Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 

Artikel Übersicht


Meisterbrief voll im Trend

Koblenz

Handwerkskammer Koblenz legt aktuelle Befragung des jüngsten Meisterjahrgangs vor
KOBLENZ. Traditionell fragte die Handwerkskammer (HwK) Koblenz Jungmeisterinnen und Jungmeister, die am 8. März in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle ihren Meisterbrief in Empfang nehmen, nach ihrem beruflichen Werdegang, ihren Gründen für die Meisterprüfung aber auch zu beruflichen Zukunftsplänen.
Mit 621 Absolventen, darunter 108 Frauen, bestätigt der Meisterlehrgang 2014, dass der Erwerb des Meisterbriefes nach wie vor voll im Trend liegt. Seit 2009 legen kontinuierlich über 600 Handwerker bei der HwK Koblenz ihre Meisterprüfung ab. Zu den zehn beliebtesten Fachrichtungen gehörte 2014 der Augenoptiker mit 105 Meisterprüfungen, gefolgt von den Kfz-Technikern mit 80 und den Dachdeckern mit 72 Prüfungen. Den höchsten Frauenanteil findet man bei den Friseuren mit 80 Prozent.
Als Hauptmotiv für die Meisterprüfung nennen die Meister des Prüfungsjahrgangs 2014 neben beruflichen und wirtschaftlichen Motiven die gesellschaftliche Anerkennung, die sich mit dem Meisterbrief verbindet. Der Meisterbrief ist die Krone im Handwerk und öffnet vielfältige Karrierechancen. Bildungspolitisch steht er in Deutschland und Europa auf einer Stufe mit dem Abschluss des Bachelors.

Einfach aquarellieren - diverse Aquarell-Kurse an der vhs-Koblenz

Veranstaltungen

Interessante Techniken und persönliche Motive verleihen Ihren Bildern Spannung und Raffinesse. Sie können das Aquarellieren in folgenden Kursen an der vhs lernen.

- Aquarell-Lab(oratorium) - eine Werkstatt für fortgeschrittene Aquarellisten und Mixed-Media-Freunde   
  Termin: 15.04. - 13.05., jeweils Mittwochs von 18 -20:15 Uhr.         

 - Aquarellieren am Vormittag    - Club 50 -
   Termin: 22.04. - 27.05.2015, Mittwochs von 09:30 - 11:45 Uhr.

Ausbaubeitragssatzung „wiederkehrende Beiträge“ der Ortsgemeinde Mengerschied

Gerichtsnews

VG Koblenz: Ausbaubeitragssatzung „wiederkehrende Beiträge“ der Ortsgemeinde Mengerschied ist unwirksam.
Den Klägern gehört ein mit einem Wohnhaus bebautes Grundstück in Mengerschied. Mit Bescheid vom 27. August 2012 verlangte die Ortsgemeinde von den Klägern unter Bezugnahme auf die Satzung über die Erhebung wiederkehrende Beiträge für den Ausbau von Verkehrsanlagen für das Jahr 2012 Vorausleistungen in Höhe von 837,85 €, da der Ausbau der Nebenanlagen der Ortsdurchfahrt der L 162 geplant sei. Hiergegen erhoben die Kläger zunächst Widerspruch, der in der Folgezeit nicht beschieden wurde. Daraufhin baten sie im Wege der Untätigkeitsklage um gerichtlichen Rechtsschutz.

OB und Bürgermeisterin sprechen mit Vorstand des Jugendrats

Koblenz

Zusammen mit Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein hat Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig ein erstes Gespräch mit dem Vorstand des Jugendrates geführt.

Das Foto zeigt von links: Esther Helmert, Kinder- und Jugendbüro, Geschäftsführung Jugendrat, Marius Hoffart, Lena Adams Gregor Goethel OB Hofmann-Göttig, Jugendratsvorsitzende Monna Al-Khaldi und Bürgermeisterin Hammes-Rosenstein.

Gehwegreparatur – Bahnhofstraße gesperrt

Koblenz

Zur Beseitigung eines Gehwegschadens im Bereich des Löhrrondell Nr. 7 (zwischen Stegemannstraße und Schloßstraße) wird am Montag, 09. und Dienstag, 10. März während der täglichen Arbeitszeit der Baufirma, die Bahnhofstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Verkehr in die Schloßstraße wird über die Hohenfelderstraße - Löhrrondell umgeleitet.

Bestürzung über Tod des früheren Bürgermeisters Muscheid

Koblenz

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Koblenzer Rathaus, die Dieter Muscheid in seiner Zeit als Koblenzer Bürgermeister kennen gelernt haben, hat sein früher Tod bestürzt. Gleiches gilt für Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, der Muscheid aus dessen Zeit als Landtagsabgeordneter in Mainz kannte. „Wir haben damals eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet“, erinnert sich der OB, „seinen scharfen Juristenverstand habe ich immer bewundert“.

Neuer Wertstoffhof in Betrieb

Koblenz

Der neue Wertstoffhof in der Fritz-Ludwig-Straße 6 ist seit vergangenen Montag in Betrieb. Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein stellte die Einrichtung nun Mitgliedern des Werksausschusses vor und konnte berichten, dass sich der erste Nutzer bereits am Montagmorgen um 6.55 Uhr am Eingangstor befand. „Die bisherigen Nutzerinnen und Nutzer sind sehr zufrieden mit den hier gebotenen Entsorgungsmöglichkeiten“, berichtete die Bürgermeisterin.

Bund kündigt „Milliardenhilfe für arme Städte“ an

Koblenz

- OB Hofmann-Göttig „richtige Richtung“

Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßt die vom Bund angekündigte Milliardenhilfe für arme Kommunen und beglückwünscht die Teilnehmer des Aktionsbündnisses „Für die Würde unserer Städte“, die mit einer großen Delegation in Berlin mit Fraktionsspitzen und Vizekanzler Sigmar Gabriel gesprochen hatten.
„Offenbar konnten die Kolleginnen und Kollegen die Botschaft, dass die Städte in einer Schuldenfalle stecken, aus der sie nur mit Staatshilfe herauskommen, in Berlin herüberbringen“ freut sich der Koblenzer OB.

Ferienangebote 2015 für Koblenzer Kinder und Jugendliche jetzt erhältlich

Veranstaltungen

(Koblenz, 04.03.15) Das Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales der Stadt Koblenz hat in einer Broschüre Ferienangebote für Koblenzer Kinder und Jugendliche im Jahr 2015 zusammengestellt. Koblenzer Familien finden in der Broschüre alle größeren Freizeiten der einzelnen Anbieter in den Schulferien, z.B. Stadtranderholungen, Ferienkurse und Zeltlager.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich an der Infothek des Verwaltungshochhauses Schängel-Center, beim Bürgeramt und in der StadtBibliothek. Man kann die Angebote auch bequem von zu Hause auf der Internetseite der Stadt Koblenz unter www.ferien.koblenz.de aufrufen.

Info-Hotline der Finanzämter - Aktionstag rund um die Steuererklärung am 19. 03.

Koblenz

Steuererklärung für das Jahr 2014: Was muss beachtet werden?
Info-Hotline der Finanzverwaltung gibt Tipps, welche Änderungen für 2014 und ab 2015 gelten

Die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter informiert am Donnerstag, 19. März 2015, über die wichtigsten Änderungen für Arbeitnehmer im Steuerrecht und ihre Auswirkungen auf die Steuererklärung.

 

Start im Werk Bleidenberg

Koblenz

Die neue Saison im Werk Bleidenberg steht vor der Tür!
Vom 30. März bis 31. Oktober 2015 gibt es wieder zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche in Koblenz. Das Programmheft  ist derzeit in Bearbeitung.

Flohmarkttermine 2015 festgelegt

Veranstaltungen

(Koblenz, 27.02.15) Die Termine für die städtischen Flohmärkte in 2015 wurden festgelegt. Testweise wird es in diesem Jahr zu den traditionell zwei Flohmärkten im Frühjahr und Herbst noch einen dritten Flohmarkt im Sommer geben. Stattfinden werden die Flohmärkte am Samstag, 09. Mai, am Samstag, 11. Juli und am Samstag, 12. September, jeweils in der Zeit von 08:00 bis 17:00 Uhr. Veranstaltungsort der vom Ordnungsamt organisierten Flohmärkte, wird wieder das Konrad-Adenauer-Ufer (Rheinanlagen) sein. Nähere Informationen zur Anmeldung von Verkaufsständen, Standgebühren, etc., für den "Mai-Flohmarkt", folgen in der zweiten März-Hälfte.

Das Handwerk ist am Girls’Day dabei

Koblenz

Handwerkskammer Koblenz öffnet die Lehrwerkstätten für Mädchen zum Schnuppern
KOBLENZ/BAD KREUZNACH. Traditionell zum Girls’Day, dem bundesweiten Zukunftstag für Mädchen am 23. April, öffnet auch die Handwerkskammer (HwK) Koblenz die Lehrwerkstätten ihrer Berufsbildungszentren in Koblenz und Bad Kreuznach für Schülerinnen. Die Mädchen bekommen dabei einen Einblick in das Handwerk, seine Berufs- und Arbeitswelt. 55 Schülerinnen der fünften bis zehnten Klasse von Realschulen und Gymnasien aus der Region nutzten im vergangenen Jahr das Angebot der HwK. Dass 38 Mädchen Gymnasiastinnen waren, zeigt, dass eine Lehre nach dem Abitur durchaus eine Alternative zum Studium ist.

In unterschiedlichen Workshops testeten die Schülerinnen im vergangenen Jahr in den Berufsbildungszentren der HwK Koblenz in Koblenz und Bad Kreuznach ihre handwerklichen Fertigkeiten.
Foto: HwK Koblenz

Zwang zum Abschuss von Rotwild

Koblenz

Die Jagdbehörde durfte einen Jagdpächter zum Abschuss von Rotwild in seinem Jagdbezirk im Landkreis Vulkaneifel verpflichten. Dies entschied das Oberverwal-tungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Der Kläger ist Jagdpächter eines rund 650 ha großen Jagdbezirks. Nachdem das Forstamt festgestellt hatte, dass in diesem Jagdbezirk die Erreichung des waldbau-lichen Betriebszieles infolge von Schälschäden durch Rotwild erheblich gefährdet sei, verpflichtete die Jagdbehörde des beklagten Landkreises Vulkaneifel ihn durch einen Mindestabschussplan zum Abschuss von Rotwild – insgesamt drei Tiere – in seinem Jagdbezirk für das Jagdjahr 2013/2014. Mit seiner hiergegen erhobenen Klage machte der Kläger geltend, er könne die Abschussverpflichtung nicht erfüllen, weil sein Jagdbezirk im Rotwildrandgebiet liege und Rotwild dort nur vereinzelt als Wechselwild vorkomme. Das Verwaltungsgericht gab der Klage mit der Begründung statt, die Jagdbehörde habe den aktuellen Rotwildbestand in diesem Jagdbezirk nicht ausreichend ermittelt. Es sei nicht ersichtlich, dass die zwingend zu erlegende Anzahl von Tieren in dem Jagdbezirk während der Jagdzeiten überhaupt anzutreffen sei. Auf die Berufung des Beklagten wies das Oberverwaltungsgericht hingegen die Klage ab.

 

Keiner hat gelogen

Koblenz

In der heutigen RZ-Berichterstattung zu den Bombenfunden im Baugebiet Südliches Güls und der Beantwortung einer Anfrage im Landtag wird gemutmaßt, dass entweder Aussagen städtischer Vertreter oder des Landes nicht richtig seien. Nach Recherche in verschiedenen Ämtern des Baudezernats kann Baudezernent Martin Prümm nunmehr klarstellen, dass beide Seiten Recht haben.

 

Optometrisch geschult zurück nach Osteuropa

Koblenz

HwK Koblenz und Fachschule „Optonia“ organisieren Fortbildung für Augenoptiker
KOBLENZ. Voller Stolz nehmen 10 Augenoptiker aus Mazedonien und Montenegro ihre Zertifikate in Empfang. Alexander Baden, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HwK) Koblenz, überreicht sie ihnen während einer Feier in der Fachschule für Augenoptik und Optometrie „Optonia“ in Diez.
Vorausgegangen waren fünf Schulungsmodule, davon drei theoretische im Heimatland und zwei praktische, die mit einer Prüfung endeten, in Diez. Die HwK Koblenz hatte gemeinsam mit der „Optonia“ die Fortbildung der Augenoptiker nach deutschem Vorbild organisiert. „Die Teilnehmer waren hochmotiviert und haben engagiert den Unterricht verfolgt. Sie waren sehr fleißig und willensstark“, schätzt Augenoptiker- und Hörgeräteakustikermeisterin Alexandra Schmidt, Dozentin im theoretischen und praktischen Teil, ein.

Stolz stellten sich die Teilnehmer der Fortbildung mit HwK-Hauptgeschäftsführer Alexander Baden und Dozenten zum Gruppenfoto.
Foto: HwK Koblenz


3739 Artikel (234 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

new: 16.07.2019 Universitätspreis für digital unterstützte Lehre

Dr. Sabine Bauer hat für ihre Lehrveranstaltung Projekt- und Forschungspraktikum „VisSim“ (Visualisierung und ...

new: 16.07.2019 Lesesommer in der StadtBibliothek Koblenz startet in die zweite Hälfte

Bereits seit fünf Wochen können Kinder und Jugendliche am Lesesommer in der StadtBibliothek Koblenz teilnehmen.  Auch in diesem Jahr ist die ...

new: 16.07.2019 Stadtteilbibliotheken und Fahrbücherei machen Sommerferien

Die drei Stadtteilbüchereien Horchheim, Karthause und Pfaffendorfer Höhe machen Sommerpause vom 1.7. bis 9.8.19. Die Fahrbücherei fährt ...

new: 16.07.2019 Ausbau der Zaunheimer Straße mit Stichstraßen und Linksabbiegespuren

Derzeit finden umfangreiche Bauarbeiten zur Erschließung einer Gewerbeansiedlung im Güterverkehrszentrum A61 statt. ...

new: 15.07.2019 Ausstellung „Verschweigen – Verurteilen“ im Rathaus zu sehen

Noch bis zum 26. Juli 2019 wird im Rathaus der Stadt Koblenz (Rathausgebäude I, Foyer vor dem Historischen Rathaussaal, ...

Verurteilung wegen mitgliedschaftlicher Beteiligung

 an einer ausländischen terroristischen Vereinigung ("Islamischer Staat") Der 1. Strafsenat – ...

vhs-Seminar kürte „Hauswein“ für PRO KONSTANTIN

Da sich die Hausweine des Vereins PRO KONSTANTIN, die „Edition Fort Konstantin“, in den vergangenen Jahren einer gewissen Beliebtheit erfreut haben, ...

Reisevertrag - vorformulierte "Trinkgeldempfehlung"

eines Reiseveranstalters in Form einer Widerspruchslösung ist unwirksam Die vom Reiseveranstalter für eine Kreuzfahrt vorformulierte ...

Produktdesignpreis Rheinland-Pfalz 2019

Wettbewerb für herausragende Designleistung – Anmeldefrist endet am 2. August Koblenz. Das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium ...

Das Theater Koblenz ist vom 15. Juli bis zum 29. August 2019 in den Spielzeitfer

Während der Vorstellungsbetrieb ruht, wird die Zeit für dringend notwendige Reparaturen, Wartungs- und ...

Handwerksmeister überprüfen Qualifikationen

Modellversuch ValiKom Transfer: Auch die Handwerkskammer (HwK) Koblenz ist dabei KOBLENZ. Die Berufswelten wachsen immer weiter zusammen. Das bringt auch ...

Buslinienverkehr führt zur Erhöhung des Gemeindeanteils beim Straßenausbau

Pressemitteilung Nr. 27/2019 Im Rahmen der Erhebung von Ausbaubeiträgen müssen Gemeinden bei der Festlegung ihres ...

Pfaffendorfer Brücke: Instandsetzung der Übergangskonstruktion

– nächtliche Vollsperrungen Die Übergangskonstruktion der Pfaffendorfer Brücke muss auf der rechten ...

Straßenbauarbeiten in der Weißer Gasse

In der Zeit vom 16. bis 23.07.2019 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz die Fahrbahndecke in der „Weißer Gasse“ teilweise ...

Änderung der Uhrzeiten: Instandsetzung Übergangskonstruktion:

Vollsperrung der Pfaffendorfer Brücke Die Übergangskonstruktion der Pfaffendorfer Brücke muss auf der rechten Rheinseite instandgesetzt ...

Instandsetzung Übergangskonstruktion: Vollsperrung der Pfaffendorfer Brücke

Die Übergangskonstruktion der Pfaffendorfer Brücke muss auf der Pfaffendorfer Seite instandgesetzt werden. Dazu wird in der Nacht von Freitag, 12. ...

9 User online

Dienstag, 16. Juli 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied