Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

VDSL-Ausbau der Deutschen Telekom im Endspurt

Koblenz

Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig freute sich besonders über die guten Nachrichten der Deutschen Telekom AG, denn ab dem 09.November wird der Ausbau in der Südlichen Vorstadt, Kathause, Arenberg, Niederberg, Immendorf Horchheim, Pfaffendorf, Horchheimer Höhe, Pfaffendorfer Höhe, Arzheim,  Asterstein und Ehrenbreitstein mit Vectoring-Technik abgeschlossen sein. Rübenach, Metternich, Bubenheim, Goldgrube, Güls, Moselweiß, Lützel, Wallersheim, Kesselheim und Neuendorf folgen dann im März 2016.

OB Hofmann-Göttig lässt sich den Vorgang des Spleißens der Glasfaser erklären, um es hernach selbst durchzuführen.

„Wir sind froh, dass die Verlegung der Glasfasertrassen ihren Abschluss findet und freuen uns auf die schnellen Anschlüsse“, kommentiert Oberbürgermeister Hofmann-Göttig den Ausbau.
Zusammen mit Innenminister Roger Lewentz legte der Oberbürgermeister sogar noch selber Hand an und spleißte einen Glasfaserabschnitt selber zusammen.
„Wir sprechen hier von einem kompletten Infrastrukturwechsel: weg von der Kupferleitung, hin zur Glasfaser. Das ist das langfristige Ziel. Denn der Ausbau von digitalen Infrastrukturen ist eine Aufgabe von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung; und ebenso eine Gemeinschaftsaufgabe!“ sagte Innenminister Roger Lewentz.
Frank Bothe, Leiter Technik Niederlassung Südwest der Deutschen Telekom AG bestätigte die beiden Fertigstellungstermine: „Das Warten hat sich gelohnt. Die schnellen Internetanschlüsse sind ab November buchbar, die restlichen folgen im März 2016. Hohes Tempo im Internet ist ein Standortvorteil – für die gesamte Stadt aber auch für jede einzelne Immobilie.“
Für nahezu den gesamten Vorwahlbereich 0261 stehen dann VDSL-Anschlüsse (Very High Speed Digital Subscriber Line), was so viel bedeutet wie „sehr schneller digitaler Anschluss“, bereit. Damit können Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) in Haushalten und Gewerbebetrieben erreicht werden.
Die Kosten für den Ausbau werden durch die Deutsche Telekom AG selbst finanziert. Und so freut sich Wirtschaftsförderer Thomas Hammann, „viele Unternehmen werden nun auch von den Übertragungsraten profitieren und so hat sich die gute Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG mehr als gelohnt“.

Drei Schritte zum schnellen Internet
Erfolg in drei Etappen. Erstens: Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Multifunktionsgehäuse wird das Kupferkabel durch Glasfaserkabel ersetzt. Glasfaser ist das schnellste Übertragungsmedium. Das hohe Tempo hat allerdings seinen Preis: Das Verlegen von Glasfaser kostet rund 70.000 Euro pro Kilometer.
Zweitens: Die grauen Kästen am Straßenrand werden intelligent. Sie werden mit modernster Technik ausgestattet und zu einer Art Mini-Vermittlungsstelle. Hier werden unter anderem die Datenpakete vom Kupferkabel auf die Glasfaser übergeben. Diese sogenannten Multifunktionsgehäuse (MFG) werden über das Ausbaugebiet verteilt. Die Entfernung zwischen Kunde und MFG soll möglichst gering sein. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit.
Drittens: Die Kupferleitung, die vom MFG zum Kunden führt, wird mit der Vectoring-Technik schneller. Die neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten. Dadurch ist mehr Tempo beim Herauf- und Herunterladen möglich. Beim Herunterladen erhöht sich die Geschwindigkeit von 50 auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich die Geschwindigkeit von 10 auf bis zu 40 MBit/s. Das hilft beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos über das Netz. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.

VDSL-Ausbau der Deutschen Telekom im Endspurt

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Ostervarieté - Der Klassiker

Mittwoch, den 01. April bis Montag 13. April 2020 im Café Hahn.
 
Jenseits von ...

Koblenzer Archive bieten abwechslungsreiches Programm zum Tag der Archive

Seit jeher ist Kommunikation ein zentraler Bestandteil des alltäglichen menschlichen Zusammenlebens und –wirkens. Aber wie verständigten sich ...

MINT-Region Koblenz: Lenkungskreis konstituiert sich

Im Februar 2020 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter u.a. der Universität Koblenz-Landau, des Ada-Lovelace-Projekts, des FLinK Projekts, der IHK, der ...

Karnevalsfeier bei der Stadtverwaltung Koblenz

Nach vielen Jahren fand erstmals wieder eine Karnevalsfeier für die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung statt. Rund 600 ...

Neuer Gehwegbelag am Moselring

Der Gehweg am Moselring vom Saarplatz entlang der Autohäuser muss erneuert werden. Die alten Gehwegplatten werden entfernt und durch Verbundpflaster ...

Bauarbeiten an der Haltestelle Bf Stadtmitte/Löhr-Center:

Linienbusse der koveb fahren verlegte Haltepunkte an

Ab Montag, 02.03.2020 werden an der ...

Standanmeldung für Frauenmodebörse März 2020

     Die Koblenzer Fraueninitiative Lokale Agenda 21 veranstaltet am 21.März 2020 ...

2 Kastanien in der Chlodwigstraße werden gefällt

Am Donnerstag, 20.02.2020, werden in der Chlodwigstraße zwei Roßkastanien gefällt. Die Fällung ist nötig, da der Straßenbelag ...

Einzelne Heilbehandlungen neben gerätegestützter Krankengymnastik

nur mit spezieller Diagnose beihilfefähig Pressemitteilung Nr. 5/2020 Leistungen für gerätegestützte ...

Bodenrichtwerte 2020 – Was ist mein Grundstück wert?

Für das Stadtgebiet von Koblenz liegen seit Februar die neuen Bodenrichtwerte 2020 vor. Sie spiegeln den Wert des Richtwertgrundstückes der jeweiligen ...

Qualitätssiegel für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie

Ausbildungsbetriebe werden aufgefordert, sich für die Auszeichnung zu bewerben   Koblenz, 18. Februar 2020. Noch bis ...

Geländererneuerung Mainzer Straße

In der Mainzer Straße, dort wo Laubach und Bahn überbrückt werden, muss ein Geländer erneuert werden. Daher wird an mehreren Tagen die ...

Diesel - die Motor- und Fahrzeugherstellerin kann nicht erfolgreich geltend mach

dass im Falle einer Haftungsfeststellung die Gefahr einer exorbitanten Kumulation von Schadensersatzansprüchen ...

Sanierungsarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße

Noch bis Ende März dauern die Bauarbeiten in der Lorenz-Kellner-Straße von der Eduard-Müller-Straße bis zur Foelixstraße. Die ...

Verein des Monats im Internet vorstellen

Viele Koblenzerinnen und Koblenzer engagieren sich ehrenamtlich. Oft geschieht dies im Rahmen eines Vereins, die sich in der Rhein-Mosel-Stadt auf fast 600 ...

Entwicklung der Stadtbibliothek im abgelaufenen Jahr war positiv

Die Stadtbibliothek in Koblenz zieht eine positive Bilanz des Jahres 2019. 462.000 Besucher zählten die Einrichtungen der ...

5 User online

Dienstag, 25. Februar 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied