Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Keine Zufahrt zu Wochenendhausgebiet in Oberlahr über Nachbargemeinde

Gerichtsnews

Pressemitteilung Nr. 4/2018

Die kommunalaufsichtliche Anordnung einer Pflichtzweckvereinbarung zwischen den Ortsgemeinden Burglahr und Oberlahr zur Schaffung eines Weges zum Wochen­endhausgebiet „Im Jähnen“ in Oberlahr ist rechtswidrig. Dies entschied das Oberver­waltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Im Gemeindegebiet von Oberlahr liegt das Wochenendhausgebiet „Im Jähnen“ mit ca. 19 Wohneinheiten. Dort sind 23 Personen mit Hauptwohnsitz und 7 Personen mit Nebenwohnsitz gemeldet. Das Wochenendhausgebiet wird durch einen Wirt­schaftsweg erschlossen, der im Gebiet von Oberlahr verläuft und mit einer Brücke die Wied über­quert. Inzwischen ist die Brücke baufällig geworden und nach gutachter­li­cher Schät­zung sollen für einen Neubau ca. 700.000,00 € anfallen.

Zur Reduzierung dieser Kosten auf ca. 200.000,00 € regte die Kreisverwaltung Altenkirchen an, das Wochenendhaus­gebiet über öffentliche Straßen und Wirt­schaftswege im Gemeindegebiet von Burglahr zu erschließen, da eine anderweitige Erschließung über das Gebiet von Oberlahr nicht möglich sei. Nachdem eine freiwillige Zweckvereinbarung zwischen den Ortsgemein­den Burglahr und Oberlahr nicht zustande kam, ordnete die Kommunalaufsicht der Kreisverwaltung Altenkirchen eine Pflichtzweckvereinba­rung an. Danach soll die Zuwegung zu dem Wochenendhausgebiet über einen im Gebiet von Burglahr verlau­fenden Weg geschaf­fen werden. Die Herstellungs- und Unterhal­tungskosten soll die Ortsgemeinde Oberlahr tragen.

Der hiergegen von der Ortsgemeinde Burglahr erhobenen Klage gab das Verwaltungs­gericht statt (vgl. Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts Koblenz Nr. 29/2017). Das Oberverwaltungsgericht bestätigte diese Entscheidung und wies die Berufung des beklagten Landes zurück.

Die kommunalaufsichtlich angeordnete Pflichtzweckvereinbarung sei rechtswidrig. Eine solche Zweckvereinbarung setze nach dem Landesgesetz über die kommunale Zusammenarbeit voraus, dass die von einem Beteiligten übernommene Aufgabe nicht nur dem anderen Beteiligten, sondern beiden Beteiligten zugutekomme. Dies sei hier jedoch nicht der Fall. Denn die angeordnete Pflichtzweckvereinbarung habe keine Maß­nahme zum Gegen­stand, welche zugleich der eigenen Auf­gabenerfüllung der Orts­gemeinde Burglahr diene. Vielmehr liege sie aus­schließlich im Interesse einer Anbin­dung des Baugebiets „Im Jähnen“ mit motorisiertem Verkehr an das sonstige Verkehrs­netz, ohne dass diese Nutzung einem vergleichbaren Zweck auf Seiten der Klägerin diene.

Urteil vom 19. Januar 2018, Aktenzeichen: 10 A 11481/17.OVG

Keine Zufahrt zu Wochenendhausgebiet in Oberlahr über Nachbargemeinde

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

GK-Mittelrhein beauftragt Sana Kliniken AG mit dem Management

Drittgrößter privater Klinikbetreiber stärkt die Position des Maximalversorgers und sichert ...

Koblenz feiert das 250. Geburtsjubiläum von Ludwig van Beethoven

Kürzlich stellte die Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Theis-Scholz im Mutter-Beethoven-Haus in Ehrenbreitstein vor ...

Sondersitzung des Stadtrates zum Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH

Oberbürgermeister David Langner begrüßte die Koblenzer Ratsmitglieder zu einer Sondersitzung des Stadtrates, bei der das Gemeinschaftsklinikum ...

Was Testkäufe und Jugendschutzkontrollen in Koblenz bewirken

Jugendliche wollen gerne ihre Grenzen testen, sich mal richtig gehen lassen und sich erwachsen fühlen. Gerade um die ...

Jonathan Werle gewinnt beim Vorlesewettbewerb den Koblenzer Stadtentscheid

Beim 61. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels traten in der Stadtbibliothek Koblenz wieder 14 Schülerinnen und Schüler an, um den besten ...

Schließung des Forum Confluentes an Schwerdonnerstag und Rosenmontag

Die im Forum Confluentes ansässigen Institutionen – Koblenz-Touristik, Mittelrhein-Museum und Stadtbibliothek Koblenz ...

1000 Ruhebänke werden fit für den Frühling gemacht

Die Vorbereitungen auf den Frühling im Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen laufen: Während in den ...

Eingeschränkte Öffnung des Beatusbades

Wegen einer Schwimmveranstaltung bleibt das Beatusbad am Dienstag, 03.03.2020, in der Zeit von 8:30 – 16:30 Uhr, für ...

IHKs in Rheinland-Pfalz zum Jahresauftakt 2020

Konjunkturelle Talfahrt vorerst gestoppt  Mainz, 14. Februar 2020. Die rheinland-pfälzische Wirtschaft signalisiert ...

Kein Stellenwert für Kinder

Beim Thema Sonnenschutz für die Kinder am Wasserspielplatz ist man von Seiten der Stadtverwaltung der Meinung, wenn man ...

Die Piraten stechen wieder in See

Seit über 30 Jahren auf dem wilden Meer des Lebens

„Die Piraten“ spielen bei ...

Verurteilung wegen eines Kriegsverbrechens

Der 1. Strafsenat – Staatsschutzsenat – des Oberlandesgerichts Koblenz hat heute gegen den 34 Jahre alten Kassim A. ...

Gelungener Tag der offenen Tür an der BBS Lahnstein

(Pressemeldung der BBS Lahnstein)Alljährlich öffnet die Berufsbildende Schule (BBS) Lahnstein ihre Türen und lädt Gäste und ...

Karneval 2020 - Verstärkter Buseinsatz, Umleitungen und Happy Days

An den Karnevalstagen bieten die Koblenzer Verkehrsbetriebe ein erweitertes Angebot. In den närrischen Nächten von Schwerdonnerstag, Freitag, Samstag ...

Stadtverwaltung ist beim VRM-JobTicket 2020 dabei

(11.02.2020) Nutzern des Öffentlichen Personennahverkehrs bieten sich beim Pendeln zum Arbeitsplatz viele Vorteile: Staus werden reduziert, oft wird Zeit ...

Neuer Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie stärkt Ev. Stift

Prof. Dr. Ateschrang startet zum 1. März beim Maximalversorger in der Südlichen Vorstadt   KOBLENZ. „Das GK-Mittelrhein ist ein ...

15 User online

Dienstag, 18. Februar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied