Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 

Artikel Übersicht


Kranaufstellung: Neustadt für einen Tag gesperrt

Koblenz

In der Neustadt wird am Sonntag, 13. Juni ab etwa 7.00 Uhr begonnen, ein Kran aufzustellen. Der Autokran dient dazu, Kranteile in einen Innenhof zu heben, um dort einen weiteren Baukran aufzustellen. Die Arbeiten sollen im Lauf des Tages abgeschlossen werden.
Dazu wird die Neustadt ab der Clemensstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Ring bis zur Einmündung der Schloßstraße gesperrt. Die U-Turns sind ebenfalls gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. Fußverkehr ist auf der Westseite der Neustadt ebenfalls nicht möglich, Fußgängerinnen und Fußgänger sind gebeten, den östlichen Gehweg zu nutzen.
Sobald die Arbeiten enden, werden die Sperren entfernt.

Autoverkehr in der Altstadt wird am Wochenende stark eingeschränkt

Koblenz

Um der Autoposer-Szene ihren fragwürdigen Spaß am kommenden Wochenende zu vergällen, haben Polizei und Stadt Koblenz starke Beschränkungen des Autoverkehrs in der Altstadt geplant. „Die dortige Wohnbevölkerung wird diese Einschränkungen sicher begrüßen, weil wir uns eine deutliche Lärmminderung davon versprechen“, betont Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.

Offene Rechtsberatung an der Katholischen Familienbildungsstätte Koblenz

Koblenz

Kein Geld, aber ein großes Problem, bei dem Sie dringend den Rat eines Anwalts brauchen? Jeden vierten Donnerstag im Monat von 9:00 bis 17:00 Uhr können Sie sich kostenlos und unbürokratisch in der Katholischen Familienbildungsstätte Koblenz, Hohenfelder Str.16, von einem Rechtsanwalt beraten lassen. Ein Einkommensnachweis ist erforderlich.

 

Nächster Termine: 24.06.2021

 

Bitte vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin: 0261 35679

Modernisierung des Zivilprozesses

Gerichtsnews

– Onlinetagung der Präsidentinnen und Präsidenten der Oberlandesgerichte, des Kammergerichts, des Bayerischen Obersten Landesgerichts und des Bundesgerichtshofs am 8. Juni 2021

Am 8. Juni 2021 fand im Wege der Onlinekonferenz eine Tagung der Präsidentinnen und Präsidenten der Oberlandesgerichte, des Kammergerichts, des Bayerischen Obersten Landesgerichts und des Bundesgerichtshofs statt. Auf Einladung des Präsidenten des Oberlandesgerichts Koblenz Thomas Henrichs berieten sie über die Ergebnisse der von ihnen 2019 eingesetzten Arbeitsgruppe „Modernisierung des Zivilprozesses“. Die Arbeitsgruppe hat untersucht, wie der Rechtsrahmen des Zivilprozesses weiterentwickelt werden kann, um neue technische Möglichkeiten im Zivilprozess sinnvoll nutzbar zu machen. Hierzu hat sie ein umfangreiches, vielbeachtetes Diskussionspapier erarbeitet.

Die Präsidentinnen und Präsidenten sehen das Bedürfnis und die Chance, Modernisierungsmöglichkeiten zu nutzen, um Gerichtsverfahren bürgerfreundlicher, effizienter und ressourcenschonender zu gestalten. Sie befürworten daher die Prüfung der gesetzgeberischen Umsetzung verschiedener im vorgelegten Papier herausgearbeiteter Punkte. Hierzu gehören insbesondere die Erleichterung des digitalen Zugangs zur Justiz für Bürgerinnen und Bürger, die Einrichtung virtueller Rechtsantragstellen, die Einführung eines effizienten Online-Verfahrens in sog. Massenverfahren und eine Ausweitung der Möglichkeiten online geführter Verhandlungen.

MVZ Mittelrhein etabliert Praxis für Hausärztliche Versorgung am Kemperhof

Koblenz

Monika Prinzen ist auch für Adipositaspatienten da  

KOBLENZ. Ab sofort steht Patienten in Koblenz eine neue Hausärztin zur Seite – Monika Prinzen. Die erfahrene Internistin ist im MVZ Mittelrhein am Kemperhof tätig, in dem eine neue Praxis für Innere Medizin – Hausärztliche Versorgung eröffnet wurde. Neben dem allgemein-internistischen Behandlunsspektrum, einschließlich der Gesundheitsuntersuchungen (Check up), der Krebsvorsorge für Männer und dem Bauchaortenscreening, hat Monika Prinzen eine besondere Expertise auf dem Gebiet der Diabetologie, bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, in der onkologischen Nachsorge sowie in der Ernährungsmedizin. Daher ist sie in enger Abstimmung mit den Hausärzten auch in die Vor- und Nachbehandlung der Adipositaspatienten des GK-Mittelrhein eingebunden. Hausärzte sind aber bei deren erforderlichen lebenslangen Nachsorge nach wie vor die Hauptansprechpartner der Patienten.


Monika Prinzen leitet die Praxis für Innere Medizin – Hausärztliche Versorgung des MVZ Mittelrhein.

Innenstadtentwicklung:

Koblenz

IHK Koblenz setzt mit „Stadtentwicklungscheck“ auf Impulse aus der Wirtschaft

 

Koblenz, 8. Juni 2021. Die IHK Koblenz setzt sich für vitale, attraktive und smarte Innenstädte ein und führt deshalb in vielen Kommunen des IHK-Bezirks einen „IHK-Stadtentwicklungscheck“ durch. „Eine partizipative Innenstadtentwicklung bedeutet für uns, Stimmungsbilder der lokalen innerstädtischen Unternehmen und Verantwortlichen der Innenstadtentwicklung zu sammeln und diese in anschließenden Workshops mit Vertretern der Politik und Wirtschaft zu diskutieren. Die Workshops sollen den Meinungsaustausch zu notwendigen Maßnahmen fördern und diese konkretisieren“, erklärt Adrian Wruck, Planungsreferent der IHK Koblenz.

Verbandsgemeinde hat Anspruch auf weitere Förderung

Gerichtsnews

 für den Neubau einer Kindertagesstätte

Pressemitteilung Nr. 20/2021

Das Verwaltungsgericht Koblenz hat entschieden, dass die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau Anspruch auf eine weitere Förderung in Höhe von ca. 876.000 € gegen den Rhein-Lahn-Kreis für den Neubau der Kindertagesstätte Bachbergweg in Nassau hat.

Weil die dort bestehende fünfgruppige Kindertagesstätte um eine weitere Gruppe erweitert werden musste, plante die Verbandsgemeinde als Trägerin der kommunalen Kindertagesstätte den Neubau einer sechsgruppigen Kindertagesstätte. Für die veranschlagten Investitionskosten von rund 3,6 Millionen € bat sie den Landkreis um eine Zuwendung, der eine Förderung in Höhe von 420.000 € aufgrund seiner Förderrichtlinien bewilligte. Diese sehen bei dem Neubau einer Kindertagesstätte für jede neue Gruppe eine Förderung von je 170.000 € und für jede bestehende Gruppe eine Förderung von je 50.000 € vor. Hiergegen machte die Verbandsgemeinde geltend, ihre Finanzlage erfordere eine Kreisförderung in Höhe von mindestens 40 % der zuwendungsfähigen Investitionskosten. Ihre nach erfolglosem Widerspruchsverfahren gegen den Landkreis erhobene Klage hatte Erfolg.

Schnelltests in Schulen kindergerecht erklärt

Koblenz

- Flyer „Coronadetektive“ für Grundschulkinder

Fragen rund um das Thema Corona und die Testung auf das Virus beschäftigen nicht nur Erwachsene sondern auch Kinder. Deshalb stellt das Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales der Stadt Koblenz allen Grundschülerinnen und -schülern der Stadt kostenfrei einen Informationsflyer zur Verfügung, der Fragen rund um das Thema Corona-Schnelltests kindgerecht beantwortet.

Abgestorbene Ahornbäume werden gefällt

Koblenz

In der Zeit vom 14. bis voraussichtlich 18.06.2021, werden im Bereich der Festung Ehrenbreitstein durch die Rußrindenkrankheit des Ahorns abgestorbene Bäume gefällt. Betroffen durch diese Maßnahme sind der Reiterweg sowie der Rheinsteig im Bereich der ehemaligen Mülldeponie. Die Wege sind während der Fällarbeiten nicht nutzbar.

Sechs Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Koblenz

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 6 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 08.06.2021, 10.00 Uhr). Das sind zwei Personen weniger im Vergleich zur letzten Meldung vom 07. Juni.
 
Ein Fortschreiben dieser Information erfolgt immer dann, wenn sich hierzu Änderungen ergeben.

Beschäftigte meist wegen Psyche krankgeschrieben

Koblenz

Koblenz, 8. Juni 2021 – Die Beschäftigten in Koblenz waren im Jahr 2020 seltener krankgeschrieben als im Landesdurchschnitt. Das geht aus repräsentativen Daten der Krankenkasse BARMER hervor. Für ihre Analysen hat die BARMER die Arbeitsunfähigkeitsmeldungen der bei ihr versicherten Erwerbspersonen aus Rheinland-Pfalz anonymisiert ausgewertet. Der Krankenstand in der Stadt lag bei 4,3 Prozent (Land: 5,0 Prozent, Bund: 4,9 Prozent). „Das bedeutet, dass an einem durchschnittlichen Kalendertag von 1.000 Beschäftigten 43 arbeitsunfähig gemeldet waren“, erläutert Katja Stein, Geschäftsführerin der BARMER in Koblenz.

Auf jeden Beschäftigten mit Wohnsitz in Koblenz entfielen rechnerisch 15,6 gemeldete Arbeitsunfähigkeitstage (Land: 18,3 Tage, Bund: 18,0 Tage). Jeder Beschäftigte in der Stadt meldete sich im Durchschnitt 1,0 (Land und Bund: 1,1) Mal arbeitsunfähig. Stein sagt: „Hauptursache für die Krankschreibungen in Koblenz waren psychische Erkrankungen. In nur zwei der 36 rheinland-pfälzischen Landkreise und kreisfreien Städte wurden weniger Arbeitsunfähigkeitstage wegen Problemen mit dem Muskel-Skelett-System und Verletzungen gezählt.“

Koblenzer Queerbeauftragte trifft irakischen Aktivisten

Koblenz

Dieser Tage hat sich die Koblenzer Queerbeauftragte Ruby Nilges mit dem Aktivisten Amed Sherwan in Koblenz getroffen, um sich über die politischen Zustände in Irakisch-Kurdistan zu auszutauschen.
Amed Sherwan reist unter dem Motto „Queer durchs Land“ durch Deutschland, um Spenden für das LGBTQIA-Projekt „Yeksani“ (Gleichheit) in Silêmanî in Südkurdistan (Irak) zu sammeln. Das Projekt bietet queeren Menschen Beratung und Unterstützung an. 5.000€ konnte er bisher bereits einnehmen.

Veranstaltungsreihe Kultur im Innenhof - Programm 2021

Veranstaltungen

Wie am Freitag berichtet, lädt das Kultur- und Schulverwaltungsamt im Sommer erneut zu insgesamt sieben Veranstaltungen im stimmungsvollen Rathausinnenhof ein. Nachfolgend wird das Veranstaltungsprogramm nachgereicht, welches auch unter www.koblenzkultur.de/kulturiminnenhof  zu finden ist:

Programm 16.06.2021, 19:00 – 21:00 Uhr:
Lesung
Schriftstellerin Katja Kipping liest aus Ihrem Buch "Vertraute Erde"
mit musikalischer Untermalung

Zukunftssicherer Arbeitgeber:

Koblenz

 SGD Nord nimmt an der Messe „Azubispots 2021 mit Unternehmermeile“ in Koblenz teil

Pressemitteilung STRUKTUR- UND GENEHMIGUNGSDIREKTION NORD 

Auf der Suche nach einem sicheren Job mit guten Perspektiven? In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit bietet die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord jungen Menschen genau das. Eine qualifizierte Ausbildung bei der modernen Oberen Landesbehörde eröffnet Einblicke in viele interessante Themenfelder: So ist die SGD Nord zuständig für den Natur- und Umweltschutz, für Gewerbe- und Bauaufsicht, sie betreibt Landesplanung, schützt das Trinkwasser und vieles mehr. Interesse? Bei der Messe „Azubispots 2021 mit Unternehmermeile“ am 11. Juni 2021, 9 bis 15 Uhr, vor dem Koblenzer Schloss ist die SGD Nord mit einem Stand vertreten. Und die Mitarbeiter informieren gern über die vielfältigen Möglichkeiten, die die Behörde zum Berufseinstieg eröffnet.

Foto: SGD Nord

Acht Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Koblenz

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 8 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 07.06.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person weniger im Vergleich zur letzten Meldung vom 04. Juni.
 
Ein Fortschreiben dieser Information erfolgt immer dann, wenn sich hierzu Änderungen ergeben.

Koblenzer Impfzentrum: Das müssen Bürgerinnen und Bürger ab Montag beachten

Koblenz

Am Montag, 7. Juni, wird die Priorisierung zur Impfterminregistrierung, wie vom Bund angekündigt, auch in Rheinland-Pfalz aufgehoben. Da es in diesem Zusammenhang in den vergangenen Tagen im Landesimpfzentrum Koblenz bereits zu einigen Rückfragen kam, möchte der Koblenzer Impfkoordinator Olav Kullak in diesem Zusammenhang auf einige Punkte hinweisen.
 
Um im Landesimpfzentrum Koblenz in der CGM Arena geimpft zu werden, ist weiterhin ein Impftermin zwingend notwendig. „Auch wenn die Priorisierung für Impftermine nunmehr wegfällt, können die Bürgerinnen und Bürger nicht einfach ohne Termin an der CGM Arena vorbeischauen“, erklärt Kullak. Vielmehr gilt auch hier ab 7. Juni weiterhin: Wer sich über das Landesimpfzentrum impfen lassen möchte, muss sich entweder über das landesweite Registrierungsportal www.impftermin.rlp.de oder die Telefonhotline des Landes, Telefon 0800 / 57 58 100 (Montag bis Freitag: 7 Uhr bis 23 Uhr; Wochenende: 10 Uhr bis 18 Uhr), registrieren. Hiernach werden je nach Impfstoffverfügbarkeit dann Termine vergeben. Zunächst einmal werden allerdings alle, die sich bis zum 7. Juni registriert haben, einen Impftermin erhalten.

Der Koblenzer Impfkoordinator Olav Kullak weist im Zusammenhang mit dem Wegfall der Priorisierung für Impftermine auf verschiedene Punkte hin. Foto: Stadt Koblenz/Egenolf


5956 Artikel (373 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

new: 23.06.2021 Vier Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 4 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 23.06.2021, 11.00 Uhr). Das ist eine Person mehr ...

new: 23.06.2021 Maulbeerbaum in Güls wird gefällt

Der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen lässt aktuell einen Baum am Festplatz an der ...

new: 23.06.2021 Mobiles Narkosegerät erleichtert Behandlung von Kindern

Großzügige Spende der Elterninitiative für den Kemperhof  KOBLENZ. „Jetzt können unsere Kinder nicht nur im MRT gut ...

new: 23.06.2021 12 Jahre Netzwerk Kindeswohl

– digitale Großveranstaltung war ein voller Erfolg

Das Netzwerk Kindeswohl der Stadt ...

new: 23.06.2021 35. Landeswettbewerb Alte Sprachen

 – Certamen Rheno-Palatinum – Anna Sophia Zegermacher und Jakob Ibach werden von der Stadt Koblenz ...

new: 22.06.2021 Baumpatenschaften für eine Streuobstwiese

Zeit mit der Familie in der freien Natur verbringen und dabei noch etwas Gutes für den Umwelt- und Naturschutz tun? Genau das möchte die Stadt Koblenz ...

new: 22.06.2021 Kanalerneuerung Bubenheimer Weg

Die Koblenzer Stadtentwässerung führt derzeit Kanalerneuerungsarbeiten im Bubenheimer Weg durch. Die Arbeiten sind zwischenzeitlich so weit ...

new: 22.06.2021 Drei Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 3 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 22.06.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person ...

new: 22.06.2021 Kanalspülfahrzeug spart Wasser ein

Die Koblenzer Stadtentwässerung hat ein neues Kanalspülfahrzeug in Dienst gestellt. Werkleiter Bernhard Mohrs (rechts im Bild) übergab die ...

new: 22.06.2021 Wertstoffsammelbehälter wurden entfernt

Wegen einer Baumaßnahme wurden die Wertstoffsammelbehälter im "Brenderweg" (Einmündung "Memeler Straße"), Koblenz-Lützel, ...

new: 21.06.2021 Wissenschaftsminister Clemens Hoch besucht

Wissenschaftsminister Clemens Hoch besucht die zukünftig neue Universität in ...

new: 21.06.2021 Kanalerneuerung Lambertstraße und Alte Straße

Die Koblenzer Stadtentwässerung wird voraussichtlich in der 26. KW 2021 die Arbeiten an den Fahrbahndecken in der ...

new: 21.06.2021 Vier Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern 4 Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 21.06.2021, 10.00 Uhr). Das ist eine Person mehr ...

Demokratieorte in Koblenz neu erleben

Studierende der Pädagogik an der Universität in Koblenz haben eine digitale Schnitzeljagd über die App Actionbound zum Thema ...

Ausbau Wallersheimer Weg

Das Tiefbauamt der Stadt Koblenz teilt mit, dass die Bauarbeiten zum Ausbau des Wallersheimer Weges im Fördergebiet „Soziale Stadt Neuendorf“ ...

Stadtverwaltung und Radentscheid legen Maßnahmenpaket vor

Intensive Gespräche und Diskussionen liegen hinter den Beteiligten der Stadtverwaltung und des Radentscheids. Unter dem Motto „Koblenz: In Zukunft ...

11 User online

Mittwoch, 23. Juni 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.6.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied