Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Von Prüfungen, offenen Türen und klaren Worten

Koblenz

Pressemeldung der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie:

401 Absolventen der VWA Koblenz wurden gefeiert – und durften sich auch selbst feiern. Es sind Betriebswirte (VWA), Informatik-Betriebswirte (VWA) und Bachelor; aber auch jene, die das seit den 1970er-Jahren erfolgreiche Mittelrhein-Modell mit seinen drei Abschlüssen durchliefen. Das Ereignis fand am traditionellen Ort statt, in der Kulturhalle Ochtendung. Mit dabei – Jasmin Zantis-Müller.

Es gibt Dinge, auf die kann man sich nicht vorbereiten. Für alles andere taugt ein VWA-Studium. Zum Beispiel, um eine solche Prüfungsfrage beantworten zu können: „Wie hoch ist Ihr Einkommenssteuersatz?“ Jasmin Zantis-Müller jedenfalls fühlte sich erst kalt erwischt und überrumpelt. Dann aber gab sie eine, für sie typische Antwort: „Keine Ahnung. Aber ich muss immer weinen, wenn ich meinen Lohnzettel sehe.“

Foto: Werner Schäfer

Nicht die erste Prüfung, der die Westerwälderin (Jahrgang 1975) etwas Besonderes verlieh. Auch jene zum Abschluss ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau ist allen Beteiligten in Erinnerung. Hochschwanger, drei Wochen vorm Geburtstermin, schockierte Jasmin damals die Prüfer. Aber sie hatte sich fest vorgenommen, trotz der ungeplanten Schwangerschaft ihre Ausbildung abzuschließen. Schließlich ging es um ihren Wunschberuf. „Ich wollte schon immer was Kaufmännisches machen.“

Seit 1998 arbeitet sie in der Verbandsgemeinde Montabaur, seit 2016 in deren Finanzabteilung. Mit Zahlen hatte sie es immer schon – wollte mehr aus dieser Neigung machen. So führte sie ihr Weg vor drei Jahren zur VWA nach Koblenz.

Da war sie 39. „Ich musste das Lernen erst wieder lernen.“ Anstrengend sei’s gewesen und habe zugleich sehr viel Spaß gemacht. „Tolle Menschen habe ich außerdem kennengelernt.“
 
Die frisch gebackene Betriebswirtin durfte nun für die Absolventen bei der Diplomübergabe eine Rede halten. Das ist ihr Privileg als Hörersprecherin.

Gründlich, wie sie nun einmal ist, hatte sie acht Wochen vorher eine erste Version verfasst. Die musste sie aber deutlich straffen: „Wie im wahren Leben habe ich wieder einmal zu viel gebabbelt.“ Das muss übrigens zu Studienbeginn auch VWA-Akademieleiter Professor Heinz Kußmaul aufgefallen sein, denn er animierte Jasmin zur Kandidatur für den Sprecherin-Job.

Und ganz gewiss war er auch von ihrer Art beeindruckt, stets gerade heraus zu sein und kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Und das selbst bei Prüfungen. Quod erat demonstrandum.
 
Jasmin Zantis-Müller hielt stellvertretend für die über vierhundert Absolventen des Jahrgangs die Abschlussrede.
Die VWA Koblenz zählt zu den größten Standorten bundesweit und bildet mit Kaiserslautern, Mainz und Trier das Akademien-Quartett in Rheinland-Pfalz. Zurzeit studieren 900 Männer und Frauen in sieben Studiengängen bei 60 Dozenten. „Seit mehr als 60 Jahren statten wir künftige Fach- und Führungskräfte mit dem entscheidenden Rüstzeug für ihre erfolgreiche Berufslaufbahn aus. Hier kann auch ohne Abitur ein wirtschaftswissenschaftliches Studium neben dem Beruf oder der Ausbildung absolviert werden“, betont Prof. Dr. Heinz Kußmaul. Er ist Akademieleiter der VWA Rheinland-Pfalz e.V. und Studienleiter der VWA Koblenz.

Studierende der VWA Koblenz kommen überwiegend aus kaufmännischen oder informatikorientierten Berufen und der öffentlichen Verwaltung. Sie absolvieren meist samstags ihre Qualifizierung neben Beruf und Ausbildung.
 
Weitere Infos unter www.vwa-koblenz.de, info @ vwa-koblenz.de oder telefonisch bei der Geschäftsstelle unter 02 61/1 33 76 0.

Von Prüfungen, offenen Türen und klaren Worten

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 25.09.2020 Mit der richtigen Formel durch den Herbst

Forum im GK-Mittelrhein nimmt neben Aids und Hepatitis mit Prof. Wieler auch Corona in den Blick   KOBLENZ. „Der Schlüssel zur ...

new: 25.09.2020 Engagierte Jugendliche für den Jugendrat in Koblenz!

Pressemeldung des Jugendrates Koblenz:

Du bist engagiert? Politisch interessiert? Willst dich ...

new: 25.09.2020 Programm der Interkulturellen Wochen vorgestellt

Journal „Beirat aktuell“ erscheint wieder

Auch die Interkulturellen Wochen, welche im ...

new: 24.09.2020 Arbeiten für das neue Hallenbad starten

Sicher war es bis hierhin ein langer Weg, aber nun starten die Arbeiten für das neue Hallenbad mit Sauna und Gastronomie am Rauentaler Moselbogen. Los ging ...

new: 24.09.2020 Finkenherd: Rückbau Fußgängerüberweg im Rahmen Kanalbaumaßnahme

Die Stadtentwässerung, Eigenbetrieb der Stadt Koblenz, erneuert derzeit den Mischwasserkanal im Finkenherd. Hierfür ist es erforderlich den ...

new: 24.09.2020 Stadt Koblenz muss nicht gegen Betrieb des Gesellschaftsclubs ...

 „The Big Bamboo“ und der Vergnügungsstätte „The Saloon“ einschreiten Pressemitteilung ...

new: 24.09.2020 Fehlende Bruchsicherheit: Bäume müssen gefällt werden

Am Donnerstag, den 24. September, müssen am Schwanenteich sowie am Weberplatz einige Bäume gefällt werden. Die ...

new: 24.09.2020 Kanalerneuerung im Tannenweg

Die Stadtentwässerung, Eigenbetrieb der Stadt Koblenz, wird voraussichtlich in der 40. KW mit den vorbereitenden Arbeiten für die ...

new: 24.09.2020 Klimademo "Fridays for Future"

Am Freitag, 25. September, findet in Koblenz eine Klimademo "Fridays for Future" statt. Die Auftaktkundgebung startet um 11:55 Uhr auf der Spiegelfläche ...

new: 24.09.2020 Beatusbad am Tag der Deutschen Einheit geöffnet

Am Samstag, den 03. Oktober, dem Tag der Deutsche Einheit, wird das Beatusbad in der Zeit von 9:15 bis 15:15 Uhr, für den ...

new: 24.09.2020 Azubis in Pflegeberufen und im Gesundheitswesen professionell unterstützen

20 Teilnehmer starten ihre Weiterbildung am GK-Mittelrhein KOBLENZ. Junge Menschen in Pflegeberufen und im Gesundheitswesen bei ihrer praktischen Ausbildung ...

new: 24.09.2020 Koblenz-Touristik empfängt neue „InfoVinothek“

Touristische Infos und regionaler Wein to go
Die Koblenz-Touristik GmbH ist nun im Besitz einer mobilen InfoVinothek. Die Firma ...

Fünf Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern fünf Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 23.09.2020, 13.00 Uhr). Das sind somit ...

Toller Lesesommer in der StadtBibliothek Koblenz

Am 22. August endete der diesjährige Lesesommer-Club. Die StadtBibliothek konnte die großartige Zahl von 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ...

Gewässerökologen schlagen Alarm: Der Klimawandel schädigt unsere Gewässer

In einer Erklärung von mehr als 100 Fachgesellschaften weltweit fordern Gewässerökologen zum sofortigen Handeln zur Eindämmung des ...

Ausbau Bushaltestellen "Gewerbepark Koblenz-Metternich"

Die Stadt Koblenz ist bestrebt, den öffentlichen Nahverkehr sukzessive zu stärken und auszubauen. ...

10 User online

Freitag, 25. September 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied