Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Schwerstkranke Patienten im Herzkatheterlabor retten

Koblenz

Dr. Waldemar Bojara berichtet im Kemperhof von hochkomplexen Eingriffen
KOBLENZ. Es ist der Motor des Lebens – das Herz. Unfassbare 2,5 Millionen Liter Blut pumpt es innerhalb eines Jahres durch unseren Körper und schlägt dabei 37 Millionen Mal. Einfacher vorstellbar sind da 5 Liter pro Minute mit 70 Schlägen. Dr. Waldemar Bojara, Chefarzt der Kardiologie im Kemperhof, stellte diese beeindruckenden Zahlen bei seinem Vortrag: Rettung schwerstkranker Patienten im Herzkatheterlabor, im Rahmen der Herzwochen 2019 vor. Mit einfachen Worten erklärte er die Funktionsweise des Herzens und die Problematik eines akuten Herzversagens. Das ist so gefährlich, weil in diesem Moment die Durchblutung aller Organe nicht mehr funktioniert und es in kurzer Zeit zum Tod führen kann. Schnelle Hilfe – hier zählt jede Minute – erfolgt durch das Setzen von Gefäßstützen, sogenannten Stents, meist in örtlicher Betäubung im Herzkatheterlabor. Für schwerstkranke, Hochrisiko-Patienten können in dieser Situation sogenannte Kreislauf-Unterstützungssysteme helfen.

Sie setzen sich für schwerstkranke Herzpatienten ein: Chefarzt Dr. Waldemar Bojara und Maria Dahms von der Deutschen Herzstiftung.

Nicht ohne Stolz berichtet Dr. Waldemar Bojara von dem neuartigen System mit Namen i-cor. „Es funktioniert grundsätzlich wie eine Herz-Lungen-Maschine und unterstützt während des Eingriffs die Arbeit des Herzens und somit den gesamten Kreislauf. Der entscheidende Vorteil liegt darin, dass das System synchron mit dem Herzen pumpt. Eine normale Herz-Lungen-Maschine kann das nicht, die arbeitet stetig“, erläutert Bojara. i-cor entlastet also das Herz, dadurch kommt es zu einer besseren Durchblutung der Herzkranzgefäße und der Patient behält einen stabilen Kreislauf. Zusätzlich reichert es das Blut direkt mit Sauerstoff an und ersetzt somit zum Teil auch die Lunge. Eingesetzt wird die Pumpe über zwei Schläuche in der Leiste. „Da kann das Herz auch schonmal stehen bleiben, wir können den Kreislauf aufrechterhalten und haben genügend Zeit für den Eingriff.“
Derzeit arbeiten im Rahmen einer Studie nur 12 Zentren in Deutschland mit i-cor, um Erfahrungen und valide Daten sammeln zu können, die dann nach Auswertung der Fachwelt zur Verfügung gestellt werden. Das GK-Mittelrhein wurde für die Teilnahme an der Studie ausgesucht, weil es als Zentrum seit mehr als vier Jahren große Erfahrung mit dem Einsatz von Kreislauf-Unterstützungs-Systemen hat, die auftretende Komplikationen auf ein Minimum reduzieren können.

Schwerstkranke Patienten im Herzkatheterlabor retten

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 05.08.2020 Landkreis Kaiserslautern nicht zur Erhöhung der Kreisumlage verpflichtet

Pressemitteilung Nr. 20/2020 Die Beanstandung des Haushalts des Landkreises Kaiserslautern für das Jahr 2016 durch die ...

new: 05.08.2020 Start in das Herbstsemester der Volkshochschule Koblenz

Das Kursprogramm der vhs ist ab Freitag, 07.08.2020 online unter www.vhs-koblenz.de. verfügbar. Programmhefte sind ab 07.08.2020 in den Filialen der ...

new: 05.08.2020 Azubispots gehen am 15. August in die zweite Runde

gemeinsame Pressemitteilung von HwK Koblenz / IHK Koblenz / Agentur für Arbeit:    IHK, HwK und Agentur ...

new: 05.08.2020 164 Hebammen in 25 Jahren ausgebildet

Im Jubiläumsjahr startet die Hebammenschule am Kemperhof mit 26 Schülerinnen KOBLENZ. „Es ist immer wieder etwas Besonderes, am ersten ...

new: 05.08.2020 Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei der Stadt Koblenz

Junge Leute mit Interesse an der Arbeit mit Menschen aus anderen Kulturen, die Integration und ein lebendiges Miteinander in Koblenz aktiv mitgestalten wollen ...

new: 05.08.2020 Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht Station in Koblenz

Im Wissenschaftsjahr 2020/21 tourt das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch 19 Städte ...

new: 05.08.2020 Baumfällungen im Stadtgebiet

Derzeit werden durch den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen im Stadtgebebiet abgestorbene oder von mit der ...

Wolf Biermann erhält Ehrendoktorwürde der Universität Koblenz-Landau

Die Universität Koblenz-Landau verleiht dem Liedermacher und Lyriker Wolf Biermann die Ehrendoktorwürde. Der Fachbereich ...

VisSim-Forschungs-Team der Universität in Koblenz

 mit Debeka Innovationspreis 2020 ausgezeichnet

Die interdisziplinäre Forschungsgruppe ...

Wasserspielplatz öffnet wieder

Gute Nachricht für die Koblenzer Kinder: Am kommenden Freitag, 7. August, darf auf dem Wasserspielplatz an der Danziger Freiheit das erste Mal in diesem ...

Straßenbauarbeiten in der Hinterdorfstraße im Stadtteil Arzheim

In der Zeit vom 10. bis 20.08.2020 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag in der Hinterdorfstraße 6-22 ...

Nutzung der Stadtbibliothek Koblenz wird etwas einfacher

Die Anzahl der Bürgerinnen und Bürger, die sich gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten dürfen und die mögliche Aufenthaltsdauer sind nach ...

Koblenz-Touristik begrüßt sieben neue Auszubildende

Bei der Koblenz-Touristik ist das Ausbildungsjahr 2020 gestartet. Sechs junge Frauen und ein junger Mann beginnen dort Anfang August ihre berufliche Laufbahn. ...

Startklar- Neuer Präsident des Oberlandesgerichts Koblenz tritt seinen Dienst an

Thomas Henrichs begann seine Laufbahn in der rheinland-pfälzischen Justiz als Staatsanwalt in Koblenz und wechselte später als Richter an das ...

Bank spendet an die VWA Koblenz

Die VWA Koblenz freut sich über eine Spende der BBBank in Höhe von 1.799,- Euro. In den Räumen der BBBank nahm Frau Sabine Müller, ...

Intensive Zusammenarbeit von Ordnungsamt und Bauaufsicht

Das Ordnungsamt Koblenz schütz die öffentliche Sicherheit und Ordnung im Stadtgebiet – so auch im Bereich des Freizügigkeits- und ...

9 User online

Donnerstag, 06. August 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied