Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Mustererkennung und Bildverstehen

Veranstaltungen

Deutsch-russischer Workshop an der Universität in Koblenz

Zum ersten Mal findet der offene deutsch-russische Workshop zu Mustererkennung und Bildverstehen am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau statt. Die seit 1990 regelmäßig stattfindende Konferenz soll vom 1. bis 5. Dezember 2014 den wissenschaftlichen Dialog zwischen den Nationen weiter vertiefen und wichtiger Bestandteil des Wissenstransfers im Bereich der Bildverarbeitung bleiben.

In diesem Jahr ist die Arbeitsgruppe Aktives Sehen des Instituts für Computervisualistik am Fachbereich Informatik unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Dietrich Paulus Ausrichter der internationalen Veranstaltung. Die international besetzte Leitung besteht weiterhin aus Prof. Yuri Zhuravlev, Prof. Heinrich Niemann, Prof. Bernd Radig und Dr. Igor Gurevich und verbindet damit die russische und deutsche wissenschaftliche Community.

„Insbesondere in Zeiten der politischen Spannungen sind wissenschaftliche Kontakte zwischen Ost und West von großer Bedeutung. Der Austausch mit namhaften Forschern bietet den deutschen und westlichen Workshop-Teilnehmern eine Bereicherung ihres wissenschaftlichen Spektrums. Ich bin auch stolz darauf, unseren internationalen Gästen die schöne Stadt Koblenz und das romantische Mittelrheintal zeigen zu können,“ so der Veranstalter, Prof. Dr.-Ing. Dietrich Paulus.

In enger Zusammenarbeit mit der Russischen Akademie der Wissenschaften arbeiten die Organisatoren an der Zusammenstellung des Programms.  Schließlich werden in der fünftägigen Veranstaltung ca. 70 Präsentationen von wissenschaftlichen Arbeiten erwartet. In der Wochenmitte stehen angewandte Forschung in Zusammenarbeit mit Unternehmen – auch der Region – im Fokus der wissenschaftlichen Diskussion. Die Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und durch Unternehmen macht es erst möglich, dass dieser Workshop zustande kommt.

Zum Workshop werden zahlreiche internationale Gäste, vor allem aus Russland, erwartet. Wie bei Konferenzen im Bereich der Informatik nahezu selbstverständlich, werden renommierte Wissenschaftler zentrale Vorträge zum aktuellen Stand der Forschung halten. Darunter befinden sich unter anderem bekannte Experten aus Deutschland, Russland, Brasilien, Mexiko und den USA.

Weitere Informationen zum Workshop unter http://ogrw2014.uni-koblenz.de

 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 21.01.2020 Wer macht mit beim Dreck-weg-Tag?

Wie in den vergangenen Jahren, soll Koblenz am 14. März 2020 im Rahmen des Dreck-weg-Tages von wilden Müllablagerungen befreit werden und sich ...

new: 21.01.2020  Sucht: Borowka redet Tacheles

Im GK-Mittelrhein erzählt er über sein Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker KOBLENZ. „Jeder Tag, an dem ich trocken bin, ist ...

new: 20.01.2020 Bäume werden nachgepflanzt

In den nächsten Wochen werden durch den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen Baumpflanzungen bzw. Baumnachpflanzungen im Stadtgebiet ...

new: 20.01.2020 Veränderte Parksituation in der Hoevelstraße 6

Die Anzahl der Parkmöglichkeiten wurde von Seiten des Eigentümers reduziert, sodass bei allen drei Institutionen Volkshochschule, Musikschule und ...

new: 20.01.2020 Mit dem Bus zu „Markus Krebs“

 - Koblenzer Verkehrsbetriebe bieten Buspendelverkehre an Am Samstag, 25.01.2020 findet um 20:00 Uhr die Veranstaltung „Markus Krebs“ in der ...

new: 20.01.2020 Mit dem Bus zu „Dieter Nuhr“ – koveb Buspendelverkehr

Am Freitag, 24.01.2020 findet um 20:00 Uhr eine Veranstaltung mit Dieter Nuhr in der CGM ARENA ...

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Pressemitteilung Nr. 2/2020 Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit ...

Ausbildungszahlen 2019

Zahl der Ausbildungsverträge im IHK-Bezirk Koblenz weiter auf hohem Niveau Koblenz, 15. Januar 2020. 5353 ...

Ev. Stift St. Martin erweitert sein Zentrum für Querschnittlähmung

Fördererverein und Stiftung unterstützen auch diesen Schwerpunkt des Klinikums KOBLENZ. In Deutschland leben aktuell etwa 100.000 Menschen mit ...

Beschattung Wasserspielplatz ohne Ergebnis

Seit Jahren werden die Forderungen zu einer Beschattung des Wasserspielplatzes am Peter-Altmeier-Ufer von den Sozialdemokraten Fritz Naumann und Denny Blank vom ...

Start von Projekten zur kulturellen Bildung an der Universität in Koblenz

Zwei innovative Projekte, die verschiedene Aspekte der kulturellen Bildung in ländlichen Räumen beleuchten, sind an ...

Kanalarbeiten in der Schanzenpforte

Am Donnerstag, 23. Januar wird der Schmutzwasserkanal in der Schanzenpforte gereinigt und im Anschluss inspiziert. Dazu wird die Straße in der Zeit von ...

Familien-Workshops

 zu "Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute" Theaterpädagogisches Rahmenprogramm für alle ab 12 ...

Sammlung bei Krippenführung

kommt ambulantem  Kinder- und Jugendhospiz Koblenz zugute
  Über einen Scheck in Höhe von 1.730 Euro konnte ...

Jugend- und Sozialempfang der Stadt Koblenz im September

Bereits seit 1994 lädt der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz zum Jugend- und Sozialempfang engagierte ...

Fachkräfte erhalten praktische Tipps im Umgang mit traumatisierten Müttern

Die Familienhebamme und Expertin für Gesundheitsorientierte Familienbegleitung Jennifer Jaque-Rodney informierte 100 Fachkräfte aus dem Bereich ...

8 User online

Dienstag, 21. Januar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied