Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Vorbilder für Kinder, Jugendliche und Menschen mit Handicaps

Koblenz

Peter Joppich und Heiko Wiesenthal sind neue Botschafter der Caritas-Stiftung Koblenz

Sie sind sympathisch, erfolgreich und sozial engagiert: Peter Joppich und Heiko Wiesenthal wurden kürzlich als neue Botschafter der Caritas-Stiftung Koblenz vorgestellt.
Für Sportbegeisterte sind beide Namen mit Erfolgen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen verbunden. Der 34-jährige Koblenzer Peter Joppich gehörte viermal zum deutschen Olympiateam, ist fünffacher Weltmeister und zählt seit mehr als einem Jahrzehnt zur absoluten Weltspitze im Florettfechten. Der Vorzeigesportler ist sehr heimatverbunden, lebt mit seiner Familie am Deutschen Eck und ist nach wie vor für seinen Heimatverein CTG Koblenz auf der Planche.

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Kuratoriumsvorsitzender Ernst Josef Lehrer, Peter Joppich, Heiko Wiesenthal, Caritasdirektorin Martina Best-Liesenfeld.

Sein Botschafter-Pendant Heiko Wiesenthal war erfolgreicher Faustballer in den Reihen von Rot-Weiß Koblenz. Durch einen tragischen Unfall verlor er einen Unterschenkel und trägt seitdem eine Teilprothese. Seine positive Einstellung und seine sportliche Motivation sind dennoch ungebrochen. Als Sitzvolleyballer gewann er mit seinem Verein Bayer Leverkusen die Deutsche Meisterschaft, den Europa- und Weltpokal. Die Bronzemedaille bei den Paralympics 2012 in London war die Krönung seiner Karriere. Bei den Spielen in Rio de Janeiro 2016 führte er das deutsche Team als Kapitän an. Heiko Wiesenthal wohnt ebenfalls in Koblenz und arbeitet als Ergotherapeut im Katholischen Klinikum.

Als Botschafter für die Caritas-Stiftung Koblenz möchten Peter Joppich und Heiko Wiesenthal zum einen ihre Verbundenheit mit der Region zum Ausdruck bringen, zum anderen haben sie besondere Beweggründe für ihr soziales Engagement.
„Auch in meiner schönen Heimatstadt befinden sich Menschen immer öfter in Notlagen und benötigen dringend Hilfe. Darunter sind auch Kinder und Jugendliche, die in besonderer Weise Schutz und Hilfe bedürfen“, sagte Peter Joppich. „Ich finde es toll, dass die Caritas-Stiftung Koblenz sich tatkräftig für eben diese Menschen engagiert und so fühle ich mich als Koblenzer geehrt, die Stiftung als Botschafter unterstützen zu dürfen.“
„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe beim Caritasverband“, ergänzte Heiko Wiesenthal. „Es ist für mich eine Herzenssache, anderen Menschen zu helfen und mit meinen persönlichen Erfahrungen zu unterstützen"

Peter Joppich und Heiko Wiesenthal engagieren sich zukünftig als Botschafter für die Caritas-Stiftung Koblenz.

 

Zusammenhalten, wo wir leben: So lautet der Grundgedanke der 2006 gegründeten Stiftung des Caritasverbandes Koblenz. Die Stiftungsmittel werden ausschließlich für lokale Zwecke verwendet und kommen gezielt den Menschen in Koblenz und Umgebung zugute, die dringend Hilfe benötigen. „Wir danken beiden Persönlichkeiten für ihre Bereitschaft, sich als Botschafter für unsere Stiftung zu engagieren“, sagte Kuratoriumsvorsitzender Ernst Josef Lehrer. „Gerade für Kinder, Jugendliche sowie Menschen mit Handicaps haben Peter Joppich und Heiko Wiesenthal eine große Vorbildfunktion.“


Weitere Informationen:
Caritas-Stiftung Koblenz,
Caritasdirektorin Martina Best-Liesenfeld,
Hohenzollernstraße 118, 56068 Koblenz,
Telefon: 0261 13906-300, E-Mail: stiftung @ caritas-koblenz.de.

Vorbilder für Kinder, Jugendliche und Menschen mit Handicaps

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Verwaltungsgericht Koblenz hebt Rodungsgenehmigung für Autohof Heiligenroth auf

Pressemitteilung Nr. 27/2020 Eine Waldfläche in der Gemarkung Heiligenroth darf nicht gerodet werden, weil bei ...

Klage eines Einwohners gegen Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen

 in Metzenhausen erfolgreich Pressemitteilung Nr. 26/2020 Die einem Unternehmen im Dezember 2016 erteilte Genehmigung ...

INFOSPOT KINDESMMISSBRAUCH

Die aktuelle Corona-Krise hat für Familien viele Veränderungen mit sich gebracht. Insbesondere für Kinder war diese Situation schwierig, denn ...

Fast zwei Jahrzehnte im Dienst der musikalischen Förderung

Gertrud Bienko-Stiftung verabschiedet langjähriges Vorstandsmitglied Karin ...

Quarantäne für Studierendenwohnheime aufgehoben

 - Alle 281 Tests ohne Virus-Nachweis

KREIS MYK / Stadt ...

Doppelspitze des GK-Mittelrhein gebildet

 Melanie Zöller und Karl-Ferdinand von Fürstenberg führen den Maximalversorger KOBLENZ. Die Sana Kliniken AG hat die Doppelspitze für ...

Instandsetzung Kurt-Schumacher-Brücke

– Fahrbahnerneuerung des Überfliegers

Auf der Kurt-Schumacher-Brücke wird seit ...

Verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Kilianstraße

Auf Grund der vorhandenen engen Bebauung ist die Kilianstraße im Stadtteil Rübenach zwischen den Einmündungen Aachener Straße und ...

Keltischer Maskenarmring national wertvolles Kulturgut

Pressemitteilung Nr. 19/2020 Ein keltischer Maskenarmring aus Gold ist vom Land Rheinland-Pfalz zu Recht in das Verzeichnis ...

Ausbau des Schleider Baches - 2. Bauabschnitt

Die Stadtverwaltung Koblenz beabsichtigt in Kürze den naturnahen „Ausbau des Schleider Baches“ ...

Testung der Bewohner aus Studentenwohnheimen beendet.

In der vergangenen Nacht meldeten sich 3 Bewohner aus Koblenzer Studierendenwohnheimen mit Grippesymptomen in einem Koblenzer ...

Stadtteilbibliotheken machen Sommerferien

Die die drei Stadtteilbüchereien Horchheim, Karthause und Pfaffendorfer Höhe machen fünf Wochen Sommerpause. In den Sommerferien bleiben die drei ...

Markierungsarbeiten auf Berliner Ring starten etwas früher

Die Arbeiten zur Neumarkierung des Berliner Rings beginnen schon früher. Zunächst müssen die alten Markierungen entfernt werden. Dies beginnt auf ...

Letzter Online-Vortrag im Rahmen des Programms „Demokratie leben“

Der Online-Vortrag von Dr. David Römer „,Umvolkung‘ ist kein ‚Nazi-Sprech‘, sondern ein treffender und sachangemessener Begriff ...

Wann darf Fahrerlaubnisbehörde

eine medizinisch-psychologische Untersuchung anordnen? Pressemitteilung Nr. 25/2020 Das Verwaltungsgericht ...

Autoren-Podcast startet in der Stadtbibliothek

Wie reich die Region an Autorinnen und Autoren ist, zeigt der neue Podcast „NEXT Autoren Plausch“, der am 10.7. um 10 Uhr in der Koblenzer ...

11 User online

Sonntag, 12. Juli 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied