Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Soziales/„Gut zusammen arbeiten“

Koblenz

Ministerin Bätzing-Lichtenthäler übergibt Abschlusszertifikate der Qualifizierungsreihe „Gut zusammenarbeiten!“  
Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler übergab am 26.02.2018 den Absolventinnen und Absolventen der zweiten Runde der Qualifizierungsreihe „Gut zusammen arbeiten“ zum feierlichen Abschluss ihre Zertifikate. „Die Zusammenarbeit von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen braucht Qualifizierung, Empathie, Zeit und gegenseitiges Verständnis“, so Bätzing-Lichtenthäler. „Die erfolgreiche rheinlandpfälzische Weiterbildungsreihe, in der Ehrenamtliche und Hauptamtliche gemeinsam und voneinander lernen, bringt beide in den offenen Austausch über gegenseitige Erwartungen, über Funktionen und Strukturen. Sie schafft so eine Beziehung auf Augenhöhe, die die jeweilige Rolle des anderen anerkennt und die selbstverantwortliche Gestaltung der Arbeit von Ehrenamtlichen fördert.“  
An der Weiterbildungsreihe nahmen freiwillig und hauptamtlich Engagierte aus unterschiedlichen Institutionen im Sozialwesen teil, zum Beispiel aus Bürgergemeinschaften, Familienbildungsstätten, Mehrgenerationenhäusern und Häusern der Familie, Verwaltungen, Seniorenprojekten, Pflegediensten und Pflegeeinrichtungen und aus der Flüchtlingshilfe. 

Der Bedarf an Austausch und Vernetzung untereinander in der Qualifizierungsreihe war groß, beispielsweise in Bezug auf den konstruktiven Umgang mit schwierigen Situationen und in der Kommunikation zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildungsreihe gewannen die Erkenntnis, dass sie die Anforderungen an ihre Rolle als haupt- oder ehrenamtlich Tätige in einer sozialen Institution bislang unterschätzt haben. Ein Hauptamtlicher berichtete, dass ihm bewusst geworden ist, welch große Verantwortung sie mit der Begleitung von Ehrenamtlichen tragen, damit diese wiederum ihre zum Teil sehr anspruchsvollen Aufgaben, zum Beispiel in der ehrenamtlichen Begleitung von Flüchtlingen, gut erledigen können.   
Die Hauptamtlichen sahen ebenfalls ein großes Potenzial in der Fortbildung, da es bisher kaum entsprechende Ausbildungs- oder Qualifizierungsmöglichkeiten gibt, die auf die Begleitung von Ehrenamtlichen als ein Bestandteil der beruflichen Rolle im sozialen Bereich vorbereiten. Eine Teilnehmerin nahm als Erkenntnis mit, dass
Haupt- und Ehrenamtliche nicht nur aufeinander angewiesen sind, sondern ein enormes Potential und „Kraft“ in diesem Zusammenwirken steckt.  
Die Qualifizierungsreihe wird vom Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum (SPFZ) des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung in Kooperation mit dem Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gemeinnützige GmbH (ism) umgesetzt und vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie finanziell gefördert.   
 
Interessierte für die 3. Kursreihe ab 2019 können sich an folgende Ansprechpartnerinnen wenden:  
Ansprechpartnerin im ism: Nicolle Kügler, Telefon 06131/24041-24, E-Mail: nicolle.kuegler @ ism-mz.de  
Ansprechpartnerin im SPFZ: Karin Klein-Dessoy, Telefon 06131/967-131; E-Mail: kleindessoy.karin @ lsjv.rlp.de
 

Soziales/„Gut zusammen arbeiten“

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 13.12.2018 Internet für 3.300 Euro kommt den Patienten zu Gute

Johannes Dicke bedankt sich auf besondere Weise im Ev. Stift KOBLENZ. „Ich wollte etwas für meine Lebensrettung zurückgeben“, sagt der ...

new: 13.12.2018 Schließtage des Fundbüros der Stadt Koblenz

In der Zeit vom 21.12.2018 bis einschließlich 03.01.2019 bleibt das Fundbüro geschlossen.
Fund - und ...

new: 13.12.2018 Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein informiert auch 2019 umfassend

Maximalversorger bietet an seinen fünf Standorten über 90 Vorträge an KOBLENZ. „Nierenerkrankungen: ...

new: 12.12.2018  Nach wie vor kein Windpark in Marienhausen

Pressemitteilung Nr. 32/2018 Der in Marienhausen geplante Windpark darf derzeit nach wie vor nicht errichtet werden. Dies ...

Schließtage der Grünschnitt-Kompostieranlage usw.

Schließtage der Grünschnitt-Kompostieranlage, des Wertstoffhofes und der Schadstoffsammelstelle der Stadt ...

Weihnachtsfeiertage - Vor- und Nachverlegung der Leerung

Weihnachtsfeiertage - Vor- und Nachverlegung der Leerung der Restabfallgefäße Wegen der beiden Weihnachtsfeiertage Dienstag, 25. und Mittwoch ...

Absolvent des ZFUW ausgezeichnet

Bertil Kapff, Absolvent des Fernstudiengangs Energiemanagement am Zentrum für Fernstudien und Universitäre ...

Ökumenische TelefonSeelsorge Mittelrhein sucht Mitarbeiter

Koblenz – Für Menschen in Krisensituationen anonym, kostenlos und rund um die Uhr da sein: Dafür steht die ...

Grüne Damen und Herren spenden an Freundeskreis des Stifts

1980 Euro wurden beim Weihnachts- und Bücherbasar eingenommen
KOBLENZ. Alle Jahre wieder lockt der Weihnachts- und ...

Auszubildende der Koblenz-Touristik unter den besten Azubis in Deutschland

Sandra Becker bei der Nationalen Bestenehrung in Berlin ausgezeichnet  
Die bei der Koblenz-Touristik ausgebildete Sandra ...

Sonderaufruf Breitbandförderung:

IHKs: Gewerbegebiete flächendeckend mit Glasfaser ausbauen Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale ...

232 Absolventen am Fachbereich Informatik

der Universität Koblenz-Landau verabschiedet 232 Studierende haben im akademischen Jahr 2017/18 ihr Studium am ...

Halbheiten groß geschrieben

Der Ratsbeschluss zur Fußgängerzone Rheinstraße – von der Nagelsgasse bis zur Kastorpfaffenstraße – ist ...

Gaststätte und Shishabars kontrolliert

Das Ordnungsamt der Stadt Koblenz war kürzlich gemeinsam mit der Koblenzer Polizeiinspektion 2, der Bereitschaftspolizei ...

Oberbürgermeister David Langner nahm am Dieselgipfel teil

Oberbürgermeister David Langner hat heute am dritten Dieselgipfel im Bundeskanzleramt teilgenommen Der Koblenzer OB ...

Kalender „Ein Licht für Koblenz“ übergeben

Es ist schon eine Tradition, dass zum Jahresende Vertreterinnen und Vertreter von „Ein Licht für Koblenz e.V.“ ihren neuen Kalender im Rathaus ...

9 User online

Donnerstag, 13. Dezember 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied