue Wohnformen von VGWohnen

An
Oberbürgermeister David Langner
Bürgermeisterin Ulrike ...

10 User online

Donnerstag, 24. Januar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied