Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 6 Minuten

Universität Koblenz-Landau gibt Startschuss

Universität

 für getrennte Zukunft der beiden Standorte

Beauftragte und Senatssauschüsse mit besonderen Kompetenzen ernannt

Damit die beiden Standorte der Universität Koblenz-Landau ihre Entwicklung vorantreiben können, haben das Präsidialkollegium und der Senat der Universität neue Positionen und Gremien mit besonderen Kompetenzen geschaffen: In Koblenz und Landau sind jeweils zwei Beauftragte ernannt worden, die den Vizepräsidenten in Koblenz und die Vizepräsidentin in Landau dabei unterstützen sollen, die Zukunft der beiden Standorte zu planen. Flankiert wird deren Tätigkeit von Senatsausschüssen, denen sukzessive Entscheidungsbefugnisse übertragen werden sollen.

„Wir wollen unsere beiden Campus in Koblenz und Landau in die Lage versetzen, eigenständige Entscheidungen für ihre künftige Strukturen treffen zu können“, erklärte Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, Präsidentin der Universität Koblenz-Landau. Eine Voraussetzung dafür war eine Änderung des Geschäftsverteilungsplans des Präsidialkollegiums, in dem nun auch die Rollen der Beauftragten beschrieben sind.

Die beiden Beauftragten in Koblenz sind Prof. Dr. Constanze Juchem-Grundmann und Prof. Dr. Henning Pätzold. Juchem-Grundmann, Professorin für Angewandte Linguistik und Fachdidaktik Englisch, übernimmt die Bereiche Studium und Lehre, Lehrkräftebildung, wissenschaftlicher Nachwuchs, Internationalisierung sowie zentrale Einrichtungen; Pätzold, Professor für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Forschung und Entwicklung in Organisationen, widmet sich den Themen Transfer, Regionalisierung, Weiterbildung und Nachhaltigkeit. Beide unterstützen Vizepräsident Prof. Dr. Stefan Wehner, der die Themen Forschung, Digitalisierung und Governance verantwortet.

In Landau wurden Prof. Dr. Ralf Schäfer und Prof. Dr. Norbert Wenning als Beauftragte ernannt. Umweltwissenschaftler Schäfer ist für standortspezifische Forschungsangelegenheiten, die Qualitätssicherung und -entwicklung in der Forschung, die Forschungsförderung sowie die Internationalisierungsstrategie zuständig. Wenning, Professor für Interkulturelle Bildung, kümmert sich um die Koordination der standortspezifischen Studiengänge, die Einrichtungen zur Qualität der Lehre und zur Nachwuchsförderung sowie den standortspezifischen Um- und Aufbau der lokalen zentralen Einrichtungen – auch im Hinblick auf die Zusammenführung des Campus Landau mit der TU Kaiserslautern. Die beiden Professoren unterstützen Vizepräsidentin Prof. Dr. Gabriele E. Schaumann. Sie ist zuständig für die campusübergreifenden Angelegenheiten in den Bereichen Studium, Lehre und wissenschaftlicher Nachwuchs sowie für die Verhandlung und Gestaltung der Hochschulentwicklung des Campus Landau im Rahmen der neu geplanten Technischen Universität.

Außerdem hat der Senat der Universität Koblenz-Landau zwei lokale Senatsausschüsse eingesetzt, denen er sukzessive Kompetenzen übertragen will.

Dem Senatsausschuss in Koblenz gehören insgesamt 16 Mitglieder an: zehn Vertreter bzw. Vertreterinnen der Professorenschaft, je zwei Vertreter bzw. Vertreterinnen aus den Gruppen der wissenschaftlichen, der nicht wissenschaftlichen Beschäftigten sowie der Studierenden. Den Vorsitz hat die Präsidentin der Universität Koblenz-Landau (Prof. Dr. May-Britt Kallenrode), den stellvertretenden Vorsitz der Kanzler (Michael Ludewig).

In Landau gehören neun Mitglieder dem Senatsausschuss an: sechs Vertreter bzw. Vertreterinnen der Professorenschaft, je ein Vertreter bzw. eine Vertreterin aus den Gruppen der wissenschaftlichen, der nicht wissenschaftlichen Beschäftigten sowie der Studierenden. Hier hat die Vize-Präsidentin der Universität Koblenz-Landau (Prof. Dr. Gabriele E. Schaumann) den Vorsitz, stellvertretender Vorsitzender ist Kanzler Michael Ludewig. Die Technische Universität Kaiserslautern wird einen entsprechenden Ausschuss in gleicher Größe einführen.

Zum Hintergrund der neu geschaffenen Positionen und Gremien: Im Februar 2019 beschloss die rheinland-pfälzische Landesregierung, die Universität Koblenz-Landau grundlegend umzustrukturieren: Der Campus in Koblenz soll zu einer selbständigen Universität ausgebaut werden, während der Campus in Landau mit der Technischen Universität Kaiserslautern zusammengeführt werden soll. Startpunkt der beiden neuen Universitäten ist voraussichtlich der 1. Januar 2023. In einem sogenannten Eckpunktepapier von Oktober letzten Jahres hatten sich das Wissenschaftsministerium unter Moderation von Ministerpräsidentin Malu Dreyer sowie die Leitungen der Universität Koblenz-Landau und der TU Kaiserslautern darauf geeinigt, mit dem Aufbau der beiden künftigen Universitäten so schnell wie möglich zu beginnen. „Dafür haben wir nun die Weichen gestellt“, so Kallenrode.

 



Zu den Beauftragten als Mitgliedern der erweiterten lokalen Hochschulleitung:

Prof. Dr. Constanze Juchem-Grundmann begann ihre akademische Karriere mit dem Studium der Anglistik und Germanistik für das Lehramt an Realschulen und einem hierauf folgendem Magisterstudium der Anglistik, Germanistik und Wirtschaftswissenschaften am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau. 2009 erfolgte die Promotion zur Dr. phil. mit einer Arbeit in der Angewandten Linguistik/Fachdidaktik an der Universität Koblenz-Landau und der University of Birmingham, England. Juchem-Grundmann lehrte und forschte zuerst als Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich der Angewandten Sprachwissenschaft, insbesondere der Angewandten Kognitiven Linguistik sowie Fremdsprachendidaktik, mit kulturwissenschaftlichem/interkulturellem Schwerpunkt und hiernach als Juniorprofessorin für Angewandte Linguistik und Fachdidaktik Englisch am Institut für Anglistik am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau. Sie vertrat 2013 die Professur für Linguistik und Fachdidaktik Englisch am Institut für Mehrsprachigkeit an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe sowie 2015 für drei Semester die Professur für Englische Sprachwissenschaft und die Professur für Fachdidaktik Englisch am Institut für Anglophone Studien der Universität Duisburg-Essen. Seit 2017 besetzt sie die Professur für Angewandte Linguistik und Fachdidaktik Englisch am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau.


 Juchem-Grundmann zeichnet sich neben ihrer Tätigkeit als Professorin am Institut für Anglistik und Amerikanistik durch ein hohes weiteres Engagement für die Universität aus. So ist sie seit 2017 Geschäftsführende Leiterin des Zentrums für Lehrerbildung am Campus Koblenz (ZfL) sowie wissenschaftliche Leiterin des Kompetenzzentrums für Studium und Beruf (KSB) am Campus Koblenz, wissenschaftliche Leiterin des Universitären Sprachenzentrum (USZ) und wissenschaftliche Leiterin des Bereichs Fremdsprachliche Bildung in der Grundschule (FBG) Englisch.

 

Prof. Dr. Henning Pätzold begann seine akademische Karriere mit dem Studium der Fächer Mathematik und Sozialkunde in Hamburg und Kaiserslautern, das er mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien abschloss. Es folgte, parallel zur Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter, per Fernstudium der Abschluss als M.A. Erwachsenenbildung. Mit einer Arbeit über Lernberatung und Erwachsenenbildung wurde er 2004 zum Dr. phil. promoviert, ein Jahr später wurde er auf eine Juniorprofessor für Erwachsenenbildung und Lernberatung an der TU Kaiserslautern berufen. Anschließend war er Dozent für Pädagogik an der Freien Hochschule Mannheim und außerdem außerplanmäßiger Professor der TU Kaiserslautern und Senior Researcher am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung. 2011 folgte er einem Ruf auf eine Professur für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Forschung und Entwicklung in Organisationen am Campus Koblenz an der Universität Koblenz-Landau, wo er unter anderem über organisationales Lernen und Weiterbildung forscht.

Henning Pätzold bringt neben seinen fachlichen Kompetenzen große Erfahrung in der Struktur der Universität durch seine Tätigkeit als Prodekan des Fachbereichs Bildungswissenschaften, als Senatsmitglied und als ehemaliges Mitglied des Hochschulrats mit.

Universität Koblenz-Landau gibt Startschuss

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 26.02.2020 Kreißsaal und Wochenstation öffnen ihre Türen

Kemperhof-Team informiert werdende Mamis und Papis am 21. März KOBLENZ. Was hilft mir unter der Geburt? Wie ernähre ich mich in der Schwangerschaft ...

new: 26.02.2020 Ab Juni 2020 entfallen Zahlungserinnerungen für Steuervorauszahlungen

Finanzämter empfehlen Bürgern mit Steuervorauszahlungen, am Lastschrifteinzugsverfahren teilzunehmen   Bürger und Unternehmen, die ...

new: 25.02.2020 Das JuBüZ - Stadtteilfrühstück lädt ein zum ganzheitlichen Gedächtnistraining

Jeden ersten Mittwoch eines Monats lädt das Team des Frühstückstreffs im JuBüZ Karthause zum Stadtteilfrühstück ein. In der Zeit ...

Ostervarieté - Der Klassiker

Mittwoch, den 01. April bis Montag 13. April 2020 im Café Hahn.
 
Jenseits von ...

Koblenzer Archive bieten abwechslungsreiches Programm zum Tag der Archive

Seit jeher ist Kommunikation ein zentraler Bestandteil des alltäglichen menschlichen Zusammenlebens und –wirkens. Aber wie verständigten sich ...

MINT-Region Koblenz: Lenkungskreis konstituiert sich

Im Februar 2020 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter u.a. der Universität Koblenz-Landau, des Ada-Lovelace-Projekts, des FLinK Projekts, der IHK, der ...

Karnevalsfeier bei der Stadtverwaltung Koblenz

Nach vielen Jahren fand erstmals wieder eine Karnevalsfeier für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung statt. Rund 600 ...

Neuer Gehwegbelag am Moselring

Der Gehweg am Moselring vom Saarplatz entlang der Autohäuser muss erneuert werden. Die alten Gehwegplatten werden entfernt und durch Verbundpflaster ...

Bauarbeiten an der Haltestelle Bf Stadtmitte/Löhr-Center:

Linienbusse der koveb fahren verlegte Haltepunkte an

Ab Montag, 02.03.2020 werden an der ...

Standanmeldung für Frauenmodebörse März 2020

     Die Koblenzer Fraueninitiative Lokale Agenda 21 veranstaltet am 21.März 2020 ...

2 Kastanien in der Chlodwigstraße werden gefällt

Am Donnerstag, 20.02.2020, werden in der Chlodwigstraße zwei Roßkastanien gefällt. Die Fällung ist nötig, da der Straßenbelag ...

Einzelne Heilbehandlungen neben gerätegestützter Krankengymnastik

nur mit spezieller Diagnose beihilfefähig Pressemitteilung Nr. 5/2020 Leistungen für gerätegestützte ...

Bodenrichtwerte 2020 – Was ist mein Grundstück wert?

Für das Stadtgebiet von Koblenz liegen seit Februar die neuen Bodenrichtwerte 2020 vor. Sie spiegeln den Wert des Richtwertgrundstückes der jeweiligen ...

Qualitätssiegel für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie

Ausbildungsbetriebe werden aufgefordert, sich für die Auszeichnung zu bewerben   Koblenz, 18. Februar 2020. Noch bis ...

Geländererneuerung Mainzer Straße

In der Mainzer Straße, dort wo Laubach und Bahn überbrückt werden, muss ein Geländer erneuert werden. Daher wird an mehreren Tagen die ...

Diesel - die Motor- und Fahrzeugherstellerin kann nicht erfolgreich geltend mach

dass im Falle einer Haftungsfeststellung die Gefahr einer exorbitanten Kumulation von Schadensersatzansprüchen ...

3 User online

Donnerstag, 27. Februar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied