Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz stellt sich in Bildern und Texten vor

  


Inhalt

Login

 
Lesezeit ca. 1 Minute

1000 Euro für die Frühgeborenen-Intensivstation am Kemperhof

Koblenz

Spende aus einem Bucherlös wird in Inkubatoren und Notfalltraining investiert
KOBLENZ. 2016 kam das Kind seiner Nichte als sehr kleines Frühgeborenes von unter 1000 g Körpergewicht im Kemperhof auf die Welt. Dr. Franz Josef Witsch-Rothmund ist mit seiner Familie in dieser Zeit durch Höhen und Tiefen gegangen. Mittlerweile hat sich die kleine Mathilda aber prächtig entwickelt und ist der Sonnenschein der Familie. Motiviert durch die eigene Betroffenheit spendete der langjährige Hochschullehrer nun einen Teil seines Bucherlöses an die Kinderklinik im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Kemperhof.
Mittelpunkt seines Buches „Kurz vor Schluss – Eine kleine Sozialkunde“, 2017 erschienen im Koblenzer Fölbach-Verlag, ist die Enthüllung eines streng gehüteten Familiengeheim-nisses.

Vor dem Eingang zur Frühgeborenen-Intensivstation am Kemperhof: Dr. Franz Josef Witsch-Rothmund (links) überreicht ein Exemplar seines Buches und die Spende über 1000 Euro an Oberarzt Dr. Thomas Hoppen.  

Es spannt einen Bogen über die Grundfragen des Lebens und entwickelt hierin ein vielfältiges Werk, in dem auch der Umgang mit Themen wie Altern, Sterben, Tod und Trauer in der modernen Gesellschaft nicht zu kurz kommt. Genau solche Erfahrungen begleiten häufig die Mitarbeiter der Kinderintensivstation. Diese freuen sich nun sehr, dass Dank der Spende von 1000 Euro an den Förderverein der Kinderklinik Kemperhof e.V. ihre tägliche Arbeit für das Wohl der jungen Patienten noch weiter verbessert werden kann. Mit dem Geld werden notwendige Inkubatoren und Beatmungsgeräte angeschafft und ein weiterer Teil wird in die Verbesserung der Notfallausbildung investiert. Die Umsetzung des 3. Koblenzer Kindernotfalltages am 3. März 2018 steht unmittelbar bevor. Über 100 Teilnehmer werden erwartet und alle kommen mit dem einen Ziel: Sie wollen bei lebensbedrohlichen Erkrankungen im Kindesalter noch besser werden und effektiv Kinderleben retten. Ein wertvolles Ziel, dass jegliche Unterstützung verdient!

1000 Euro für die Frühgeborenen-Intensivstation am Kemperhof

Zur Zeit können keine neuen Kommentare geschrieben werden.

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


 

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 16.10.2018 Studie zu Perfektionismus und Stress im Arbeitsleben: Teilnehmer gesucht

Vielen dürfte das bekannt vorkommen: Mann oder Frau hat den Anspruch, die Arbeit besonders gut oder perfekt zu machen und ...

new: 15.10.2018 Nachverlegung der Leerung der Restabfallgefäße wegen Allerheiligen

Wegen des Feiertages „Allerheiligen“, am Donnerstag, 01.11.2018 erfolgt die Entleerung der Restabfallgefäße ab Allerheiligen einen Tag ...

Zentralbibliothek im Forum Confluentes öffnet später

Auf Grund einer außerordentlichen Personalversammlung am Mittwoch, 17. Oktober 2018, öffnet die Stadtbibliothek ...

Normenkontrollverfahren gegen Gästebeitrag in Bernkastel-Kues erfolglos

Pressemitteilung Nr. 26/2018 Die Gästebeitragssatzung der Stadt Bernkastel-Kues und die Festsetzung der Höhe des ...

IHK-Konjunkturumfrage zum Herbst 2018:

Konjunkturdynamik lässt trotz guter Lage nach Koblenz, 12. Oktober 2018. Trotz anhaltender weltwirtschaftlicher und ...

Mittelrheintal verträgt rein rechnerisch 30 neue Hotels

Hotelbedarfsanalyse von IHK Koblenz und Entwicklungsagentur RLP
Koblenz, 11. Oktober 2018. In den kommenden 10 Jahren werden ...

10 Jahre Erfolgsgeschichte Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie Koblenz

Vor 10 Jahren startete in Koblenz das Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie (MGH/HdF) in Trägerschaft der Kath. ...

181 Lebenswerke mit dem Meisterbrief

Altmeisterfeier: HwK verleiht 120 Goldene, 45 Diamantene, 15 Eiserne Meisterbriefe und sogar einen in Platin
KOBLENZ. 181 ...

Einstieg in den Realschulabschluss an der vhs bis Ende Oktober noch möglich

Für das Nachholen eines Schulabschlusses ist es nie zu spät. Die Volkshochschule Koblenz bietet die Gelegenheit zum Nachholen des qualifizierten ...

Koblenz nimmt an EU-weiter Befragung zur Lebensqualität in Städten teil

Wie bereits 2006, 2009, 2012 und 2015 befragt die Stadt Koblenz die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des EU-Projektes „Urban Audit“ auch ...

Kein Unterhaltsvorschuss bei mangelnder Mitwirkung der Kindesmutter

 an der Bestimmung des Kindesvaters
Pressemitteilung Nr. 25/2018 Ein Anspruch auf Leistungen nach dem ...

Veranstaltung „Unternehmen fit für die Zukunft“ am 23. Oktober 2018 in Koblenz

Informationen und Austausch zu drängenden Fragen der Branche Mainz, 8. Oktober 2018. Nachwuchsmangel und Digitalisierung ...

Kanalerneuerung Moltkestraße

Die Koblenzer Stadtentwässerung beginnt ab Mitte Oktober 2018 mit den Bauarbeiten für die Erneuerung des Kanals in der ...

Beste Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk gekürt

Maria Massini hat den Leistungswettbewerb im Bereich Bäckerei gewonnen
KOBLENZ. Maria Massini aus Montabaur ist die beste ...

Häftlinge haben keine Lobby

22. Koblenzer Aids- und Hepatitis-Forum beleuchtet auch Medizin im Knast    KOBLENZ. Bis zum Jahr 2030 will die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ...

Standesamt zwei Dienstage geschlossen

Wegen einer Mitarbeiterfortbildung ist das Standesamt Koblenz am Dienstag, 16. Oktober 2018 und Dienstag, 23. Oktober 2018 ...

12 User online

Mittwoch, 17. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied