Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Mit dem GK-Mittelrhein raus aus dem krankhaften Übergewicht

Koblenz

Maximalversorger etabliert Adipositaszentrum Mittelrhein – Veranstaltung am 29. Juni

KOBLENZ. Adipositas ist in Deutschland und weltweit eine dramatisch zunehmende Erkrankung. Eine Vielzahl an schwerwiegenden Krankheiten wie etwa Diabetes mellitus oder Bluthochdruck, aber auch Tumoren und psychosoziale Probleme treten gehäuft bei Adipositas auf. Sie können durch eine dauerhafte Gewichtsreduktion verbessert oder sogar völlig geheilt werden. Aber wie?

Der Body-Mass-Index (BMI) ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts. Prof. Dr. Samir Said, Leiter des neuen Adipositaszentrums Mittelrhein, zeigt, wie sie berechnet wird.

Auf diese Fragen hat das Ev. Stift St. Martin seit fast 20 Jahren eine kompetente Antwort. Nun wird das Angebot insgesamt erweitert und gemeinsam mit dem Kemperhof das Adipositaszentrum Mittelrhein etabliert. „Wir möchten die uns anvertrauten Adipositaspatienten interdisziplinär und multiprofessionell auf ihrem Weg in ein gesundes Leben begleiten und dabei die unterschiedlichen Disziplinen an den beiden Standorten nutzen“, berichtet der Leiter des Zentrums, Prof. Dr. Samir Said. Die chirurgische Therapie wird weiterhin am Ev. Stift durchgeführt. Die umfassende Vorbereitung einer solchen OP kann auch am Kemperhof durchgeführt werden. Dort bietet auch Dr. Dirk Wasmuth eine Adipositassprechstunde an.


Um die Kompetenzen zu bündeln und die Rundumbetreuung durch die zahlreichen internen und externen Kooperationspartner sicherzustellen, obliegt die organisatorische Leitung einem Zentrumskoordinator. Bernhard Ried ist telefonisch unter 0261 137-1985 erreichbar. Als Bindeglied berät er im Rahmen des Antragsverfahrens die Patienten und organisiert weitere Schritte.

 

Die Anzahl der Kooperationspartner ist groß. Neben der postoperativ chirurgisch orientierten Nachsorge bietet die neue Praxis für Innere Medizin des MVZ Mittelrhein im Kemperhof – nach Abstimmung mit dem behandelnden Hausarzt – unterstützend die Nachsorge der Adipositaspatienten an. Dies garantiert kurze Wege und optimale Absprachen. Hausärzte sind bei der erforderlichen lebenslangen Nachsorge nach wie vor die Hauptansprechpartner der Patienten.

 

Beispielhaft zu nennen ist auch die Klinik für Plastische, Hand-, Ästhetische und Verbrennungschirurgie im Ev. Stift. Dazu Chefarzt Dr. Andreas Sandner: „Bei einer starken Gewichtsreduktion kann es durch die Erschlaffung der Haut zur Ausbildung von sogenannten Fettschürzen kommen. Nach Stabilisierung des Körpergewichts erfolgt im Rahmen der Nachsorgeuntersuchungen eine Beurteilung, inwiefern eine medizinische Indikation zur operativen Wiederherstellung der Körperoberfläche notwendig ist.“

Im neuen Adipositaszentrum Mittelrhein steht den Patienten ein multiprofessionelles Team zur Seite. Individuelle Beratung ist dabei für Prof. Dr. Samir Said, Leiter des Zentrums, besonders wichtig.

 

Informationen rund um den Weg aus der Adipositas gibt es online auf www.adipositaszentrum-mittelrhein.de. Zudem bietet das Team um Prof. Dr. Samir Said am Dienstag, 29. Juni, 17 bis 18.30 Uhr, eine Online-Veranstaltung zum Thema „Was leistet das multidisziplinäre Adipositaszentrum Mittelrhein?“ Eine Anmeldung ist per E-Mail an veranstaltungen@gk.de jederzeit möglich.

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem GK-Mittelrhein raus aus dem krankhaften Übergewicht

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.06.2021 Mobiles Narkosegerät erleichtert Behandlung von Kindern

Großzügige Spende der Elterninitiative für den Kemperhof  KOBLENZ. „Jetzt können unsere Kinder nicht nur im MRT gut ...

new: 23.06.2021 12 Jahre Netzwerk Kindeswohl

– digitale Großveranstaltung war ein voller Erfolg

Das Netzwerk Kindeswohl der Stadt ...

new: 23.06.2021 35. Landeswettbewerb Alte Sprachen

 – Certamen Rheno-Palatinum – Anna Sophia Zegermacher und Jakob Ibach werden von der Stadt Koblenz ...

new: 22.06.2021 Baumpatenschaften für eine Streuobstwiese

Zeit mit der Familie in der freien Natur verbringen und dabei noch etwas Gutes für den Umwelt- und Naturschutz tun? Genau das möchte die Stadt Koblenz ...

new: 22.06.2021 Kanalerneuerung Bubenheimer Weg

Die Koblenzer Stadtentwässerung führt derzeit Kanalerneuerungsarbeiten im Bubenheimer Weg durch. Die Arbeiten sind zwischenzeitlich so weit ...

new: 22.06.2021 Drei Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 3 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 22.06.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person ...

new: 22.06.2021 Kanalspülfahrzeug spart Wasser ein

Die Koblenzer Stadtentwässerung hat ein neues Kanalspülfahrzeug in Dienst gestellt. Werkleiter Bernhard Mohrs (rechts im Bild) übergab die ...

new: 22.06.2021 Wertstoffsammelbehälter wurden entfernt

Wegen einer Baumaßnahme wurden die Wertstoffsammelbehälter im "Brenderweg" (Einmündung "Memeler Straße"), Koblenz-Lützel, ...

new: 21.06.2021 Wissenschaftsminister Clemens Hoch besucht

Wissenschaftsminister Clemens Hoch besucht die zukünftig neue Universität in ...

new: 21.06.2021 Kanalerneuerung Lambertstraße und Alte Straße

Die Koblenzer Stadtentwässerung wird voraussichtlich in der 26. KW 2021 die Arbeiten an den Fahrbahndecken in der ...

new: 21.06.2021 Vier Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 4 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 21.06.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person mehr ...

Demokratieorte in Koblenz neu erleben

Studierende der Pädagogik an der Universität in Koblenz haben eine digitale Schnitzeljagd über die App Actionbound zum Thema ...

Ausbau Wallersheimer Weg

Das Tiefbauamt der Stadt Koblenz teilt mit, dass die Bauarbeiten zum Ausbau des Wallersheimer Weges im Fördergebiet „Soziale Stadt Neuendorf“ ...

Stadtverwaltung und Radentscheid legen Maßnahmenpaket vor

Intensive Gespräche und Diskussionen liegen hinter den Beteiligten der Stadtverwaltung und des Radentscheids. Unter dem Motto „Koblenz: In Zukunft ...

Koblenzer Bürgeramt stellt keine digitalen Impfnachweise aus

Seit dieser Woche läuft nunmehr an verschiedenen Stellen unter anderem in Apotheken die Ausstellung von digitalen ...

Zwei Aufzüge – ein Ziel – ein Motto

Am Sonntag, 20. Juni finden zwei Demonstrationszüge unter dem Motto „Zeit zu handeln – Ihr kämpft um Leben, wir kämpfen um euren ...

6 User online

Mittwoch, 23. Juni 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.6.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied