Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Wunderwerk Hand: Chefarzt informiert, Patienten fragen

Koblenz

Informationsveranstaltung im Ev. Stift stößt auf große Resonanz
KOBLENZ. Ganz selbstverständlich benutzen wir unsere Hände im Alltag. Wir knöpfen das Hemd zu, schließen die Haustüre ab, schreiben eine kurze Notiz – doch sobald die Funktio-nalität eingeschränkt ist, wird deutlich, wie unentbehrlich gesunde Hände sind. Den „Tag der Hand“ nahm Dr. Ulrich Albers, Chefarzt der Klinik für Plastische, Hand-, Ästhetische und Verbrennungschirurgie im Ev. Stift St. Martin, daher zum Anlass, einen Überblick über typi-sche Krankheitsbilder der Hand zu geben. Der Fokus lag dabei auf Nervenstörungen, von denen das Karpaltunnelsyndrom eines der häufigsten und bekanntesten ist. Die große Anzahl an Besuchern und deren Fragen zeigten den großen Informationsbedarf an diesem Thema.

Die menschliche Hand ist ein komplexes Gebilde: Chefarzt und Handchirurg Dr. Ulrich Al-bers erklärt den Besuchern im Ev. Stift Ursache und Wirkung von Erkrankungen der Hand und zeigt Behandlungsmöglichkeiten auf.

Die häufigsten Ursachen von Verletzungen der Hand sind Arbeitsunfälle, dicht gefolgt von Freizeit- und Sportverletzungen. Ebenso können auch Erkrankungen der Hand, beispielswei-se durch Arthrose oder Rheuma, die Funktionalität beeinträchtigen. Bei Nervenstörungen sind oftmals Taubheitsgefühl, Missempfindungen, Muskelschwäche oder Schmerzen die Symptome. „Dann lieber direkt zum Handchirurgen“ plädiert Chefarzt Dr. Ulrich Albers, der im Ev. Stift gemeinsam mit seinem Team täglich solche Fälle behandelt. „Spätestens wenn eine Dauertaubheit eingetreten ist, wird es höchste Zeit zu operieren“. Doch anders als der Name vermuten lässt, sind Handchirurgen nicht nur auf chirurgische Eingriffe, sondern auf alle Probleme der Hand spezialisiert. Eine dreijährige Zusatzausbildung qualifiziert sie, das so wichtige und filigrane Körperteil sowohl konservativ als auch operativ zu behandeln.

Am 1. März fand in diesem Jahr zum ersten Mal bundesweit der „Tag der Hand“ statt. Auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie soll damit ein Bewusstsein für die Komplexität der menschlichen Hand geschaffen und auf die oft schwerwiegenden Folgen, die Handverletzungen nach sich ziehen können, hingewiesen werden. Der Vortrag von Dr. Ulrich Albers fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Patienten fragen – GK-Mittelrhein antwor-tet“ statt. Diese Vorträge finden immer dienstags, 18 Uhr, an unterschiedlichen Standorten des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein statt. Sie richten sich an Interessierte und Patienten und decken Themen von Altersmedizin und Bandscheibenvorfall über Vorhofflimmern bis hin zu X-Beinen ab. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einen aktuellen Überblick zu den Terminen und Themen gibt es auf www.gk.de unter News und Veranstaltungen.

Wunderwerk Hand: Chefarzt informiert, Patienten fragen

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 13.12.2018 Internet für 3.300 Euro kommt den Patienten zu Gute

Johannes Dicke bedankt sich auf besondere Weise im Ev. Stift KOBLENZ. „Ich wollte etwas für meine Lebensrettung zurückgeben“, sagt der ...

new: 13.12.2018 Schließtage des Fundbüros der Stadt Koblenz

In der Zeit vom 21.12.2018 bis einschließlich 03.01.2019 bleibt das Fundbüro geschlossen.
Fund - und ...

new: 13.12.2018 Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein informiert auch 2019 umfassend

Maximalversorger bietet an seinen fünf Standorten über 90 Vorträge an KOBLENZ. „Nierenerkrankungen: ...

new: 12.12.2018  Nach wie vor kein Windpark in Marienhausen

Pressemitteilung Nr. 32/2018 Der in Marienhausen geplante Windpark darf derzeit nach wie vor nicht errichtet werden. Dies ...

Schließtage der Grünschnitt-Kompostieranlage usw.

Schließtage der Grünschnitt-Kompostieranlage, des Wertstoffhofes und der Schadstoffsammelstelle der Stadt ...

Weihnachtsfeiertage - Vor- und Nachverlegung der Leerung

Weihnachtsfeiertage - Vor- und Nachverlegung der Leerung der Restabfallgefäße Wegen der beiden Weihnachtsfeiertage Dienstag, 25. und Mittwoch ...

Absolvent des ZFUW ausgezeichnet

Bertil Kapff, Absolvent des Fernstudiengangs Energiemanagement am Zentrum für Fernstudien und Universitäre ...

Ökumenische TelefonSeelsorge Mittelrhein sucht Mitarbeiter

Koblenz – Für Menschen in Krisensituationen anonym, kostenlos und rund um die Uhr da sein: Dafür steht die ...

Grüne Damen und Herren spenden an Freundeskreis des Stifts

1980 Euro wurden beim Weihnachts- und Bücherbasar eingenommen
KOBLENZ. Alle Jahre wieder lockt der Weihnachts- und ...

Auszubildende der Koblenz-Touristik unter den besten Azubis in Deutschland

Sandra Becker bei der Nationalen Bestenehrung in Berlin ausgezeichnet  
Die bei der Koblenz-Touristik ausgebildete Sandra ...

Sonderaufruf Breitbandförderung:

IHKs: Gewerbegebiete flächendeckend mit Glasfaser ausbauen Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale ...

232 Absolventen am Fachbereich Informatik

der Universität Koblenz-Landau verabschiedet 232 Studierende haben im akademischen Jahr 2017/18 ihr Studium am ...

Halbheiten groß geschrieben

Der Ratsbeschluss zur Fußgängerzone Rheinstraße – von der Nagelsgasse bis zur Kastorpfaffenstraße – ist ...

Gaststätte und Shishabars kontrolliert

Das Ordnungsamt der Stadt Koblenz war kürzlich gemeinsam mit der Koblenzer Polizeiinspektion 2, der Bereitschaftspolizei ...

Oberbürgermeister David Langner nahm am Dieselgipfel teil

Oberbürgermeister David Langner hat heute am dritten Dieselgipfel im Bundeskanzleramt teilgenommen Der Koblenzer OB ...

Kalender „Ein Licht für Koblenz“ übergeben

Es ist schon eine Tradition, dass zum Jahresende Vertreterinnen und Vertreter von „Ein Licht für Koblenz e.V.“ ihren neuen Kalender im Rathaus ...

9 User online

Donnerstag, 13. Dezember 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied