Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Jahrestagung der Hebammen: Kemperhof war Ausrichter

Koblenz

Teilnehmerinnen diskutierten auch über die neuen Zugangswege zur Ausbildung

KOBLENZ. Die Lehrerinnen für Hebammenwesen der Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland trafen sich im Konferenzzentrum des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein, Kemperhof, zur Jahrestagung 2014. Die Veranstaltung wurde in diesem Jahr von der Leiterin der Hebammenschule des Kemperhofs Birgit Eultgem und der hauptamtlichen Praxisanleiterin Adelheid Jakobs organisiert und geleitet.

Die Lehrerinnen für Hebammenwesen der Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland trafen sich im Konferenzzentrum am Kemperhof zur Jahrestagung 2014.

Nach der Begrüßung von Achim Zenner,  stellvertretender kaufmännischer Direktor des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein, Kemperhof,  und dem Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Kemperhof Dr. Arno Franzen wurde über die rechtlichen Fragen in der Hebammenausbildung bezüglich Datenschutz, Schweigepflicht und Arbeitsschutz diskutiert.  Prof. Monika Greening von der Katholischen Hochschule Mainz stellte den ausbildungsintegrierten Studiengang Hebammenwissenschaft vor. Claudia Dachs, Beirätin des Bildungsbereiches des deutschen Hebammenverbandes (DHV), informierte die Teilnehmer über aktuelle Themen im Bildungsbereich. Am 17. Januar 2014 trat eine EU-Richtlinie in Kraft, die eine zwölfjährige allgemeine Schulbildung als Zugangsvoraussetzung zum Hebammenberuf innerhalb Europas voraussetzt. Bis zum 18. Januar 2020 soll eine Neuordnung der Hebammenausbildung stattfinden, wobei eine Übergangsfrist von zehn Jahren angedacht ist. „Die Umsetzung ist spannend und kann vom DHV mitgestaltet werden. In bundesweiter Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen für Hebammenwesen und dem pädagogischen Fachbeirat des DHV wird eine Expertise erstellt und dem Bundesgesundheitsministerium übergeben“, erklärt Claudia Dachs.
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde unter Anleitung von Anke Brühl-Tschuck, Dipl. Betriebswirtin und Entspannungstrainerin (DGSF), Achtsamkeitsübungen zur Stressbewältigung durchgeführt. „Die zeitliche Mischung zwischen Input und Diskussion war ausgewogen und die Stimmung sehr angenehm“, resümierten die Teilnehmerinnen über die gelungene Veranstaltung. Im September 2015 ist das nächste Treffen an der Hebammenschule in Freiburg geplant.

 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 21.02.2020  Ostervarieté - Der Klassiker

Mittwoch, den 01. April bis Montag 13. April 2020 im Café Hahn.
 
Jenseits von ...

new: 21.02.2020 Koblenzer Archive bieten abwechslungsreiches Programm zum Tag der Archive

Seit jeher ist Kommunikation ein zentraler Bestandteil des alltäglichen menschlichen Zusammenlebens und –wirkens. Aber wie verständigten sich ...

new: 21.02.2020 MINT-Region Koblenz: Lenkungskreis konstituiert sich

Im Februar 2020 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter u.a. der Universität Koblenz-Landau, des Ada-Lovelace-Projekts, des FLinK Projekts, der IHK, der ...

new: 21.02.2020 Karnevalsfeier bei der Stadtverwaltung Koblenz

Nach vielen Jahren fand erstmals wieder eine Karnevalsfeier für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung statt. Rund 600 ...

new: 21.02.2020 Neuer Gehwegbelag am Moselring

Der Gehweg am Moselring vom Saarplatz entlang der Autohäuser muss erneuert werden. Die alten Gehwegplatten werden entfernt und durch Verbundpflaster ...

new: 21.02.2020 Bauarbeiten an der Haltestelle Bf Stadtmitte/Löhr-Center:

Linienbusse der koveb fahren verlegte Haltepunkte an

Ab Montag, 02.03.2020 werden an der ...

new: 20.02.2020 Standanmeldung für Frauenmodebörse März 2020

     Die Koblenzer Fraueninitiative Lokale Agenda 21 veranstaltet am 21.März 2020 ...

new: 20.02.2020 2 Kastanien in der Chlodwigstraße werden gefällt

Am Donnerstag, 20.02.2020, werden in der Chlodwigstraße zwei Roßkastanien gefällt. Die Fällung ist nötig, da der Straßenbelag ...

Einzelne Heilbehandlungen neben gerätegestützter Krankengymnastik

nur mit spezieller Diagnose beihilfefähig Pressemitteilung Nr. 5/2020 Leistungen für gerätegestützte ...

Bodenrichtwerte 2020 – Was ist mein Grundstück wert?

Für das Stadtgebiet von Koblenz liegen seit Februar die neuen Bodenrichtwerte 2020 vor. Sie spiegeln den Wert des Richtwertgrundstückes der jeweiligen ...

Qualitätssiegel für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie

Ausbildungsbetriebe werden aufgefordert, sich für die Auszeichnung zu bewerben   Koblenz, 18. Februar 2020. Noch bis ...

Geländererneuerung Mainzer Straße

In der Mainzer Straße, dort wo Laubach und Bahn überbrückt werden, muss ein Geländer erneuert werden. Daher wird an mehreren Tagen die ...

Diesel - die Motor- und Fahrzeugherstellerin kann nicht erfolgreich geltend mach

dass im Falle einer Haftungsfeststellung die Gefahr einer exorbitanten Kumulation von Schadensersatzansprüchen ...

Sanierungsarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße

Noch bis Ende März dauern die Bauarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße von der Eduard-Müller-Straße bis zur Foelixstraße. Die ...

Verein des Monats im Internet vorstellen

Viele Koblenzerinnen und Koblenzer engagieren sich ehrenamtlich. Oft geschieht dies im Rahmen eines Vereins, die sich in der Rhein-Mosel-Stadt auf fast 600 ...

Entwicklung der Stadtbibliothek im abgelaufenen Jahr war positiv

Die Stadtbibliothek in Koblenz zieht eine positive Bilanz des Jahres 2019. 462.000 Besucher zählten die Einrichtungen der ...

6 User online

Freitag, 21. Februar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied