Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 6 Minuten

OB verleiht Ehrennadel für soziales Engagement

Koblenz

Oberbürgermeister Prof. Dr. Hofmann-Göttig verlieh Ehrennadel für soziales Engagement der Stadt Koblenz

Seit 22 Jahren lädt der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz die ehren- und hauptamtlich in der Koblenzer sozialen Szene Aktiven jeweils im Januar zum Jugend- und Sozialempfang ein, um ihnen für ihr Engagement Dank zu sagen. Zentraler Bestandteil des Empfangs ist die Ehrung ausgewählter Personen, die sich durch ihr besonderes ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich hervorheben: Sie werden mit der Ehrennadel der Stadt Koblenz, die 2006 erstmals verliehen wurde, ausgezeichnet. Neben der Würdigung ihres sozialen Engagements soll die Verleihung die Ehrennadel das vorbildhafte Tun der Preisträger hervorheben und andere zur Nachahmung anregen.

v.l.: Alexandra König, Lena Adams, Ursula Schwerin, Sr. Andrea Wagner, Helga Schiffer, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig

In diesem Jahr wurden erstmals ausschließlich Frauen geehrt. In der Kategorie Jugendliche/Heranwachsende überreichte Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig die Ehrennadel an Lena Adams (16) und Alexandra König (19); Katharina Schlaudt (23), die den Termin nicht wahrnehmen konnte, wird die Ehrennadel zu einem späteren Zeitpunkt überreicht.
Trotz ihres jugendlichen Alters hat sich Lena Adams aus Wallersheim schon in vielen Bereichen engagiert: Vom 3. Schuljahr bis heute - sie besucht die 11. Klasse des Max-von-Laue-Gymnasiums - setzt sie sich als Klassensprecherin für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler ein und wurde bereits mehrfach für das „größte Engagement für die Klasse“ ausgezeichnet. Mit vier Jahren schloss sie sich der Showtanzgruppe „Funny Girls“ des Wallersheimer Möhnenvereins „Fidele Mädcher“ an, der sie bis heute angehört; beim Projekt „Wahlzeit“ der „Rhein-Zeitung“ war sie Jugendreporterin, als Kinderprinzessin engagierte sie sich für das Präventionsprojekt „Schängel in Sicherheit“. Mit 11 Jahren entfaltete sie erste Aktivitäten im Koblenzer Jugendrat, dessen stellvertretende Vorsitzende sie heute ist. Außerdem ist sie Gruppenleiterin in der katholischen Jugend St. Peter und Posaunistin im Hauptorchester des Wallersheimer Musikvereins St. Bernhard.
Die 19-jährige Alexandra König ist seit ihrem 12. Lebensjahr ehrenamtlich im aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Arenberg/Immendorf tätig. Bis zum vergangenen Jahr war sie Mitglied des Jugendforums der Jugendfeuerwehren Rheinland-Pfalz, für das sie in den letzten beiden Jahren die Rolle der Schriftführerin übernahm. Ihre Untersuchung zur Löschwirkung von Schaummittel und Wasser, mit der sie am Wettbewerb „Jugend forscht“ teilnahm, wurde mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Der von ihr entworfene Spind für die Jugendfeuerwehr, mit dem sie im vergangenen Jahr an einem Kreativwettbewerb der Feuerwehrmesse Hannover teilnahm, wurde ebenfalls ausgezeichnet und brachte der Freiwilligen Feuerwehr Arenberg/Immendorf einen neuen Werkzeugwagen ein. Alexandra König ist Mitbegründerin des im Mai 2015 gestarteten Jugendforums der Jugendfeuerwehren der Stadt Koblenz, das sie aktuell mit den Mitgliedern aufbaut.
Katharina Schlaudt ist seit 2008 ehrenamtlich aktiv und Mitglied der „Leos“, der Jugendorganisation von Lions Clubs International. Die „Leos“ setzen sich unter dem Motto „we serve - wir dienen“ für Kinder und bedürftige Menschen, aber auch für Tiere und kulturelle Belange ein. Katharina Schlaudt übte bei den „Leos“ von der „Präsidentin“ bis zur „Sekretärin“ eine Vielzahl von Ämtern aus und half u.a. beim Bücherbasar, bei Bingo-Veranstaltungen im Wohnstift St. Martin, bei Kinderfesten und beim Verkauf von Plätzchen und Getränken, dessen Erlös mehrfach dem Koblenzer Frauenhaus zugutekam. Im Rahmen der Aktion „Ein Teil mehr im Einkaufswagen tut nicht weh - bitte spenden Sie etwas von ihrem Einkauf“ engagierte sie sich für die Tafel, für das Andernacher Tierheim und für die Hunde und Katzenhilfe. Unter dem Motto „Zeit spenden“ nimmt sich Katharina Schlaudt, die im dualen System BWL studiert, Zeit, um für Bedürftige und Kinder „einfach da zu sein“.

Im Bereich Erwachsene wurden Ursula Schwerin, Helga Schiffer und Schwester Andrea Wagner geehrt. Ursula Schwerin engagiert sich seit vielen Jahren auf vielfältige Art u.a. in Politik, Sport, Karneval, Stiftungen und vor allem beim Sozialdienst katholischer Frauen (SkF). Ihre freiwillige „hervorragende“ Tätigkeit im VfR Eintracht Koblenz, bei dem ihr vor allem das Wohl des Vereins und der Nutzen der Mitglieder am Herzen lag, und ihr mehr als 30 Jahre währendes Engagement als ehrenamtliche Helferin der Tennismannschaft brachten ihr im vergangenen Jahr die Auszeichnung mit der Sport-Ehrennadel durch den Oberbürgermeister ein. Ihr besonderes Augenmerk gilt allerdings dem Förderverein Frauenhaus e.V., für den sie unermüdlich Spendengelder sammelt und Mitglieder akquiriert. Gemeinsam mit der damaligen SkF-Vorsitzenden und heutigen Bürgermeisterin der Stadt Koblenz, Marie-Theres Hammes-Rosenstein, setzte sie sich energisch für die Errichtung einer Interventionsstelle gegen häuslich!
 e Gewalt in Koblenz ein, die im Oktober 2007 eingerichtet wurde.
Die studierte Sozialarbeiterin und ehemalige Mitarbeiterin des Koblenzer Jugendamtes Helga Schiffer begann ihre ehrenamtliche Tätigkeit 1973 mit der Übernahme des Nachtdienstes der Telefonseelsorge, die sie trotz dreier Kinder bis 1988 ausübte. Sie engagierte sich in der evangelischen Kirchengemeinde Güls und war als Vorsitzende des Diakonieausschusses mehrere Jahre u.a. für die Aktion „Essen auf Rädern“ zuständig. Zu ihren weiteren Betätigungsfeldern zählten u.a. die Betreuung der Kleiderkammer in Neuendorf, der Kinderkleiderladen, die Vermarktung sozialer Produkte, die Mithilfe bei Tafel, evangelischer Frauenhilfe, in kirchlichen Ausschüssen und beim Aufbau eines Seniorentreffs sowie die Vertretung der Kirchengemeinde im Ortsring Güls. Darüber hinaus kümmerte sich Helga Schiffer um die Ehrenamtlichen der Bahnhofsmission und war im Arbeitskreis „Kindernothilfe“ überörtlich für Projekte in der Dritten Welt aktiv. Helga Schiffer ist Mitglied des Bewohnerbeirates des Altenheim!
 s Bodelschwingh und gehört seit 2013 dem Seniorenbeirat an, bei dem sie seit 2015 Sprecherin des Arbeitskreises „Gesundheit und Betreuung“ ist.
Die gebürtige Saarländerin und gelernte Einzelhandelskauffrau Schwester Andrea Wagner gehört seit 1965 dem Orden der Schwestern vom Heiligen Geist an. Nach einem freiwilligen sozialen Jahr auf der Kinderstation des Marienhofes und der Ausbildung zur Krankenschwester im früheren Kinderkrankenhaus St. Barbara arbeitete sie bis 1986 u.a. auf der Kinderkrankenstation des Marienhofes, wechselte dann nach Saarbrücken, um dort als Kinderkrankenschwester und Leiterin zweier Kinderkrippen zu arbeiten. 1998 kehrte sie nach Koblenz zurück, wo sie zunächst im Altenheim Maria vom Siege als Seelsorgerin arbeitete und als „Sozialarbeiterin“ neue Patientinnen und Patienten im Alltag begleitete. 2006 nahm Schwester Andrea die ehrenamtliche Tätigkeit in der Pflegeambulanz der Fachberatungsstelle für Menschen ohne Wohnung der Caritas auf, wo sie seitdem als examinierte Krankenschwester wohnungslose Menschen medizinisch versorgt und u.a. Kleider- und Sachspenden sammelt und sich um Wäschepflege!
  und Besorgungen kümmert.

Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig dankte den Geehrten für ihr beeindruckendes Engagement und nutzte die Gelegenheit, um auch den rund 450 Gästen, darunter viele Ehrenamtler, Dank für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit zu sagen.

OB verleiht Ehrennadel für soziales Engagement

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Ostervarieté - Der Klassiker

Mittwoch, den 01. April bis Montag 13. April 2020 im Café Hahn.
 
Jenseits von ...

Koblenzer Archive bieten abwechslungsreiches Programm zum Tag der Archive

Seit jeher ist Kommunikation ein zentraler Bestandteil des alltäglichen menschlichen Zusammenlebens und –wirkens. Aber wie verständigten sich ...

MINT-Region Koblenz: Lenkungskreis konstituiert sich

Im Februar 2020 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter u.a. der Universität Koblenz-Landau, des Ada-Lovelace-Projekts, des FLinK Projekts, der IHK, der ...

Karnevalsfeier bei der Stadtverwaltung Koblenz

Nach vielen Jahren fand erstmals wieder eine Karnevalsfeier für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung statt. Rund 600 ...

Neuer Gehwegbelag am Moselring

Der Gehweg am Moselring vom Saarplatz entlang der Autohäuser muss erneuert werden. Die alten Gehwegplatten werden entfernt und durch Verbundpflaster ...

Bauarbeiten an der Haltestelle Bf Stadtmitte/Löhr-Center:

Linienbusse der koveb fahren verlegte Haltepunkte an

Ab Montag, 02.03.2020 werden an der ...

Standanmeldung für Frauenmodebörse März 2020

     Die Koblenzer Fraueninitiative Lokale Agenda 21 veranstaltet am 21.März 2020 ...

2 Kastanien in der Chlodwigstraße werden gefällt

Am Donnerstag, 20.02.2020, werden in der Chlodwigstraße zwei Roßkastanien gefällt. Die Fällung ist nötig, da der Straßenbelag ...

Einzelne Heilbehandlungen neben gerätegestützter Krankengymnastik

nur mit spezieller Diagnose beihilfefähig Pressemitteilung Nr. 5/2020 Leistungen für gerätegestützte ...

Bodenrichtwerte 2020 – Was ist mein Grundstück wert?

Für das Stadtgebiet von Koblenz liegen seit Februar die neuen Bodenrichtwerte 2020 vor. Sie spiegeln den Wert des Richtwertgrundstückes der jeweiligen ...

Qualitätssiegel für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie

Ausbildungsbetriebe werden aufgefordert, sich für die Auszeichnung zu bewerben   Koblenz, 18. Februar 2020. Noch bis ...

Geländererneuerung Mainzer Straße

In der Mainzer Straße, dort wo Laubach und Bahn überbrückt werden, muss ein Geländer erneuert werden. Daher wird an mehreren Tagen die ...

Diesel - die Motor- und Fahrzeugherstellerin kann nicht erfolgreich geltend mach

dass im Falle einer Haftungsfeststellung die Gefahr einer exorbitanten Kumulation von Schadensersatzansprüchen ...

Sanierungsarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße

Noch bis Ende März dauern die Bauarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße von der Eduard-Müller-Straße bis zur Foelixstraße. Die ...

Verein des Monats im Internet vorstellen

Viele Koblenzerinnen und Koblenzer engagieren sich ehrenamtlich. Oft geschieht dies im Rahmen eines Vereins, die sich in der Rhein-Mosel-Stadt auf fast 600 ...

Entwicklung der Stadtbibliothek im abgelaufenen Jahr war positiv

Die Stadtbibliothek in Koblenz zieht eine positive Bilanz des Jahres 2019. 462.000 Besucher zählten die Einrichtungen der ...

5 User online

Montag, 24. Februar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied