Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Prof. Dr. Stefan Wehner offiziell in das Amt des Vizepräsidenten

Universität

 an der Universität Koblenz-Landau eingeführt

Im Rahmen eines Festakts wurde Prof. Dr. Stefan Wehner am Mittwoch, 17. April  2019, offiziell in das Amt des Vizepräsidenten für Forschung, Transfer, Internationalisierung und Digitalisierung am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau eingeführt.

Nach der Begrüßung der Gäste durch die Vizepräsidentin für Studium, Lehre und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität, Prof. Dr. Gabriele E. Schaumann, erläuterte der rheinland-pfälzische Staatssekretär für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Dr. Denis Alt, die heutige Bedeutung von Hochschulen. Angesichts des demografischen Wandels seien im Wettbewerb um Studierende, Wissenschaftler und wissenschaftliche Leistungen vielfältige Kooperationen wichtig. Das Land werde die Rahmenbedingungen schaffen, mit denen die Hochschulen ihre Aufgaben dauerhaft erfolgreich erfüllen könnten. Dies sei sehr wichtig, denn das große Studieninteresse gegenüber der Universität Koblenz-Landau und viele erbrachte Forschungsleistungen zeigten die hohe Bedeutung der Universität für die Regionen Mittelrhein und Pfalz.

V.l.n.r.: Staatssekretär Dr. Denis Alt, Vizepräsidentin Prof. Dr. Gabriele Schaumann, Vizepräsident Prof. Dr. Stefan Wehner, Präsidentin Prof. Dr. May-Britt-Kallenrode, Kanzler Michael Ludewig. Bild: Thomas Frey

Der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, Frank Puchtler, lobte die Universität als guten Partner im Hinblick auf die Zukunft junger Menschen und sicherte, wie sein Amtskollege Landrat des Westerwaldkreises, Achim Schwickert, dem Vizepräsidenten und der Universität ihre volle Unterstützung zu. Schickert betonte, die Universität in Koblenz müsse gestärkt werden, damit die mittelständischen Betriebe im nördlichen Rheinland-Pfalz auch künftig durch Transferleistungen wettbewerbsfähig seien. Auch der Örtliche Personalrat am Campus Koblenz versprach, den neuen Vizepräsidenten intensiv zu unterstützen.

Das Schaffen neuer Strukturen sei laut dem Vorsitzenden des Allgemeinen Studierendenausschusses, Marco Böhm, mit dem erfahrenen neuen Vizepräsidenten eine große Chance. In diesem Kontext appellierte er an das Land, den Umstrukturierungsprozess zu beschleunigen, um eine erfolgreiche Universität Koblenz schaffen zu können.

Dies bekräftigte die Universitätspräsidentin, Prof. May-Britt Kallenrode, und wies darauf hin, dass temporäre Unterstützung beim Schaffen von Verwaltungsstrukturen und die finanzielle Konsolidierung seitens des Landes zum erfolgreichen Aufbau der Universität Koblenz dringend vonnöten seien. Wehner unterstütze auch in diesem Zusammenhang sehr gut, er wisse genau, wann er wofür kämpfe und beweise Integrität.

In seiner Ansprache hob der neue Vizepräsident die Universität als „Hidden champion“ hervor: Im Bereich Bildung könne sie sehr viel bewirken. Bereits jetzt studieren viele an der Universität Koblenz-Landau als erste in ihrer Familie. Auch die wachsende Internationalisierung bereichere die Universität und die regionalen Arbeitsmärkte, da mehr Fachkräfte für die Region an der Universität ausgebildet würden. Hinsichtlich der Gleichstellung befinde sich die Universität unter den Top 3 in Deutschland. Auch für ihre Umwelt, die Region, könne sich eine mittelgroße und erst recht eine kleine Universität durch ihre Wirkung in die Gesellschaft wirksam engagieren, insbesondere mit Unterstützung von Kooperationspartnern. Im Blick auf die Effizienz stehe die Universität hinsichtlich des Erwerbs von Drittmitteln pro Euro Landeszuweisung an der Spitze der rheinland-pfälzischen Hochschulen.

Die Trennung der Universität sieht Wehner als neue Chance für die Standorte Koblenz und Landau. Im Strategieprozess spiele auch der Transfer in die Gesellschaft eine bedeutende Rolle, die Gesellschaft solle aber auch Voraussetzungen schaffen. Er appellierte in diesem Kontext an die Stadt Koblenz, die Region und das Land Rheinland-Pfalz, hier auch mit Bauplätzen und Baumaßnahmen zu unterstützen.

Die Vizepräsidenten der Universität an den Standorten Koblenz und Landau bilden zusammen mit der Universitätspräsidentin Prof. Dr. May-Britt Kallenrode und dem Kanzler Michael Ludewig die kollegiale Universitätsleitung, das sogenannte Präsidialkollegium. Die Amtszeit endet am 30. September 2022 mit der Trennung der Universität Koblenz-Landau.

Prof. Dr. Stefan Wehner offiziell in das Amt des Vizepräsidenten

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 24.05.2019 Hits und Storys über Elton John

 Exklusive Preview des Kinofilms „Rocketman” und ein „Hits und Storys Spezial“ zu Elton John am 28. ...

new: 24.05.2019 Eilantrag gegen die Stadtratswahl in St. Goarshausen bleibt ohne Erfolg

Pressemitteilung Nr. 17/2019 Die Zulassung des Wahlvorschlags einer freien Wählergruppe zur Stadtratswahl in ...

new: 24.05.2019 Steuererklärung auch für steuerbefreite Vereine Pflicht

Finanzämter verschicken aktuell Aufforderung
 
Die Finanzämter prüfen in ...

new: 23.05.2019 Neuer Stadtregenschirm erhältlich

Nach längerer Zeit gibt es nun endlich wieder einen offiziellen Stadtregenschirm mit schönen Motiven aus Koblenz. ...

new: 23.05.2019 Endausbau der L52 Nordentlastung

 sowie des Straßendurchbruchs Metternich startet Das Tiefbauamt der Stadtverwaltung Koblenz teilt mit, dass die Baumaßnahme am ...

new: 23.05.2019 Schiffstour für Seniorinnen und Senioren nach Winningen

„Leinen los!“ hieß es für Koblenzer Seniorinnen und Senioren auf der gutbesetzten „MS Rheingold“. Ziel dieses Jahr war das ...

new: 23.05.2019 Unternehmenskommunikation und Rhetorik studieren

– auch ohne Abitur für beruflich Qualifizierte Ab sofort sind Einschreibungen zum Wintersemester 2019/20 für ...

new: 23.05.2019 360° Shopping auf einen Blick in Koblenz

Pressemeldung der Koblenz Stadtmarketing GmbH:
Die Koblenz Stadtmarketing GmbH ist ständig bestrebt, die Stadt Koblenz ...

new: 22.05.2019 Stark und gesund durch die Grundschulzeit

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein fördert Aktion „Klasse 2000“ in Koblenz-Lay KOBLENZ. Gesund essen und trinken, sich bewegen, aber auch ...

new: 22.05.2019 Wohnen für alle in Koblenzer Stadtteilen

„Speyerer Modell“ schafft neuen bezahlbaren Wohnraum „Unser Erfolg im Wohnquartier GEWO-Wohnen in Speyer West mit ca. 1.400 ...

Planfeststellung für die Pfaffendorfer Brücke beantragt

Neben den Arbeiten zum Erhalt der vorhandenen Pfaffendorfer Brücke wird parallel mit Hochdruck an der Planung des Neubaus der Brücke gearbeitet. Mit ...

Koblenz liest, diskutiert und hört zu

Noch bis zum 30. Juni 2019 lädt das Literaturprojekt „Koblenz liest ein Buch“ ein, sich bei den verschiedensten Gelegenheiten und an besonderen ...

Koblenzer Stadtgeschichte muss präsenter werden

Die Stadtgeschichte spielt in allen Koblenzer Museen in unterschiedlichen Facetten immer wieder eine Rolle, aber ein eigenes ...

Soziale Wohnraumförderung an aktuelle Marktlage angepasst

- Verbesserungen der Förderkonditionen und Zinssenkungen Um die Bezieher niedriger und mittlerer Einkommen im angespannten Immobilienmarkt zu ...

Verdienter Kesselheimer geehrt – Hans-Klaus Daumen erhielt Ehrennadel

Mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ist der Kesselheimer Hans-Klaus Daumen ausgezeichnet worden. Die Nadel übergab ihm Oberbürgermeister ...

Auszählung der Kommunalwahlen am Montag, 27. Mai beschäftigt die Verwaltung

Am Sonntag werden neben den Wahlen zum Europaparlament auch Kommunalwahlen stattfinden. Am Wahltag werden zunächst die ...

11 User online

Freitag, 24. Mai 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied