Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 4 Minuten

Neujahrsempfang des Handwerks: 2017 startet mit guter Wirtschaftslage

Koblenz

Neujahrsempfang des Handwerks: 2017 startet mit guter Wirtschaftslage und großen gesellschaftlichen Herausforderungen
Handwerkskammer Koblenz begrüßt 600 Gäste aus Politik, Diplomatie, Wirtschaft und Gesellschaft

KOBLENZ. „Ein Jahresstart ist traditionell Anlass, zurückzuschauen und nach vorn zu blicken. In diesen Tagen fällt es mir schwer, Rückschau und Ausblick zu trennen, denn der Jahresbeginn 2017 ist stark geprägt von den Ereignissen des ausklingenden Jahres 2016.“ Mit diesen nachdenklichen Worten begrüßte Kurt Krautscheid, Präsident der Handwerkskammer (HwK) Koblenz, 600 Gäste zum Neujahrsempfang und ging damit auf den vorweihnachtlichen Terroranschlag von Berlin ein mit seinen Folgen auf „unsere Kultur, unsere Traditionen, auf unsere Werte“.

Neujahrsempfang bei der Handwerkskammer Koblenz, zum dem –  eingerahmt von Glücksbringern der Schornsteinfeger-Innung – HwK-Präsident Kurt Krautscheid (vordere Reihe Bildmitte) und Hauptgeschäftsführer Alexander Baden (vordere Reihe 2.v.r. zusammen mit Ehefrau Andrea, 3.v.r.) unter anderem den stellvertretenden Ministerpräsidenten und rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing (vordere Reihe 3.v.l.) und 600 Gäste begrüßen konnten. / Foto(s): P!ELmedia

Vor dem Hintergrund einer damit verbundenen innenpolitischen Debatte zur Sicherheitslage im Zusammenhang mit der Flüchtlingssituation warnte Krautscheid, „die Anstrengungen zur erfolgreichen Integration von Flüchtlingen und Migranten in unsere Gesellschaft zurückzufahren.“ Der Kammerpräsident ging auf die Initiativen und Erfolge ein, die das Handwerk vorweisen kann: „Unsere Handwerksbetriebe bilden aktuell mehr als 180 Lehrlinge aus, die als Flüchtlinge oder Migranten zu uns gekommen sind. 2016 konnten mit Unterstützung der Handwerkskammer und der ausbildenden Betriebe 270 Flüchtlinge und Migranten in ein Ausbildungsverhältnis oder in eine Einstiegsqualifizierung begleitet werden. Neun Coachs der Handwerkskammer beraten und vermitteln in vier verschiedenen Projekten. Sie leisten hervorragende Arbeit!“

„Wir schauen nach Möglichkeiten und arbeiten an Lösungen, wie die Zukunftspläne der Flüchtlinge mit den Wünschen, Zielsetzungen und Voraussetzungen des Handwerks vereinbar sind“, bekräftigte Krautscheid und nannte auch die „Herausforderung Fachkräftesicherung, die das Handwerk heute und in Zukunft zu meistern hat“. Eine gute Wirtschaftslage und positive Konjunkturaussichten lassen sich durch das Handwerk nur fortsetzen, „wenn wir gut ausgebildeten Nachwuchs in unseren Reihen wissen“.

Wirtschaftsminister Wissing: „Handwerk und Wirtschaftsministerium im engen Austausch“

„Handwerk und Wirtschaftsministerium pflegen seit jeher einen guten Austausch. Daran möchte ich auch 2017 anknüpfen. Wir haben im vergangenen Jahr bereits wichtige Weichen für das Handwerk gestellt: Der Meisterbonus wird die Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften erleichtern. Schülerinnen und Schüler können im Sommer in Berufsorientierungscamps verschiedene Handwerksberufe aus nächster Nähe erleben. Außerdem fördern wir weiterhin den modernen Ausbau der Berufsbildungszentren und sind im Kammerbezirk Koblenz mit dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk  auch gut für die Digitalisierung im Handwerk aufgestellt“, blickte Minister Wissing positiv ins neue Jahr. „Viele der wirtschaftspolitischen Weichenstellungen des vergangenen Jahres zielen darauf, den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz fit für das Zeitalter der Digitalisierung zu machen. Das Handwerk spielt dabei eine ganz besondere Rolle – hier kann lange Tradition Neues gestalten!“ Deutlich wurde Wissing auch beim Thema duale Ausbildung: „Ich werde jeden Vorschlag, die duale Ausbildung durch irgendetwas zu ersetzen, mit einem klaren Nein beantworten!“

Zum traditionellen Neujahrsempfang konnte die Handwerkskammer Koblenz 600 Gäste im Zentrum für Ernährung und Gesundheit begrüßen. / Foto(s): P!ELmedia

 

Herausforderungen 2017

2017 werde, das unterstrichen Wissing wie auch Krautscheid, ein spannendes Jahr. Eine gute Wirtschaftslage stehe gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen gegenüber, die sich auch im Bundestagswahlkampf niederschlagen werden. „Man muss kein Prophet sein: innere Sicherheit und Flüchtlingspolitik werden den Wahlkampf diktieren. Leider bieten diese Themen reichlich Ansätze für radikale, für populistische Extreme“, mahnte der Kammerpräsident und sprach sich dafür aus, „offen zu sein,
kritisch zu hinterfragen und immer die Frage zu stellen, was sich tatsächlich umsetzen lässt, welchen Einfluss es auf unsere Gesellschaft hat und welchen auf die weitere Entwicklung unseres Landes.“

Handwerk zeichnet verdiente Ehrenamtsträger aus

Im Vorfeld des Neujahrsempfanges zeichnet die Handwerkskammer traditionell verdiente Ehrenamtsträger des Handwerks für langjähriges Engagement aus. In diesem Jahr konnten neun Goldene Ehrennadel verliehen werden, zwei sogar mit Brillant (separate Pressemitteilung).

„Schwarze Glücksbringer“ der Schornsteinfeger-Innung Koblenz überreichten den Gästen nach dem Motto „Handwerk hat goldenen Boden“ Glücksmünzen mit einer 24-karätigen Goldschicht. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgte das Blechbläserquintett Komilites.

Einen „Neujahrsgruß mit Herz“ brachten Teilnehmer eines HwK-Projektes mit zum Empfang: Flüchtlinge und Schneidermeisterin Brigitte Pappe als Projekt-Dozentin fertigten in den vergangenen Wochen über 400 Stoffherzen aus alten Krawatten und verschenkten diese „mit Herz“ an die Gäste des Empfanges.

Der Neujahrsempfang 2018 findet am Freitag, 12. Januar statt.

Weitere Informationen zum Neujahrsempfang der HwK Koblenz,
Telefon 0261/ 398-161, Telefax 0261/ 398-996, presse @ hwk-koblenz.de, www.hwk-koblenz.de

Neujahrsempfang des Handwerks: 2017 startet mit guter Wirtschaftslage

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Abgabefrist für Steuerklärung 31. Juli

Service-Center weiterhin nach telefonischer Terminvereinbarung persönlich erreichbar Die rheinland-pfälzischen ...

Stadtführungen in Koblenz starten wieder

unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen    
Die Koblenz-Touristik GmbH bietet ab Freitag, ...

Saarkreisel: Arbeiten laufen planmäßig – Abschluss in fünf Wochen

(04.06.2020) Wie berichtet, erhalten im Saarkreisel die dort untenliegenden Bauwerke eine neue Abdichtung. Zuvor waren deutliche Schäden durch bereits in ...

Reparaturarbeiten am Hauptkanal Hohenzollernstraße

 - Zweiter Bauabschnitt beginnt

Wegen dringender punktueller Reparaturarbeiten am Hauptkanal ...

Lesesommer vom 22. Juni bis 22. August 2020:

Anmeldung zum LesesommerClub ab sofort möglich!

Am 22. Juni startet der Lesesommer ...

Neubau Stauraumkanal Andernacher Straße:

 Kurzzeitige Außerbetriebnahme der Ampelanlagen

Die Stadtentwässerung Koblenz ...

Zweiter Geschäftsführer für GK-Mittelrhein bestellt

 Karl-Ferdinand von Fürstenberg bildet ab 1. Juli Doppelspitze mit Melanie Zöller KOBLENZ. Die Sana Kliniken AG stellen weiteren ...

Keine COVID-19-Patienten in Koblenzer Krankenhäusern

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern keine Patienten behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind. (Stand: ...

Allgemeiner Hochschulsport bewegt ganz Koblenz

Rund 105.000 Menschen halten sich dank der digitalen Sport-Formate „good morning Koblenz“ und „get active Koblenz“ des Allgemeinen ...

StadtBibliothek lockert "Corona-Einschränkungen" in Zentralbibliothek

Die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen in der Nutzung der Zentralbibliothek im Forum Confluentes ...

Keine neuen Steuern oder Baustellen

Beirat der IHK Koblenz fordert pragmatische Lösungen für den Corona-Neustart
Koblenz, 2. Juni 2020. Der regionale ...

Vereinsarbeit in Zeiten von Corona

Oberbürgermeister und Ordnungsamtsleiter stellten sich Fragen von Koblenzer ...

Weiterhin 1 COVID-19-Patient in Koblenzer Krankenhaus

Derzeit wird eine Person in einem Koblenzer Krankenhaus behandelt, die an COVID-19 erkrankt ist. Im Vergleich zu gestern hat sich die Zahl damit nicht ...

Offener Brief

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
so Gott will feiert das Café Hahn mit seinen ...

Vorstellung der Broschüre „Museen in Koblenz und Region“

Die Stadt Koblenz und ihre Region pflegen eine reiche Kulturlandschaft, die sich insbesondere durch eine Vielfalt an musealen Einrichtungen auszeichnet. ...

Sommerfreizeit Jugendamt Koblenz

In dieser aktuell sehr angespannten Betreuungssituation bietet das Jugendamt Koblenz vom 27.07. bis 14.08.2020 (wochentags) eine Sommerfreizeit für Kinder ...

8 User online

Sonntag, 07. Juni 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied