Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz stellt sich in Bildern und Texten vor

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Pro Konstantin e. V. kürte mit vhs-Hilfe seinen „Hauswein“ im Jahr 2017

Koblenz

Da sich die Hausweine des Vereins PRO KONSTANTIN, die „Edition Fort Konstantin“, in den vergangenen Jahren einer gewissen Beliebtheit erfreut haben, beschloss der Vereinsvorstand auch dieses Jahr wieder einen solchen Wein mit Hilfe der seit einigen Jahren im Fort Konstantin stattfindenden Kurse des vhs-Seminars „Probierkreis der Koblenzer Weinfreunde“ zu küren. Der Vereinsvorstand hatte folgende Auswahlkriterien festgelegt: Riesling trocken als QbA des Jahrgangs 2016 von Mittelrhein oder Terrassenmosel (Koblenz und Umgebung), der 12,5 Volumenprozent vorhandenen Alkohol nicht überschreiten sollte. Außerdem sollte eine Abgabe von 400 Flaschen des Siegerweins an PRO KONSTANTIN möglich sein. Nicht alle angefragten Winzer konnten diese Bedingungen erfüllen. Im Wesentlichen lag dies daran, dass die geringe Menge ihrer 2016er Weine eine Abgabe einer so großen Flaschenzahl nicht zuließ und dass der vorgegebene Wert des vorhandenen Alkohols überschritten wurde. So standen nur 9 Weine an, die in einer verdeckten Probe verkostet wurden.

Unter der fachkundigen Leitung des vhs-Dozenten und des bei der Qualitätsweinprüfstelle der Landwirtschaftskammer RLP in Koblenz tätigen Thomas Ibald konnten 22 Weinfreunde ihr sensorisches Urteilsvermögen einbringen und gleichzeitig erfahren, wie eine solche Auswahlprobe durchgeführt wird. Großes Können war gefragt, denn die Weine hatten ein hohes Qualitätsniveau (ob QbA oder Hochgewächs: alle Weine in Hochgewächs-Qualität) und lagen in der sensorischen Ausrichtung sehr dicht beieinander.

Am Ende siegte das Weingut Matthias Müller aus Spay mit seinem 2016er Riesling „RHEINSCHIEFER“, QbA trocken. Den 2. Platz konnte das Weingut Jens Didinger aus Osterspai mit einem 2016er Bopparder Hamm Gedeonseck, Hochgewächs trocken belegen, dicht gefolgt auf Platz 3 von einem 2016er Riesling „Vom Schiefer“, QbA trocken, des Weinguts Fries aus Winningen.
Da der 2016er Riesling „RHEINSCHIEFER“ beim Weingut Matthias Müller ausverkauft ist, kann er jetzt nur noch als „Edition Fort Konstantin“ beim Verein PRO KONSTANTIN erworben werden.
An Weinfreunde, die gerne die „Edition Fort Konstantin“ genießen möchten, gibt der Verein PRO KONSTANTIN sie für 8,00 €/Flasche ab (über Telefon 0261/41347 oder E-Mail an info @ pro-konstantin.de).   

Pro Konstantin e. V. kürte mit vhs-Hilfe seinen „Hauswein“ im Jahr 2017

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Nachrichten

new: 17.02.2018 ...nichts ist unmöglich

 - Informationsveranstaltung zum Studiengang Betriebswirt/in (VWA) und Informatik-Betriebswirt/in (VWA) zum Studienstart August 2018 Pressemeldung der ...

new: 17.02.2018  Waffen und Betäubungsmittel sichergestellt

- Randalierer attackierte seine Eltern in ihrer Wohnung Ein randalierender, aggressiver Mann führte das Ordnungsamt kürzlich in eine Wohnung in der ...

new: 17.02.2018 Steuererklärung: Was muss beachtet werden?

Info-Hotline der Finanzverwaltung gibt Tipps, welche Änderungen für 2017 gelten und was sich für 2018 ...

new: 16.02.2018 Steueraufkommen des Finanzamts Koblenz gestiegen

Insgesamt mehr als 3,8 Milliarden Euro in 2017 eingenommen
Das Finanzamt Koblenz hat im Jahr 2017 mehr als 3,8 Milliarden Euro ...

Straßenbauarbeiten in der „Johannes-Casel-Straße“

Von Mittwoch, 21.02. bis Dienstag, 27.02.2018 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag in der ...

Neues Osterferienangebot des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität in Koblenz

Schülerinnen der 5. bis 7. Klassen sind in der ersten Osterferienwoche vom 26. bis 29. März 2018 an den Campus Koblenz ...

Erste Koblenzer Lorbeerrunde

Erfolgreiche Schüler/innen werden durch Sparkasse und Stadt gewürdigt - Erste Koblenzer Lorbeerrunde Talentschmiede ...

Abschiebung einer Armenierin mit ihrer Tochter war rechtmäßig

Pressemitteilung Nr. 5/2018 Die armenischen Klägerinnen – eine Mutter und ihre Tochter – kamen 2013 nach ...

Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

Das Eisenbahn-Bundesamt hat den ersten Teil des Lärmaktionsplans veröffentlicht. Der so genannte Teil A ist im Internet über die Informations- ...

OB dankt Karnevalisten

Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig hat sich heute mit einem Brief an den Präsidenten der AKK Franz-Josef Möhlich gewandt, um ...

Bürgerentscheid Ortsbezirke: Briefabstimmungsbüro öffnet am 19. Februar

Bis zum 16. Februar 2018 werden in Koblenz die Abstimmungsbenachrichtigungen für den am 18. März 2018 stattfindenden ...

Kanalsanierung „Birken- und Eichenweg“

Die Koblenzer Stadtentwässerung saniert den Mischwasserkanal im Birken- und Eichenweg. Der Kanal im Birkenweg wird auf der ...

Neujahrsempfang von Beirat für Migration und Integration

Neujahrsempfang von Beirat für Migration und Integration und dem Sachgebiet für Integration (08.02.18) Am vergangenen Samstag fand der ...

Mit neuem Schienbein kann Rohya wieder laufen

Ev. Stift St. Martin übernimmt kostenfreie Behandlung für Mädchen aus Afghanistan
KOBLENZ. „Ohne Eingriff ...

OneBillionRising 2018 in Koblenz

OneBillionRising 2018 in Koblenz: Aufstehen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen! Sei dabei! Nach UN-Schätzungen ...

Pressestatement der IHK - Präsidentin zum Entwurf des Koalitionsvertrags

den Entwurf des GroKo-Vertrags kommentiert die IHK- Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing wie folgt: Dass die Spitzen ...

14 User online

Sonntag, 18. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied