Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 5 Minuten

Newsletter BFW Koblenz August 2014

Koblenz

Newsletter August 2014

Herzlich willkommen zur August-Ausgabe unseres Newsletters.

Sommerzeit ist Ferienzeit. So auch im BFW Koblenz. Unsere Teilnehmer sind am 25.07.2014 in die Sommerpause gegangen und es liegen noch einige schöne, erholsame Tage vor ihnen, bevor sie am 20.08.2014 wieder neu durchstarten können. Nicht desto trotz sind wir wie gewohnt auch in der Ferienzeit für alle Belange erreichbar.

Mit dem heutigen Newsletter möchten wir Ihnen unseren neuen Mitarbeiter im Integrationsmanagement, Karl Konarzewski, vorstellen, genauso wie das Bildungsangebot des BFW Koblenz 2014/2015.

Im Hinblick auf die Beginntermine am 22.01.2015 möchten wir Ihnen die Angebote der Reha-Vorbereitung noch ans Herz legen. Die unterschiedlichen Module starten ab 06.10.2014.

Nachträglicher Einstieg noch bis 22.08.2014!

Wir begleiten Sie durch den Sommer, freuen uns auf Ihren Anruf, beantworten gerne jede Ihrer Fragen und nehmen für die am 26. Juni begonnenen Maßnahmen auch noch Anmeldungen bis zum Stichtag Freitag, 22.08.2014 entgegen.

Bei Einstieg am 25. August stoßen die „Neulinge“ noch bei der Grundlagenvermittlung hinzu und das Team des BFW Koblenz wird alles daran setzen, jeden Teilnehmer da abzuholen, wo er steht und ihn fit zu machen, bevor wir mit den vertiefenden Inhalten starten.

Die Kolleginnen in der Teilnehmer-Verwaltung erreichen Sie während der Betriebsferien von Montag – Donnerstag von 7.30 – 16.30 Uhr und Freitag von 7.30 – 12.00 Uhr.

Bildungsangebot BFW Koblenz 2014/2015

Das Angebot des BFW Koblenz zeigt Ihnen leidensgerechte Berufe mit Zukunft auf, unsere Teilnehmer von heute sind morgen die am Markt gesuchten Fachkräfte.

Werfen Sie einen ersten Blick auf das neue Bildungsangebot 2014 / 2015. Es steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.
 
Download Bildungsangebot 2014/2015 (4,7 MB)

Nutzen Sie die Angebote der Reha-Vorbereitung

Mit Blick auf den neuen Beginntermin am 22.01.2015 möchten wir Ihnen heute noch einmal die Angebote der Reha-Vorbereitung ans Herz legen.

Für viele Teilnehmer wäre ein direkter Weg in eine Maßnahme, oft aus einer Krankheitsphase heraus, die oft mit Arbeitslosigkeit einhergeht, zu belastend. Sich den Anforderungen einer beruflichen Neuorientierung zu stellen, fällt vielen Teilnehmern besonders schwer, wenn die letzten Lern-Erfahrungen länger zurück liegen. Die Angebote der Reha-Vorbereitung bieten den Teilnehmern im Vorfeld der eigentlichen Maßnahme genau die Unterstützung, die sie brauchen, um das "Lernen wieder neu zu erlernen".

Sie sind so konzipiert, dass alle Teilnehmer, welche natürlich über unterschiedliche Voraussetzungen verfügen, eine auf sie zugeschnittene Förderung durch die verschiedenen Module in dem BFW-Vorbereitungs-Angebot erhalten können, angepasst an die Integrationsperspektive.

Angebote im Überblick:

RV-1, RV-2, RV-3

In den vorgeschalteten Vorbereitungs-Modulen (RV-1, RV-2, RV-3) geht es neben der notwendigen fachspezifischen Wissensvermittlung vor allem darum, vorhandenes Wissen wieder aufzufrischen. Das tun wir von Anfang an - beginnend mit schulischen Grundkenntnissen. Ergänzend wird dabei die persönliche Handlungskompetenz der Teilnehmer für Ausbildung und Berufsleben gesteigert, eine gesicherte Leistungsmotivation als Grundlage für eine erfolgreiche Eingliederung in das Berufsleben aufgebaut und gestärkt und die Schlüsselqualifikationen (z. B. Teamfähigkeit, Sozialverhalten, Umgangsformen etc.) an die Erfordernisse des Berufslebens angepasst.

RV-2 kann entweder mit dem Schwerpunkt Deutsch oder mit dem Schwerpunkt Mathe gebucht werden.
 

RV-M, RV-B

Ein Hauptziel der vorgeschalteten Vorbereitungs-Module im Bereich Gesundheits- und Sozialwesen ist, durch eine frühzeitig angesetzte Akquise einen interessierten Praktikums- bzw. Arbeitgeber zu finden. Die Vermittlung der Fachinhalte konzentriert sich auf die Erstellung von Bewerbungsunterlagen mit den Bausteinen EDV und Deutsch sowie auf die Entwicklung und Festigung der Sprachkompetenz in Bezug auf den Bewerbungsprozess. Der letzte Schritt ist die Erprobung von Bewerbungsverhalten. Dadurch gewinnen die Teilnehmenden Sicherheit über das eigene Verhalten und verbessern ihre Selbstdarstellung in der Bewerbungssituation. Kennenlernen des Berufsbildes und Lehrgangskonzeptes, Check-up Persönlichkeitsprofil /Berufsbild, Kommunikationstraining, Soziale Kompetenzen, Kontaktgespräche und die Möglichkeit von Hospitationen runden das Angebot ab.
 

RV-S

Bei dem Angebot der Reha-Vorbereitung mit Sprachschwerpunkt Deutsch für Nicht-Muttersprachler (RV-S) werden die sprachlichen Eingangsvoraussetzungen in einem speziellen Eingangstest ermittelt. Nach einem Deutsch Intensiv-Training mit den Schwerpunkten Rechtschreibung und Leseverständnis sowie schriftlicher und sprachlicher Ausdrucksfähigkeit sind die Ziele des RV-S sichere Rechtschreibfähigkeiten, Erweiterung der schriftlichen und sprachlichen Ausdrucksfähigkeit sowie ein besseres Leseverständnis für Fachtexte.

Neuer Mitarbeiter im Integrationsmanagement

Seit 05. Mai 2014 arbeitet Herr Karl Konarzewski als Integrationsmanager im CJD Berufsförderungswerk Koblenz. Herr Konarzewski wurde im Rahmen seiner Tätigkeit mit der Beratung, Vermittlung und Integration der Teilnehmer des BFW Koblenz betraut. Das Integrationsmanagement flankiert auf Basis der persönlichen Ausgangssituation die Bemühungen um eine leidensgerechte Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt. Ferner fällt dem Aufgabenbereich eine vermittelnde Rolle zu Arbeitgebern und Kostenträgern zu.

Herr Konarzewski wurde 1979 in Gdingen/Polen geboren. Nach dem Erwerb der Hochschulreife studierte er an den Universitäten Koblenz, Landau und Trier Politikwissenschaft mit den Nebenfächern Wirtschaftswissenschaft und Geographie. Nach der Beendigung seines Studiums arbeitete er als Arbeitsvermittler beim Jobcenter Westerwald. Zu seinen Kernaufgaben gehörten neben Beratung und Integration das Entstellen eines individuellen Integrationsplanes. Im dortigen Projekt "Impuls 50 Plus" war die Zielsetzung, Langzeitarbeitslose mit über 50 Jahren so zu fördern und zu aktivieren, dass die Chancen zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt schrittweise verbessert werden konnte.

Im anschließenden Projekt "Juwel" in Montabaur betreute K. Konarzewski junge Menschen unter 25 Jahren, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) beantragt hatten. Neben Beratungsaufgaben und Netzwerkarbeit bestand die Zielsetzung des Projekts im Abbau verfestigter Arbeitslosigkeit.

Konarzewski: "Im neuen Aufgabenbereich des CJD Berufsförderungswerk Koblenz freue ich mich, meine bisherigen beruflichen Erfahrungen zum Nutzen unserer Teilnehmer einbringen zu können. Getreu des BFW-Leitbilds „Keiner darf verloren gehen“ ist es mir ein großes Anliegen, für jeden Teilnehmer da zu sein denn: ´Glücklich [ist] der Mensch, der seinen Nächsten trägt in seiner ganzen Gebrechlichkeit, wie er sich wünscht, von jenem getragen zu werden in seiner eigenen Schwäche (Franz von Assisi, 1182 - 1226)'."


Ihnen allen noch eine wundervolle Ferienzeit.

Heinz Werner Meurer
Geschäftsführer BFW Koblenz
CJD Berufsförderungswerk Koblenz


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

8. Kulturfrühstück im Hotel Trierer Hof

Die Koblenzer Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz lud zum 8. Kulturfrühstück ein. Dabei waren ...

Koblenz-Truck wirbt für Rhein-Mosel-Stadt

(15.11.2019) Auf den Autobahnen im In- und Ausland unterwegs ist ab sofort der „Koblenz-Truck“ der Spedition TET. Deren Fahrer Kevin Kirchschlager ...

Einzelhandel

FOC Montabaur: IHK Koblenz steht für fairen Wettbewerb ein Koblenz, 14. November 2019. Zum Abschluss der Herbstsitzungen ihrer Regionalbeiräte, in ...

Stadtrat im November 2019

– Neue Behindertenbeauftragte gewählt – Schulsozialarbeit wird ausgebaut Oberbürgermeister David Langner begrüßte die ...

Buslinie 13 muss umgeleitet werden

Ab Montag, 18.11.2019 bis voraussichtlich Dienstag, 10.12.2019 werden Bauarbeiten unter Vollsperrung in Koblenz-Güls in der Straße Keltenring ...

Unzulässige Klage eines Gewerbebetriebs

 gegen Nachtbetrieb von Windenergieanlagen
Pressemitteilung Nr. 33/2019 Die Klage eines Gewerbebetriebs gegen eine ...

Mit dem Bus zu "Koblenz steht Kopp"

Am Samstag, 23.11.2019 findet um 19:00 Uhr die Veranstaltung „Koblenz steht Kopp“ in der CGM ARENA statt. Dazu bieten die Koblenzer Verkehrsbetriebe ...

Rheinland-pfälzische IHKs ehren Landesbeste der Höheren Berufsbildung

Mainz, 14. November 2019. Sie haben sich kürzlich zu IndustriemeisterInnen, FachwirtInnen, Fachkaufleuten und BetriebswirtInnen weitergebildet – und ...

Zimmerin Janina gewinnt Instagram-Fotowettbewerb #likemyhandwerk2019

Wirtschaftsminister Wissing zeichnet Lehrlinge für ihre Foto-Botschaften pro Handwerk aus KOBLENZ/MAINZ/KIRCHBERG. „Was ich am Zimmererhandwerk ...

Rhein-Mosel-Halle: Behindertenparkplätze auf den Vorplatz verlegt

Die Behindertenparkplätze der Rhein-Mosel-Halle wurden aus der hauseigenen Tiefgarage auf den Vorplatz der Halle verlegt. ...

Universität Koblenz-Landau in der Spitzengruppe

der effizientesten Universitäten Deutschlands Von 70 deutschen Universitäten erreicht die Universität ...

Straßenbauarbeiten im Keltenring und der Pastor-Busenbender-Straße

In der Zeit vom 18. November bis 10. Dezember 2019 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im Keltenring und in der ...

Instandsetzung des Trogbauwerks am Saarplatz ist abgeschlossen

- Komplette Verkehrsfreigabe bis Ende der Woche Das Trogbauwerk unterhalb des Saarkreisels verbindet die Bundesstraße 49 (Schlachthofstraße) mit ...

Baugrunduntersuchungen: Servatiusstraße wird gesperrt

Im Auftrag der DB werden im Zeitraum 18. bis 22.11. und 25. bis 29.11.2019 Bohrungen zur Baugrunduntersuchung im Bereich der Eisenbahnunterführung in der ...

Kranarbeiten: Casinostraße gesperrt

In der Casinostraße finden Kranarbeiten am Gebäude des LBM statt. Von dort bis zum Friedrich-Ebert-Ring ist die Casinostraße daher von Samstag, ...

Deutschlands bester Straßenbauer kommt aus Niederwörresbach

Doppeltes Auswärtsspiel: 19-jähriger Marius Faller siegt beim Bundesentscheid in Bad Zwischenahn KOBLENZ/BAD ZWISCHENAHN/IDAR-OBERSTEIN. Bundessieg ...

8 User online

Donnerstag, 21. November 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied