Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Wissing: „Ausbildung ist verkannter Schatz der Gesellschaft“

Koblenz

Minister-Visite zur „Woche der Berufsbildung“ in Koblenzer Elektrounternehmen Künster

KOBLENZ. Gemeinsam mit dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HwK) Koblenz Ralf Hellrich besuchte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing im Rahmen der „Woche der Berufsbildung“ das Koblenzer Handwerksunternehmen Elektro Künster. Was im Jahre 1955 als kleines Handwerksunternehmen begann, ist heute zu einer echten Erfolgsstory des Mittelstands geworden, die über die Region hinaus bekannt ist. Mittlerweile zählt der Betrieb 54 Mitarbeiter, darunter aktuell 12 Auszubildende in den Bereichen Elektrotechnik, im kaufmännischen Bereich und sogar in der unternehmenseigenen Tischlerei. „Fast unser komplettes Team wurde in den eigenen Reihen ausgebildet“, erläutert Geschäftsführer Marco Kraus und ergänzt, „dass das genau der richtige Weg für mich ist, langfristig zufriedene und qualifizierte Mitarbeiter zu halten.“

Wirtschaftsminister Volker Wissing (2. v. r.) und HwK-Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich (l.) im Koblenzer Elektrounternehmen Künster zusammen mit Geschäftsführer Marco Kraus (2.v.l.) und den Auszubildenden Toni Schmidt (weiter nach rechts) und Nicolas Schneider sowie Pierre Kraus (r.), der sich aktuell auf die Meisterprüfung vorbereitet. Quelle: HwK Koblenz

 

„Die Ausbildung im Handwerk ist eine Beschäftigungsgarantie. Als Fachkraft von Morgen werden Sie nie Sorge um einen Arbeitsplatz haben müssen. Die Woche der Berufsbildung soll genau diese Wertigkeit aufgreifen und herausstellen. Oftmals wird das Studium immer noch einer qualifizierten Ausbildung vorgezogen, dabei ist sie ein verkannter Schatz der Gesellschaft“, erklärt Wissing beim anschließenden Rundgang Perspektiven und Möglichkeiten im Mittelstand.

Perspektiven, die die beiden angehenden Elektroniker Toni Schmidt und Nicolas Schneider für sich entdeckt haben. „Handwerk war bei mir schon immer im Blick“, berichtet Nicolas Schneider, dessen endgültige Entscheidung auf den Elektrobereich ebenso wie bei Toni Schmidt nach einem Schulpraktikum fiel. Mittlerweile im dritten Ausbildungsjahr angekommen, nennt Nicolas Schneider klare Pläne für die Zukunft. „Der Meister ist definitiv eine Option. Mir macht gerade der komplexe Smart-Home Bereich sehr viel Freude und da ist eine qualifizierte Weiterbildung das A und O“. Und die ist innerhalb des Betriebes definitiv möglich, denn die Kosten zur meisterlichen Qualifizierung übernimmt das Traditionsunternehmen, erklärt Marco Kraus dem Wirtschaftsminister. „Es lohnt sich immer in die Aus- und Weiterbildung zu investieren. Selbst aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist es eine sichere Wertanlage für die Zukunft des Betriebes“, kommentiert HwK-Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich diese Einstellung des Elektrounternehmens mit Blick auf seine Fachkräftesicherung.

Ganz in diesem Sinne gratuliert Wirtschaftsminister Volker Wissing zum Ende seines Besuches den beiden Auszubildenden: „Ich wünsche Ihnen viel Erfolg. Aus meiner Sicht haben Sie genau die richtige Wahl für Ihre noch junge Karriere getroffen“.

 

Wissing: „Ausbildung ist verkannter Schatz der Gesellschaft“

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 29.09.2020 Die koveb lädt zur Testfahrt ein

 - Lernen Sie die neuen Minibusse der koveb kennen

Mehr Linien, neue Busverbindungen, mehr ...

new: 29.09.2020 Skulptur erinnert an Marie-Theres Hammes-Rosenstein

Am 13. Januar 2019 verstarb die ehemalige Koblenzer Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein nach schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren. Auf ...

new: 29.09.2020 Fortbildung: Abteilung Service des Kommunalen Servicebetriebs nicht erreichbar

Am Mittwoch, 30.09.2020 findet eine Inhouse-Schulung bei der Abteilung Service des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz statt. Daher sind die dortigen ...

new: 29.09.2020 Ordnungsamt Koblenz: 12 Verstöße bei Jugendschutzkontrollen festgestellt;

Gaststätten sind angesichts der Pandemie zu voll

„Es ist schockierend, wie einfach ...

new: 29.09.2020 Online-Reservierung von Schwimmzeiten

Ab Montag, den 05. Oktober 2020 ist es möglich, Schwimmzeiten für das Beatusbad online über die Internetseite der Stadt Koblenz zu buchen. ...

new: 28.09.2020 Straßenbauarbeiten im „Bisholderweg“

In der Zeit vom 05. bis 19.10.2020 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im „Bisholderweg“ ...

new: 28.09.2020 Acht Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern acht Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 28.09.2020, 10.00 Uhr). Das sind somit drei ...

new: 28.09.2020 Ab 1. Oktober Insolvenzantrag größtenteils wieder Pflicht

IHKs: Unternehmen haben Chance auf Sanierung Zu Beginn der Corona-Krise war es eine Sofortmaßnahme der Bundesregierung ...

new: 28.09.2020  Frühstudium an der Universität in Koblenz auch im Wintersemester 2020/21

Trotz der durch die Corona-Pandemie notwendigen Bedingungen für die Gestaltung universitärer Lehre besteht an der Universität in Koblenz auch in ...

new: 28.09.2020 Hangsicherung in der Brentanostraße

In der Zeit vom 09. bis 23. Oktober werden in der Brentanostraße zwischen Haus Nr. 25 und der Zufahrt Klausenbergweg ...

new: 28.09.2020 Tempo 30 am Peter-Altmeier-Ufer

„Was man in der Kommunalpolitik als erstes lernen sollte, ist Geduld im Umgang mit der Stadtverwaltung. Am Beispiel der Kastorpfaffenstraße in der ...

new: 28.09.2020 Gelungene Veranstaltung zum Beethoven-Jahr in der Bibliothek

Am 22. September fand die erste Veranstaltung in der Stadtbibliothek nach dem Lockdown statt. „Du liebst mich doch wohl ein wenig…? Beethoven ganz ...

Mit der richtigen Formel durch den Herbst

Forum im GK-Mittelrhein nimmt neben Aids und Hepatitis mit Prof. Wieler auch Corona in den Blick   KOBLENZ. „Der Schlüssel zur ...

Engagierte Jugendliche für den Jugendrat in Koblenz!

Pressemeldung des Jugendrates Koblenz:

Du bist engagiert? Politisch interessiert? Willst dich ...

Programm der Interkulturellen Wochen vorgestellt

Journal „Beirat aktuell“ erscheint wieder

Auch die Interkulturellen Wochen, welche im ...

Arbeiten für das neue Hallenbad starten

Sicher war es bis hierhin ein langer Weg, aber nun starten die Arbeiten für das neue Hallenbad mit Sauna und Gastronomie am Rauentaler Moselbogen. Los ging ...

6 User online

Dienstag, 29. September 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied