Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Mindestlohn bringt höhere Kosten und mehr Bürokratie

Koblenz

IHK Koblenz kritisiert:
   
Koblenz, 12. Januar 2015: Seit dem 1. Januar gilt der branchenübergreifende, gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro. Bei den Unternehmen bestehen dazu noch merkliche Unsicherheiten. Die Experten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz beantworten täglich zahlreiche Anfragen zu den Neuerungen.
„Der Mindestlohn bedeutet für die Unternehmen zusätzlichen bürokratischen Aufwand und bringt vielfach das bestehende Lohngefüge durcheinander“, kritisiert Bertram Weirich, Geschäftsführer des Bereichs Recht und Steuern bei der IHK Koblenz. Aktuell nutzen vor allem Betriebe aus Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel das Beratungsangebot der IHK Koblenz.

„Die neue Lohnuntergrenze  verschiebt das gesamte Lohngefüge der Betriebe nach oben“, erläutert Bertram Weirich. „Schließlich müssen die Unternehmen die Abstände zwischen den verschiedenen Gehaltsstufen wahren und nun entsprechend anpassen.“ Einige Betriebe stelle das vor große finanzielle Belastungen. „Wir hören, dass der Mindestlohn in Einzelfällen Betriebe sogar in ihrer Existenz bedroht“, so Weirich.
Neben den Kostensteigerungen gelten für Unternehmen mit dem neuen Mindestlohngesetz  zudem umfangreiche Dokumentationspflichten mit großem organisatorischem Mehraufwand.  Auch deren Ausgestaltung führt aktuellen zu vielen Anfragen bei der IHK Koblenz.
Ebenso die sogenannte „Nachunternehmerhaftung“. Unternehmen können demnach auch für die Einhaltung des Mindestlohns bei Subunternehmen und Vertragspartnern haftbar gemacht werden. „Den Firmen werden damit unwägbare Kontrollpflichten und wirtschaftliche Risiken aufgebürdet“, beklagt Weirich.
Der Industrie- und Handelskammern hatten bereits im Vorfeld die zunehmende Regulierung, höhere Arbeitskosten und bürokratische Kontroll- und Nachweispflichten kritisiert. „Die Einführung ist leider ein weiterer staatlicher Eingriff in die Wirtschaft mit mehr bürokratischen Aufwand für die Betriebe," sagt Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz. „Das stärkt nicht die Investitions- und Beschäftigungsneigung der Unternehmen.“ Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), die IHK-Dachorganisation, geht davon aus, dass bereits in diesem Jahr bedingt durch den Mindestlohn rund 200.000 Arbeitsplätze in Deutschland verloren gehen könnten.

►Die IHK Koblenz hat für die Unternehmen die wichtigsten Fakten zum Mindestlohn zusammengetragen. Die Informationen sind unter www.ihk-koblenz.de, Dok.-Nr. 123749, abrufbar.

 

 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

8. Kulturfrühstück im Hotel Trierer Hof

Die Koblenzer Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz lud zum 8. Kulturfrühstück ein. Dabei waren ...

Koblenz-Truck wirbt für Rhein-Mosel-Stadt

(15.11.2019) Auf den Autobahnen im In- und Ausland unterwegs ist ab sofort der „Koblenz-Truck“ der Spedition TET. Deren Fahrer Kevin Kirchschlager ...

Einzelhandel

FOC Montabaur: IHK Koblenz steht für fairen Wettbewerb ein Koblenz, 14. November 2019. Zum Abschluss der Herbstsitzungen ihrer Regionalbeiräte, in ...

Stadtrat im November 2019

– Neue Behindertenbeauftragte gewählt – Schulsozialarbeit wird ausgebaut Oberbürgermeister David Langner begrüßte die ...

Buslinie 13 muss umgeleitet werden

Ab Montag, 18.11.2019 bis voraussichtlich Dienstag, 10.12.2019 werden Bauarbeiten unter Vollsperrung in Koblenz-Güls in der Straße Keltenring ...

Unzulässige Klage eines Gewerbebetriebs

 gegen Nachtbetrieb von Windenergieanlagen
Pressemitteilung Nr. 33/2019 Die Klage eines Gewerbebetriebs gegen eine ...

Mit dem Bus zu "Koblenz steht Kopp"

Am Samstag, 23.11.2019 findet um 19:00 Uhr die Veranstaltung „Koblenz steht Kopp“ in der CGM ARENA statt. Dazu bieten die Koblenzer Verkehrsbetriebe ...

Rheinland-pfälzische IHKs ehren Landesbeste der Höheren Berufsbildung

Mainz, 14. November 2019. Sie haben sich kürzlich zu IndustriemeisterInnen, FachwirtInnen, Fachkaufleuten und BetriebswirtInnen weitergebildet – und ...

Zimmerin Janina gewinnt Instagram-Fotowettbewerb #likemyhandwerk2019

Wirtschaftsminister Wissing zeichnet Lehrlinge für ihre Foto-Botschaften pro Handwerk aus KOBLENZ/MAINZ/KIRCHBERG. „Was ich am Zimmererhandwerk ...

Rhein-Mosel-Halle: Behindertenparkplätze auf den Vorplatz verlegt

Die Behindertenparkplätze der Rhein-Mosel-Halle wurden aus der hauseigenen Tiefgarage auf den Vorplatz der Halle verlegt. ...

Universität Koblenz-Landau in der Spitzengruppe

der effizientesten Universitäten Deutschlands Von 70 deutschen Universitäten erreicht die Universität ...

Straßenbauarbeiten im Keltenring und der Pastor-Busenbender-Straße

In der Zeit vom 18. November bis 10. Dezember 2019 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im Keltenring und in der ...

Instandsetzung des Trogbauwerks am Saarplatz ist abgeschlossen

- Komplette Verkehrsfreigabe bis Ende der Woche Das Trogbauwerk unterhalb des Saarkreisels verbindet die Bundesstraße 49 (Schlachthofstraße) mit ...

Baugrunduntersuchungen: Servatiusstraße wird gesperrt

Im Auftrag der DB werden im Zeitraum 18. bis 22.11. und 25. bis 29.11.2019 Bohrungen zur Baugrunduntersuchung im Bereich der Eisenbahnunterführung in der ...

Kranarbeiten: Casinostraße gesperrt

In der Casinostraße finden Kranarbeiten am Gebäude des LBM statt. Von dort bis zum Friedrich-Ebert-Ring ist die Casinostraße daher von Samstag, ...

Deutschlands bester Straßenbauer kommt aus Niederwörresbach

Doppeltes Auswärtsspiel: 19-jähriger Marius Faller siegt beim Bundesentscheid in Bad Zwischenahn KOBLENZ/BAD ZWISCHENAHN/IDAR-OBERSTEIN. Bundessieg ...

7 User online

Samstag, 23. November 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied