Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Patenschaften für 57 Stolpersteine

Koblenz

Koblenzer Schülerinnen und Schüler übernehmen Patenschaften für 57 Stolpersteine

Auf Initiative von Kultur- und Schuldezernentin Dr. Margit Theis-Scholz, unterstützt durch die Christliche-Jüdische Gesellschaft Koblenz und den Förderverein Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz e.V., haben zwölf Koblenzer Schulen Patenschaften für Stolpersteine übernommen.

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit den im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln soll an das Schicksal der einst in den jeweiligen Häusern und Wohnungen lebenden und dann in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgten, vertriebenen oder getöteten Mitbürgerinnen und Mitbürgern jüdischen Glaubens erinnert werden.

Manuel Nonn und Felix Odin Raschke von der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus Koblenz reinigen Stolpersteine nahe der Liebfrauenkirche. Kultur- und Schuldezernentin Dr. Margit Theis-Scholz erachtet die neuen Schulpatenschaften für Stolpersteine als wichtigen Beitrag für lebendige Erinnerungskultur.

Die Schulen nehmen nun an einem durch das Bildungsbüro der Stadtverwaltung Koblenz (Kultur- und Schulverwaltungsamt) organisierten jährlichen Aktionstag in Erinnerung an die Reichspogromnacht am 9. November teil. Die Schülerinnen und Schüler führen hierbei eine symbolische Reinigung der in der Nähe ihrer Schule verlegten Stolpersteine durch.

Die Übergabe der entsprechenden Reinigungssets an die teilnehmenden Schulen erfolgte durch Kultur- und Schuldezernentin Dr. Theis-Scholz im Rathaus. Mit den Sets ausgestattet wurden die Grundschule Arenberg, Grundschule Freiherr-vom-Stein, Grundschule Güls, Grundschule Immendorf, Grundschule Pfaffendorf, Grundschule Schenkendorf, Hilda-Gymnasium, Integrierte Gesamtschule Koblenz, Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus Koblenz, Diesterweg-Schule, Bischöfliches Cusanus-Gymnasium und die Dr. Zimmermansche Wirtschaftsschule.

Im Rahmen dieser Übergabe zeichnete Dr. Jürgen Schumacher, der Vorsitzende des Fördervereins Mahnmal Koblenz, den anwesenden Schülerinnen und Schülern die Ereignisse um die Novemberpogrome 1938 in Koblenz nach. Walter Baum von der Carl-Benz-Schule berichtete über die Patenschaft für 14 Stolpersteine, welche im Rahmen des fächerübergreifenden Unterrichts aus dem Bereich der Berufsfachschule und des Berufsvorbereitungsjahres bereits besteht.

Im Anschluss an die Übergabe der Reinigungssets wurden Schüler der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus Koblenz zur symbolischen Reinigung der Stolpersteine an der Liebfrauenkirche 11 begleitet.

Kultur- und Schuldezernentin Dr. Theis-Scholz erachtet einen solchen Aktionstag als wichtigen Beitrag für eine lebendige Erinnerungskultur und hofft die Patenschaften im kommenden Jahr noch auf weitere Schulen ausweiten zu können. Sie bedankt sich insbesondere bei der Christlich-Jüdischen Gesellschaft Koblenz für die Dokumentation zu den schicksalhaften Opferbiographien, welche die Schulen entsprechend in den Unterricht integrieren können.

 
Die Stolpersteinpatenschaften werden u.a. vom Bildungsbüro Koblenz koordiniert. Das Bildungsbüro Koblenz wurde im Jahr 2017 mit Unterstützung von Fördermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gegründet. Als Koordinierungsstelle für Bildungsfragen arbeitet das Bildungsbüro Koblenz primär an der Vernetzung von Bildungsangeboten und Bildungsak teuren in Koblenz.

Patenschaften für 57 Stolpersteine

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 17.05.2019 Informationsveranstaltung zu Special Olympics Landesspiele 2020 in Koblenz

Bürgermeisterin Ulrike Mohrs begrüßte kürzlich zahlreiche Vertreter Koblenzer Schulen, Sportvereinen, Sportfachverbänden, des ...

new: 17.05.2019 „Fridays for Future“-Demo am 24. Mai

Am Freitag, 24. Mai wird erneut eine Demo unter dem Motto „Fridays for Future, Klimaschutz“ in Koblenz ...

new: 17.05.2019 Stadtrat im Mai 2019

Städtisches Verkehrsunternehmen soll KOVEB und die Aussichtplattform Rhein-Mosel-Blick heißen Oberbürgermeister David Langner ...

new: 17.05.2019 René Marek & The Sugar Horses am 29.05.2019 fällt aus!

Aus organisatorischen Gründen muss die Veranstaltung René Marek & The Sugar Horses am Mittwoch, den 29. Mai 2019 im Café Hahn leider ...

new: 17.05.2019 Mit der Krankheit leben

Selbsthilfe-Bund Blasenkrebs gründet Gruppe im Kemperhof – nächstes Treffen am 5. Juni KOBLENZ. Die Diagnose Krebs ist niederschmetternd und ...

new: 17.05.2019 HwK kritisiert staatlich festgelegte Mindestvergütung für Lehrlinge

Handwerkskammer Koblenz: Berufsbildungsmodernisierungsgesetz bleibt hinter Erwartungen des Handwerks zurück
KOBLENZ. Das ...

Landespflegekammer: BFI ist anerkannte Weiterbildungsstätte

Institut des GK-Mittelrhein bietet vielfältige Fort- und Weiterbildungen im Gesundheitssektor an KOBLENZ. Es bietet eine ...

Erneuerung der Hausanschlussleitungen in der Südallee

Im Vorlauf zur Umgestaltung der Südallee wurde im Jahr 2018 bereits der Mischwasserkanal in der Südallee, im Auftrag der Stadtentwässerung ...

Lesesommer vom 17. Juni bis 17. August 2019 in der StadtBibliothek Koblenz

 - Anmeldung zum LesesommerClub ist ab sofort möglich! Am 17. Juni startet der Lesesommer Rheinland-Pfalz. In diesem Jahr beteiligen sich 199 ...

Computervisualist der Universität in Koblenz ausgezeichnet

Jun.-Prof. Dr. Kai Lawonn vom Institut für Computervisualistik der Universität Koblenz-Landau wurde für seinen ...

Ein Riese schwächelt:

 Vitalisierung des Mammutbaums am Rheinufer hat begonnen Vermutlich wächst der stattliche Mammutbaum in den Rheinanlagen vor dem Schloss am Rhein, ...

Erweiterung der Städtischen Kita Pusteblume ihrer Bestimmung übergeben

Die Freude bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Kindern und den Elternvertretern war groß, als Bürgermeisterin Ulrike Mohrs die neuen ...

„Koblenz-Baut“ auf Facebook, Instagram und Twitter

Die Stadt Koblenz wird ab Dienstag, 14.05.2019 auf Facebook, Instagram und Twitter über laufende Bauprojekte in Koblenz ...

„Es könnte uns gut gehen“

– Erfolgreiche Theaterproduktion im JuBüZ Vom 10. – 12. Mai 2019 zeigte das Amateurschauspielensemble des Stadtteiltheaters Karthause im ...

Spezialist für Knochenerkrankungen

Prof. Dr. Andreas Kurth von der Wissenschaft ausgezeichnet
KOBLENZ. Im Rahmen des Osteologiekongresses 2019 ist Prof. Dr. ...

Regenbogenfahne am Rathaus aufgezogen

Am kommenden Freitag ist der Internationalen Tag gegen Homophobie, Biphobie, Interphobie und Transphobie. Aus diesem Anlass ...

17 User online

Sonntag, 19. Mai 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied