Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Innovation mit Künstlicher Intelligenz

Universität

Universität Koblenz-Landau doppelt erfolgreich im Innovationswettbewerb
des Bundeswirtschaftsministeriums

Über 130 Verbünde aus Wissenschaft und Wirtschaft haben Konzeptideen für den Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eingereicht. Nach einer Vorauswahl, einem halben Jahr Konzeptionsphase und einer Endausscheidung um die besten Innovationsideen hat das BMWi jetzt die zehn Gewinnerkonsortien bekannt gegeben. Bei zwei dieser Konsortien ist der Fachbereich Informatik der Universität in Koblenz beteiligt.

Im Konsortium „Service-Meister“ (https://www.servicemeister.org/) ist das Institute for Web Science and Technologies vertreten. Dazu erklärt der Leiter des Instituts, Professor Dr. Steffen Staab: „Wir wollen, dass Made-in-Germany nicht nur auf Maschinen prangt, sondern dass auch deutsche Dienstleistungen rund um die Uhr und weltweit herausragend sind. Dafür bräuchte die deutsche Industrie mehr Experten und die müssten dann noch pausenlos im Einsatz sein. Künstliche Intelligenz wird die Experten bei wissensintensiven Dienstleistungen entlasten und die Nicht-Experten durch Chatbots mit Industrie-Know-how unterstützen. Dann verkaufen wir nicht nur die Maschinen, sondern auch das Wissen, wie diese am besten betrieben werden.“

Im Projekt „Next Level Ecosphere for Intelligent Industrial Production (IIP-Ecosphere)“ ist das Institut für Softwaretechnik (IST) unter Leitung von Professor Dr. Jan Jürjens beteiligt. Das IST kümmert sich um Ansätze für den sicheren und vertrauenswürdigen Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Das Projekt ist ein wichtiger Baustein im neuen Profilbereich der Universität zum Thema „Engineering Trustworthy Data-intensive Systems“. Gleichzeitig wird mit diesem Projekt die enge Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST in Dortmund fortgesetzt. Durch die gemeinsame Arbeit wird die Initiative „International Data Spaces“ weiter vorangetrieben.

Auch die Region spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. „Uns geht es nicht nur darum, deutschlandweit zu wirken, sondern auch regional Stärke zu zeigen.“ erläutert Staab. „Wir haben einen Arbeitskreis zu Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz gegründet, in dem 17 Mittelständler und Konzerne aus der Region vertreten sind. In dieser Runde entwickeln wir gerade einen Masterplan, wie wir den Zukunftstrend Künstliche Intelligenz im nördlichen Rheinland-Pfalz zusammen so gestalten können, dass die Region gestärkt daraus hervorgeht.“

Staab betont, dass menschengerechte KI dabei immer ein zentrales Thema ist. „Im nächsten Jahr starten wir ein EU-Projekt, in dem wir zusammen mit Sozialwissenschaftlern und Juristen Künstliche Intelligenz auf ihr – meist menschengemachte – Vorurteile untersuchen wollen.“

Innovation mit Künstlicher Intelligenz

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 10.07.2020 Verwaltungsgericht Koblenz hebt Rodungsgenehmigung für Autohof Heiligenroth auf

Pressemitteilung Nr. 27/2020 Eine Waldfläche in der Gemarkung Heiligenroth darf nicht gerodet werden, weil bei ...

new: 10.07.2020 Klage eines Einwohners gegen Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen

 in Metzenhausen erfolgreich Pressemitteilung Nr. 26/2020 Die einem Unternehmen im Dezember 2016 erteilte Genehmigung ...

new: 10.07.2020 INFOSPOT KINDESMMISSBRAUCH

Die aktuelle Corona-Krise hat für Familien viele Veränderungen mit sich gebracht. Insbesondere für Kinder war diese Situation schwierig, denn ...

new: 10.07.2020 Fast zwei Jahrzehnte im Dienst der musikalischen Förderung

Gertrud Bienko-Stiftung verabschiedet langjähriges Vorstandsmitglied Karin ...

new: 10.07.2020 Quarantäne für Studierendenwohnheime aufgehoben

 - Alle 281 Tests ohne Virus-Nachweis

KREIS MYK / Stadt ...

new: 10.07.2020 Doppelspitze des GK-Mittelrhein gebildet

 Melanie Zöller und Karl-Ferdinand von Fürstenberg führen den Maximalversorger KOBLENZ. Die Sana Kliniken AG hat die Doppelspitze für ...

new: 10.07.2020 Instandsetzung Kurt-Schumacher-Brücke

– Fahrbahnerneuerung des Überfliegers

Auf der Kurt-Schumacher-Brücke wird seit ...

new: 10.07.2020 Verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Kilianstraße

Auf Grund der vorhandenen engen Bebauung ist die Kilianstraße im Stadtteil Rübenach zwischen den Einmündungen Aachener Straße und ...

new: 09.07.2020 Keltischer Maskenarmring national wertvolles Kulturgut

Pressemitteilung Nr. 19/2020 Ein keltischer Maskenarmring aus Gold ist vom Land Rheinland-Pfalz zu Recht in das Verzeichnis ...

new: 09.07.2020 Ausbau des Schleider Baches - 2. Bauabschnitt

Die Stadtverwaltung Koblenz beabsichtigt in Kürze den naturnahen „Ausbau des Schleider Baches“ ...

new: 09.07.2020 Testung der Bewohner aus Studentenwohnheimen beendet.

In der vergangenen Nacht meldeten sich 3 Bewohner aus Koblenzer Studierendenwohnheimen mit Grippesymptomen in einem Koblenzer ...

new: 09.07.2020 Stadtteilbibliotheken machen Sommerferien

Die die drei Stadtteilbüchereien Horchheim, Karthause und Pfaffendorfer Höhe machen fünf Wochen Sommerpause. In den Sommerferien bleiben die drei ...

new: 09.07.2020 Markierungsarbeiten auf Berliner Ring starten etwas früher

Die Arbeiten zur Neumarkierung des Berliner Rings beginnen schon früher. Zunächst müssen die alten Markierungen entfernt werden. Dies beginnt auf ...

new: 09.07.2020 Letzter Online-Vortrag im Rahmen des Programms „Demokratie leben“

Der Online-Vortrag von Dr. David Römer „,Umvolkung‘ ist kein ‚Nazi-Sprech‘, sondern ein treffender und sachangemessener Begriff ...

Wann darf Fahrerlaubnisbehörde

eine medizinisch-psychologische Untersuchung anordnen? Pressemitteilung Nr. 25/2020 Das Verwaltungsgericht ...

Autoren-Podcast startet in der Stadtbibliothek

Wie reich die Region an Autorinnen und Autoren ist, zeigt der neue Podcast „NEXT Autoren Plausch“, der am 10.7. um 10 Uhr in der Koblenzer ...

4 User online

Samstag, 11. Juli 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied